Grounds

Suche

2024/2025 (2)
2023/2024 (78)
2022/2023 (102)
2021/2022 (95)
2020/2021 (99)
2019/2020 (124)
2018/2019 (170)
2017/2018 (148)
2016/2017 (143)
2015/2016 (165)
2014/2015 (186)
2013/2014 (108)
2012/2013 (142)
2011/2012 (138)
2010/2011 (27)
2009/2010 (29)
2008/2009 (31)
2007/2008 (2)
2006/2007 (2)
2005/2006 (1)
2003/2004 (1)
2004-2025 (1793)

Über uns



24.09.2023 / cso  
Oberliga Niederrhein:
Mülheimer FC 97 - DJK Adler Union Frintrop 1:2 (1:1)
Kubina fliegt, Adler siegt.

Die Gunst der Stunde nutzte Adler Union Frintrop im Aufsteigerduell beim Mülheimer FC 97. Gegen zehn Mann gelang dem Team von Marcel Cornelißen der zweite Saisonsieg in der Oberliga Niederrhein.

Genau danach hatte es in der ersten Halbzeit beileibe nicht ausgesehen: Von drei Offensivpielern bedrängt, geriet der Adler-Spielaufbau meist hastig und unpräzise; gegen den Ball klaffte vor der neuen Fünferkette ein unentschuldbares Loch im Mittelfeld. Der MFC brauchte dennoch eine gute halbe Stunde, um all das zu bestrafen. Anıl Yıldırım hatte halbrechts viel Platz zum Flanken, Robert Molango köpfte ebenfalls lasch gedeckt das 1:0. Wenige Minuten später holte Yannick Reiners gegen Rechtsverteidiger Jesaja Maluze einen Foulelfmeter heraus. Timo Dapprich probierte es rechts unten, aber Tolunay İşik machte sich ganz lang und wehrte zur Ecke ab. Dass es trotzdem mit einem 1:1 in die Kabinen ging, verdankte Adler Union Luca Pirredda, der sich das Herz für eine feine Einzelaktion nahm.

Gleich nach Wiederbeginn hielt Stefan Jaschin stark gegen Yıldırım, der sich zuvor gegen Frintrops Kapitän Leon Engelberg durchgesetzt hatte. Dann die spielentscheidende Szene: Ex-ETBer Pascal Kubina sprang bei einer Abwehraktion der Ball erkennbar unabsichtlich an die Hand. Schiedsrichter Ramon Leon Falke lokalisierte das Delikt außerhalb des Sechzehnmeterraums und zeigte Kubina Rot - selbst durch die passend zum Trikot gewählte grüne Sonnenbrille war das eine zu harte Entscheidung. Adler fasste nun endlich kollektiv Mut und spielte Mülheim an die Wand: Yannick Reiners verpasste das 2:1 gleich dreimal auf Vorlage von Tim Boenisch (57.'), Dominik Stukator (61.') und Luca Pirredda (69.'). Noah Karthaus (62.') und Pirredda (81.') schlossen ebenfalls glücklos ab. Es musste also die 90. Minute her: Flanke von rechts, Kopfball Tommy Groll, Sieg Adler Union. Dass Anıl Yıldırım diesen tief in der Nachspielzeit einen Meter vor dem Tor hätte verhindern können, sei zwar erwähnt. Nach den peinlichen Schauspieleinlagen in der Schlussviertelstunde hatte der MFC aber wirklich nichts Zählbares verdient.

Für Adler Frintrop geht es weiter mit einem Heimspiel gegen Ratingen 04/19, der Mülheimer FC 97 muss nächste Woche zum ETB Schwarz-Weiß.

MFC: T. İşik - J. Maluze (90.'+2 Touré), Kubina, Kayaoğlu, Beira (89.' Nguala) - Anadol (90.'+2 Sabancı), Ihnacho, Uzun (66.' Aldemir) - Yıldırım, Molango (78.' Yeboah), Sat.

Adler: Jaschin - Dapprich (90.'+2 Dickmann), N. Toepelt, Karthaus (62.' Fazlija), Engelberg, Bönisch - Ohters, Hoffmann (79.' Uehmann), Pirredda (90.'+3 L. Toepelt) - Stukator (62.' Groll), Y. Reiners.

Tore: 1:0 (33.') Molango, 1:1 (45.') Pirredda/ 1:2 (90.') Groll.

Rote Karte: Kubina (51.'/ Verhindern einer klaren Torchance)

Bes. Vork.: İşik pariert FE von Dapprich (36.').

Schiedsrichter: Ramon Leon Falke (SV 19 Straelen)

Zuschauer: 200
[ zurück ]  
Unser Wiki
» Niederrheinpokal «
» Spvg Schonnebeck 1910 «
» Clinton Williams «
» Dietmar Klinger «
» Sascha Wolf «
» Reviersport «
» Pier Schulz «
» Jens Lehmann «
» Niko Bosnjak «
» Thomas Thiel «
» Giuliano Zimmerling «
» Derby «
» Philipp Gutkowski «
» Schaschlikbrüder «
» Frederik Lach «
» Abdou-Nassirou Ouro-Akpo «
» Marian Sarr «
» Abu-Bekir El-Zein «
» Björn Matzel «
» Heinrich Losing «
» MSV Duisburg «
» Martin Annen «
» Atakan Karazor «
» Karl Weiß «
» Mirko Strasdin «
» Benny Christ «
» Christos Pappas «
» Christoph Kasak «
» Oberliga Niederrhein 2024/2025 «
» Oberliga Niederrhein «
» ... «

Vintage
ETB-Fanclub SWR e.V.
· Chronik ·
· Uhlengruft ·
· Spieler des Jahres ·
· 100-Freunde-Wand ·