21.08.2022: VfL Bochum 1848 - FC Bayern München (Diesmal sind wir dabei; das ist prima.)
12.10.2021 / cso PC-Ansicht
Niederrheinpokal:
ETB Schwarz-Weiß - FC Fortuna Elten 12:0 (4:0)
Hurra, das ganze Dorf ist da

Uhltra jr mag Pokalspiele aller Art sehr gerne. Auf Seiten der Aktiven, so der langjährig verfestigte Eindruck, sieht das meistens anders aus. Umso schöner war die ehrliche Freude des FC Fortuna Elten über das Niederrheinpokalspiel gegen den ETB Schwarz-Weiß. Der B-Ligist von der niederländischen Grenze hatte sich eigens eine Verlegung an den traditionsreichen Uhlenkrug gewünscht und den Abend zu einem Gemeinschaftserlebnis gemacht. Etwa 60 in rot-weiße Schals, Kappen und Trainingsklamotten gewandete Unterstützer begleiteten den krassen Außenseiter dorthin, wo einst sogar die Deutsche Nationalmannschaft aufgelaufen war, als diese noch etwas galt im eigenen Land. 90 Minuten lang ließen die Emmericher auf der Tribüne die Trommeln wirbeln, beklatschten jede noch so kleine gelungene Aktion, sorgten für reichlich Umsatz am Verpflegungsstand und feierten ihre Jungs nach dem Abpfiff wie Sieger.

Der ETB begegnete seiner Zweitrundenpartie nicht mit der ersten Garde, wohl aber mit vollem Einsatz: Bilal Akhal besorgte aus 16 Metern das ganz frühe 1:0. Gegen Fortuna Eltens kompaktes 5-4-1 war es gar nicht so leicht, Lücken zu reißen, und so dauerte es eine Weile bis zum nächsten Treffer, den Emre Kilav von Rechtsaußen Prince Kimbakidila auflegte. Ein Sololauf des quirligen Robin Walter und ein abgefälschter Schuss Kimbakidilas auf Vorlage des nimmermüden Bünyamin Şahin führten zum 4:0-Pausenstand.

Gästecoach Dennis Rykenbarg antizipierte in der Pause die schwinden Kräfte seiner Mannschaft und stellte die Abwehr in der Art um, dass Sandro Buscher fortan einen Libero klassischer Prägung abgab. Die immer ungehinderter rollende ETB-Offensivlawine hielt freilich auch dieser Kniff nicht auf: Bünyamin Şahin, Clinton Williams, Kapitän Ferhat Mumcu (3) [Anm.: Einem vierten Tor Mumcus in der 64. Minute wurde offenbar unbemerkt von Blog wie Anzeigentafel die Anerkennung verweigert.], Ismail Remmo und Mohamed Cissé trafen für den Oberligisten; Williams erzwang zudem noch ein Eigentor durch Dennis Knoop. Den einzigen Torschuss Fortuna Eltens, den Adrian Arntzen aus etwa 20 Metern abgefeuert hatte, parierte Essens nominell dritter Torwart Jakob Zec.

Für Schwarz-Weiß geht es bereits am Freitagabend weiter mit dem schweren Auswärtsspiel bei Tabellenführer SSVg 02 Velbert. Der Blog ist zeitgleich beim Handball und berichtet anschließend von dort.

ETB: Zec - Ataş (46.' Ngwanguata), Refai, Togbedji - Akhal, Walter - Kilav (46.' Remmo), Mumcu, Şahin - Kimbakidila (46.' Cissé), Williams.

Elten: Bozbay - Winnig, van Brandenburg, Buscher, Jansen, Knoop (65.' Kock) - Schertzinger (49.' Roes), Breemann, Arntzen (81.' Schiller), Incarca (88.' Ullrich) - Fingerhut.

Tore: 1:0 (3.') Akhal, 2:0 (19.') Kimbakidila, 3:0 (25.') Walter, 4:0 (27.') Kimbakidila/ 5:0 (48.') Şahin, 6:0 (50.'/ ET) Knoop, 7:0 (52.') Williams, 8:0 (54.') Mumcu, 9:0 (54.') Remmo, 10:0 (67.') Mumcu, 11:0 (70.') Mumcu, 12:0 (86.') Cissé.

Schiedsrichter: Florian Nakot (TB Oberhausen)

Zuschauer: 105