21.08.2022: VfL Bochum 1848 - FC Bayern München (Diesmal sind wir dabei; das ist prima.)
Mobil

Grounds

2022/2023 (7)
2021/2022 (95)
2020/2021 (99)
2019/2020 (124)
2018/2019 (170)
2017/2018 (148)
2016/2017 (143)
2015/2016 (165)
2014/2015 (186)
2013/2014 (108)
2012/2013 (142)
2011/2012 (138)
2010/2011 (27)
2009/2010 (29)
2008/2009 (31)
2007/2008 (2)
2006/2007 (2)
2005/2006 (1)
2005-2023 (1618)

Suche

Über uns

Datenschutzerklärung

Impressum




Vintage
ETB-Fanclub SWR e.V.
· Chronik ·
· Uhlengruft ·
· Spieler des Jahres ·
· 100-Freunde-Wand ·

23.10.2021 / cso Mobilansicht
C-Junioren-Kreisklasse Bochum:
BW Weitmar Gençlerbirliği - SV Phönix Bochum II 6:1 (2:1)
Hoş geldiniz

Das Angebot des VfL Bochum war sehr gut gemeint, aber doch irgendwie auch ein Rechenexempel: Anstatt bei jedem Heimspiel von neuem seinen 2G-Status nachweisen zu müssen, wurde den gut 14.000 Dauerkarteninhabern angeboten, ein fälschungssicheres Hologramm auf das Saisonticket aufzubringen - vorausgesetzt, man komme abseits des Spielbetriebs einmal zum Stadion. Für jemanden, der wie Uhltra jr außerhalb Bochums wohnt, kein Katzensprung: Hin- und Rückweg mit Bus und Straßenbahn nehmen zusammen 140 Minuten in Anspruch. Bei etwa zehn Extraminuten für den 2G-Nachweis pro Heimspiel eine ziemliche Nullsumme. Es sei denn, man sammelt unterwegs noch einen neuen Ground, und genau das machte der Schreiber dieser Zeilen am Samstagmittag.

Ziel des Abstechers war die traditionsreiche Anlage An der Landwehr in Weitmar. Hier kickte einst der SV 13 Ehrenfeld, in den 1950er Jahren sogar in der damals drittklassigen Landesliga Westfalen. 2001 war Schluss, und der bereits umbenannte Club ging in die SG Giesenbruch Ehrenfeld (heute CSG Westpark) auf. Den Platz an der Landwehr sicherte sich Blau-Weiß Weitmar Gençlerbirliği 95, das zuvor in Querenburg nahe der Ruhr-Universität kickte. Durch das rührige Wirken eines Gründungsmitglieds hat sich bei Gençlerbirliği (türkisch für "Jugendvereinigung") eine Nachwuchsabteilung etabliert, die heute von den drei- bis fünfjährigen Minikickern bis zur C-Jugend reicht; eine Herrenmannschaft ist in der C-Liga beheimatet.

Geboten wurde dem Blog eine Partie der Bochumer U15-Kreisklasse, in der Gençlerbirliği mit einer 9er-Mannschaft antritt. In der reichlich schiefen Tabelle wiesen Weitmar Gençlerbirliği und die Gäste von Phönix Bochum II vor ihrem Duell einen ähnlichen Punkteschnitt von 1,5 bzw. 1,67 auf. Phönix erwischte den besseren Start, biss sich aber an Gençlerbirliği-Torwart Utku die Zähne aus. Die Hausherren machten es besser und kombinierten sich zum 1:0 durch Abdul, das eine Schimpftirade des von Phönix gestellten Linienrichters nach sich zog. Der aus den Reihen von Gençlerbirliği stammende Schiedsrichter ließ sich nicht darauf ein, stand den Gästen kurz vor der Pause dafür einen fragwürdigen Foulelfmeter zu, den Andrej zum 2:1 verwandelte - in der Zwischenzeit hatte Miraç einen Konter zum zweiten Weitmarer Tor genutzt.

Miraç stellte nach dem Seitenwechsel auch den alten Vorsprung wieder her, wobei sein Foulelfmeter gänzlich unstrittig war. Gençlerbirliği hatte nun erkennbar mentales Oberwasser, was sich in zwei formschönen Treffern von Luca niederschlug. In der Nachspielzeit besorgte Innenverteidiger Umuthan den 6:1-Endstand.

Tore: 1:0 (13.') Abdul, 2:0 (24.') Miraç, 2:1 (35.'/ FE) Andrej/ 3:1 (49.'/ FE) Miraç, 4:1 (58.') Luca, 5:1 (60.') Luca, 6:1 (70.'+1) Umuthan.

Schiedsrichter: N.N. (BW Weitmar Gençlerbirliği)

Zuschauer: 35


       
       
       

Fotos: cso
Bild anklicken für größere Darstellung.
 
[ zurück ]  
Unser Wiki
» Atakan Karazor «
» Sunay Acar «
» ETB II «
» Jens Lehmann «
» FC Kray «
» Rudolf Zedi «
» Cengiz Kabalakli «
» WAZ «
» Hans Meiler «
» Noel Futkeu «
» Abdou-Nassirou Ouro-Akpo «
» Hansi «
» Ismael Remmo «
» Kohei Yokozawa «
» Carl Wilson «
» Christian Schuh «
» ... «