24.08.2019: VfL Gummersbach - TuSEM Essen (Was für eine Saisoneröffnung!)
27.08.2019: DJK Adler Union Frintrop - TuSEM Essen (Kreispokal)
Mobil

Grounds

2019/2020 (28)
2018/2019 (179)
2017/2018 (148)
2016/2017 (143)
2015/2016 (165)
2014/2015 (187)
2013/2014 (108)
2012/2013 (143)
2011/2012 (138)
2010/2011 (28)
2009/2010 (29)
2008/2009 (31)
2007/2008 (2)
2006/2007 (2)
2005/2006 (1)
2005-2020 (1332)

Über uns

Datenschutzerklärung

Impressum



Vintage
ETB-Fanclub SWR e.V.
· Chronik ·
· Uhlengruft ·
· Spieler des Jahres ·
· 100-Freunde-Wand ·

27.07.2019 / pjg Mobilansicht
Regionalliga West:
Bergisch Gladbach 09 - VfB Homberg 0:1 (0:0)
Da kann man nur staunend den Hut ziehen: Das Auftaktspiel in der Regionalliga West hat der VfB Homberg heute bei Mitaufsteiger Bergisch Gladbach 09 1:0 gewonnen, damit einen gelungenen Einstand in der vierthöchsten Spielklasse gefeiert und bleibt im Kalenderjahr 2019 in Meisterschaftsspielen ungeschlagen. Auch wenn der Erfolg über 90 Minuten gesehen glücklich war, kann man den "großen Namen" der kommenden Wochen - Rot-Weiss Essen, Sportfreunde Lotte, Wuppertaler SV, Alemannia Aachen - gelassen entgegen sehen.

Trainer Stefan Janßen nominierte nahezu die Elf, die auch beim letzten Testspiel gegen den FC Kray begonnen hatte, nur Justin Walker stand für Can Serdar auf dem Platz. Auf der Tribüne saßen die nicht einsatzbereiten Ferdi Acar, Patrick Dertwinkel und Julien Rybacki sowie Andreas Kossenjans, Phil Britscho und Fabio Dias, in der Regionalliga sind nur sieben Bankplätze vorgesehen. Die Gastgeber begannen bei hochsommerlichem Wetter druckvoll, nach knapp zehn Minuten waren zwei geblockte Versuche von Danny Rankl und ein Drehschuß von Justin Walker die ersten Offensivaktionen der Gelb-Schwarzen. Dann vollbrachte VfB-Keeper Philipp Gutkowski seine erste Glanztat, als er einen Schuß von Claudio Heider entschärfte. Auch 09-Torwart Peter Stümer zeigte sein Können und war gegen Dennis Wibbe (12.), Pierre Nowitzki (21.) und Koray Kacinoglu (29.) auf dem Posten, Gutkowski stoppte den frei auf ihn zulaufenden Metin Kizil großartig. Kizil tauchte immer wieder gefährlich vor dem VfB-Tor auf, in der 37. Minute verhinderte Metin Kücükarslan mit letztem Einsatz einen Treffer des Stürmers. Auch nach einem Querpaß von Ajet Shabani war es Kücükarslan, der den einschußbereiten Baris Sarikaya abblockte. Und dann kam die letzte Minute der ersten Halbzeit, in der Philipp Gutkowski über sich hinauswuchs und innerhalb weniger Sekunden drei "Unhaltbare" ins Feld zurücklenkte.

Auch nach dem Seitenwechsel versuchten die Gastgeber, das Homberger Tor zu berennen, aber es wurde nur noch selten wirklich gefährlich. Gutkowski rettete einmal stark gegen Yoschua Grazina (47.), danach waren es die Verteidiger, die die Angrifssversuche der Gastgeber konsequent unterbanden. Markus Wolf (59.) und Koray Kacinoglu (63.) retteten jeweils zur Ecke, Mike Koenders und Robin Urban schirmten Kizil & Co. ab, Metin Kücükarslan und Pierre Nowitzki halfen - wo immer nötig - aus. Die Gelb-Schwarzen um den nimmermüden Kapitän Dennis Wibbe kämpften über 90 Minuten vorbildlich und hatten im letzten Drittel offensichtlich "mehr Körner". Ein Schuß von Justin Walker flog knapp am rechten Lattenkreuz vorbei (68.), nach einer Flanke von Marvin Lorch wurde Wibbe in letzter Sekunde geblockt (69.). Eine klasse Aktion auf der rechten Seite - Kacinoglu und Wibbe dribbelten und "doppelpaßten" sich in den Strafraum - wurde zur Ecke geklärt, eine Flanke von Markus Wolf landete auf der Latte. Und dann kam die 78. Minute: Justin Walker gab von rechts eine Ecke nach innen, Danny Rankl sprang - wie man es von ihm kennt - sehr hoch, erwischte den Ball und traf zum 0:1. Die zahlreich erschienenen VfB-Fans unter den 450 Besucherinnen und Besuchern bejubelten den ersten Treffer des Aufsteigers vom Rheindeich, die Mannschaft feierte auf dem Feld und war dann sofort wieder hochkonzentriert. Bergisch Gladbach 09 warf in der Schlußphase alles nach vorne - zuletzt war auch Keeper Stümer im VfB-Strafraum zu finden -, doch die Gäste ließen nichts mehr anbrennen. Die vier eingewechselten Spieler fügten sich nahtlos ein, das Team von Trainer Stefan Janßen ging resolut zur Sache und brachte den Auftaktsieg unter Dach und Fach.

Weiter geht es morgen in einer Woche mit einem Heimspiel gegen Rot-Weiss Essen, gespielt wird am Sonntag.

VfB Homberg: Gutkowski - Kacinoglu, Urban, Koenders, Wolf - Nowitzki (88. Jafari), Kücükarslan (90. Kogel) - Lorch (75. Serdar), Wibbe, Walker - Rankl (84. Kader)

Tor: 0:1 (78.) Rankl

Schiedsrichter: Felix Weller (Neunkirchen)

Zuschauer: 450



       
       
       
       
       
       
       
       
       

Fotos: pjg
Bild anklicken für größere Darstellung.
 
[ zurück ]  
Unser Wiki
» Regionalliga 2019/2020 «
» Christoph Kasak «
» Niederrheinpokal «
» Gaziantepspor Essen «
» Mirko Strasdin «
» Klaus R. «
» GENO-Cup «
» Marian Sarr «
» Robin Fechner «
» Paul Voß «
» Facebook «
» ... «