Grounds

Suche

2024/2025 (2)
2023/2024 (78)
2022/2023 (102)
2021/2022 (95)
2020/2021 (99)
2019/2020 (124)
2018/2019 (170)
2017/2018 (148)
2016/2017 (143)
2015/2016 (165)
2014/2015 (186)
2013/2014 (108)
2012/2013 (142)
2011/2012 (138)
2010/2011 (27)
2009/2010 (29)
2008/2009 (31)
2007/2008 (2)
2006/2007 (2)
2005/2006 (1)
2003/2004 (1)
2004-2025 (1793)

Über uns



14.12.2023 / cso  
Fußballkultur:
Mythos und Moderne. Fußball im Ruhrgebiet
Wo Schwarz-Weiß noch etwas gilt

Die erste fotographische Gesamtschau zum Ruhrgebietsfußball lockte Uhltra jr. schon lange in das Ruhr Museum auf Zeche Zollverein. Geführt von den Autoren Uwe Wick und Georg Schrepper, die in ihren historischen Publikationen mit viel Liebe die großen Zeiten des Essener Fußballs zur Geltung kommen lassen, kam es nun endlich zu einem Besuch auf der 12-Meter-Ebene des Weltkulturerbes.

Der Umstand, dass der Sportfotographie bis zu Rot-Weiss Essens Amateurmeisterschaft im Jahr 1992 die Farbe fehlte, weil die Tageszeitungen in ihren Sportteilen ohnehin nur Schwarz-Weiß-Bilder abdruckten, war Uhltra jr. bislang nicht bewusst gewesen. Die Ausstellungsgliederung in Mythos und Moderne lag also schon rein technisch auf der Hand. Inhaltlich führte die Gegenüberstellung eindrucksvoll vor Augen, auf welche Weise sich der Fußball gerade in den letzten 30 Jahren gewandelt hat. Himmelweit die Unterschiede, wie und in welchen Aspekten er der Öffentlichkeit präsentiert wird: Pop-Art-Exponate wie Andreas Gurskys Monumentalaufnahme von der Dortmunder Südtribüne auf der einen, sozio-kulturell motivierte Einzelportraits von Zuschauern aus den 1950ern auf der anderen Seite geben der in Kooperation von Deutschem Fußballmuseum und Ruhr Museum enstandenen Ausstellung die nötige Spannung für eine reflektierte Betrachtung der über 400 Exponate.

Der ETB Schwarz-Weiß spielt erfreulicherweise eine herausgehobene Rolle im Bereich Mythos. RWE-Anhänger Uwe Wick erkannte neidlos an, dass sein Verein erst in den 1940er Jahren die Vorherrschaft in der Stadt Essen übernahm. Freunde des VfL Bochum kommen ebenfalls auf ihre Kosten, wobei neben den kultigen 1970ern auch der Bochumer Gegenwart überraschend viel Raum gegeben wird. Für Erheiterung sorgte insbesondere das Bild eines Fallrückzieherversuchs von Uhltras-Liebling Silvère Ganvoula.

Geöffnet hat die Ausstellung auf Zeche Zollverein, deren Besuch sich unbedingt lohnt, noch bis zum 04.02.2024; eine Verlängerung ist nicht unwahrscheinlich. Inhaber einer Dauerkarte von einem Revierclub bekommen 30% Rabatt auf ihren Eintrittspreis.


       
       
   
Fotos: cso
Bild anklicken für größere Darstellung.
 
[ zurück ]  
Unser Wiki
» Niederrheinpokal «
» Spvg Schonnebeck 1910 «
» Clinton Williams «
» Dietmar Klinger «
» Sascha Wolf «
» Reviersport «
» Pier Schulz «
» Jens Lehmann «
» Niko Bosnjak «
» Thomas Thiel «
» Giuliano Zimmerling «
» Derby «
» Philipp Gutkowski «
» Schaschlikbrüder «
» Frederik Lach «
» Abdou-Nassirou Ouro-Akpo «
» Marian Sarr «
» Abu-Bekir El-Zein «
» Björn Matzel «
» Heinrich Losing «
» MSV Duisburg «
» Martin Annen «
» Atakan Karazor «
» Karl Weiß «
» Mirko Strasdin «
» Benny Christ «
» Christos Pappas «
» Christoph Kasak «
» Oberliga Niederrhein 2024/2025 «
» Oberliga Niederrhein «
» ... «

Vintage
ETB-Fanclub SWR e.V.
· Chronik ·
· Uhlengruft ·
· Spieler des Jahres ·
· 100-Freunde-Wand ·