27.11.2022: TuRU Düsseldorf - ETB Schwarz-Weiß (Premiere: cso nimmt Rudi mit, nicht umgekehrt.)
11.08.2022 / cso PC-Ansicht
Oberliga Niederrhein:
SF Hamborn 07 - ETB Schwarz-Weiß 1:2 (1:0)
ETB setzt Lucky Punch

In der Schlussphase hatte sich Hamborn 07 wieder aus der Umklammerung des ETB Schwarz-Weiß lösen können: Gino Mastrolonardo lag das Siegtor für den Aufsteiger auf dem Fuß, wollte dann aber Stefan Jaschin vernatzen. Ein Angriff also noch für die Essener: Marc Gotzeina setzte sich auf der linken Außenbahn durch, steckte Noel Futkeu den Ball zu, und der überwand Hamborns Torwart Marius Delker aus spitzem Winkel. Schiedsrichter Lars Aarts pfiff das intensive Spiel anschließend sofort ab.

Ein glücklicher Dreier für den ETB, der angesichts der Leistungssteigerung nach dem Seitenwechsel gleichzeitig nicht unverdient war. Schwarz-Weiß hatte das von Hamborn 07 initiierte Kampfspiel lange nicht angenommen und defensiv fahrig agiert. Stefan Jaschin verhinderte gegen den von einem Stellungsfehler profitierenden Kevin Menke das 1:0; die anschließende Ecke köpfte Pascal Spors dann reichlich unbedrängt in die Maschen. Wenig später musste Jaschin mit dem Fuß gegen Mastrolonardo retten und auch beim resultierenden Eckball brannte es wieder lichterloh im Essener Strafraum. Kurz vor der Pause verhinderte dann Bünyamin Şahin das mögliche 2:0. Offensiv fand der ETB wenig statt: ein Freistoß von Ferhat Mumcu, eine ungenutzte Schussposition von Giuliano Zimmerling, ein Abseitstor - das war doch sehr mager.

Aus der Pause heraus dominierte der nun galligere ETB urplötzlich die Partie. Marius Delker fischte einen Freistoß Ferhat Mumcus noch aus dem Giebel, dann holte Noel Futkeu einen Handelfmeter heraus, den Bünyamin Şahin zum Ausgleich verwandelte. Ein Lupfer von Prince Kimbakidila strich am verwaisten Hamborner Tor vorbei ins Aus. Drei verletzungsbedingte Wechsel (Reichardt, Kimbakidila, Poznanski) brachten den ETB-Motor zehn Minuten vor Schluss ins Stottern, aber diesmal war das Glück auf Seiten der Essener.

Weiter geht es für den ETB mit einem unangenehmen Heimspiel gegen Germania Ratingen. Uhltra jr. drückt aus dem Urlaub von der Dienstreise die Daumen.

Hamborn 07: Delker - Roth, Bennmann, Wichert, El-Moumen - Golley, Schaar (64.' Diallo), Mastrolonardo, de Stefano (86.' Bode) - Spors (75.' Schiewer), Menke (78.' Ufer).

ETB SW: Jaschin - Poznanski (84.' Gönül), Kubina, Lach, Şahin - Reichardt (78.' Matten), Tietz (46.' Akhal) - Futkeu, Zimmerling (73.' Özbayrak), Mumcu - Kimbakidila (76.' Gotzeina).

Tore: 1:0 (18.') Spors/ 1:1 (64.'/ HE) Şahin, 1:2 (90.'+3) Futkeu.

Schiedsrichter: Lars Aarts (SV Asperden)

Zuschauer: 360