21.09.2019: ETB Schwarz-Weiß U15 - SG Schönebeck U15 (cso kommt mit dem Rad.)
Mobil

Grounds

2019/2020 (51)
2018/2019 (179)
2017/2018 (148)
2016/2017 (143)
2015/2016 (165)
2014/2015 (187)
2013/2014 (108)
2012/2013 (143)
2011/2012 (138)
2010/2011 (28)
2009/2010 (29)
2008/2009 (31)
2007/2008 (2)
2006/2007 (2)
2005/2006 (1)
2005-2020 (1355)

Über uns

Datenschutzerklärung

Impressum



Vintage
ETB-Fanclub SWR e.V.
· Chronik ·
· Uhlengruft ·
· Spieler des Jahres ·
· 100-Freunde-Wand ·

01.09.2019 / pjg Mobilansicht
Bezirksliga:
Duisburger FV 08 - Mülheimer SV 07 3:0 (2:0)
Ende Juni 2019 war Uhltra sen. erstmals bei einem Heimspiel des Duisburger FV 08 zu Gast, damals brachten die Hochfelder den Aufstieg in die Bezirksliga unter Dach und Fach (klicken). Seit heute kann die bessere Hälfte die Begeisterung für die Grunewald-Kampfbahn nachempfinden: Neben einem tollen Ground überzeugten äußerst freundliche Gastgeber, das Vereinsheims sowie das Catering - frische Pizza und klasse Bratwurst - der 08er, das aus Flaschen gereichte heimische Pils war bestens gekühlt.

Die leicht favorisiert angereisten Gäste aus Mülheim an der Ruhr, zu deren Kader der ehemalige Essener Schwarz-Weiße Ruben Nipken gehört, die vom kurzzeitigen (1991/1992) ETB-Akteur Dirk Roenz trainiert werden und die vom langjährigen (1990-1999) ETB-Leistungsträger Ralf Zils begleitet wurden, hatten über 90 Minuten gesehen nicht den Hauch einer Chance - abgesehen von einem Lattenschuß in der ersten Spielminute. Wie wäre die Partie gelaufen, wenn hier das 0:1 gefallen wäre? Unabhängig davon: Ex-Profi Dirk Pusch, seit Saisonbeginn beim Aufsteiger verantwortlich, hatte seine Schützlinge gut eingestellt und dirigierte die Truppe - jederzeit fair - von der Seite. Die Grün-Weißen hatten weniger Spielanteile, zeigten sich aber deutlich effektiver und beeindruckten mit enormem Teamgeist. Vor gut 100 Zuschauern mußte Ikenna Onukogu nur ein einziges Mal sein Können unter Beweis stellen, mit breiter Brust vereitelte der Keeper der Gastgeber beim Stande von 1:0 in einer 1:1-Situation einen Gegentreffer. Die Führung bereitete Ahmed Ammari in der fünften Minute auf der linken Seite bärenstark vor, Abdoulaye Sall mußte nur noch einschieben. Das 2:0 fiel unmittelbar vor dem Pausenpfiff durch einen verwandelten Foulelfmeter von Mergim Rustemi, Schiedsrichter Alexander Portnov, der die - insgesamt wünschenswert faire - Partie zusammen mit Leonie Kohaus und Erva Gündüz bestens im Griff hatte, zögerte nach der Attacke von Mülheims Kapitän Benjamin Käsch gegen Egzon Krasniqi keine Sekunde. Nach dem Seitenwechsel erhöhten die Gäste den Druck, doch im Strafraum war die Luft immer wieder raus - die Gastgeber gaben sich einfach keine Blöße und Schüsse aus der Distanz landeten im Niemandsland. In der 78. Minute bezwang dann der gänzend freigespielte Austin Iluebbey Gäste-Keeper Timo Schunk zum 3:0, nach 94 Minuten stand der erste Saisonsieg des Aufsteigers fest.


Idylle pur mitten im Ruhrpott
- Anklicken für größere Version -


       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       

Fotos: pjg
Bild anklicken für größere Darstellung.
 
[ zurück ]  
Unser Wiki
» Axel S. «
» Kai S. «
» Markus R. «
» Ernst Böhle «
» Karl Weiß «
» Heinz Hofer «
» Manfred Wölpper «
» Lortzigen «
» Mirko Strasdin «
» Klaus R. «
» Cheerleading «
» ... «