24.08.2019: VfL Gummersbach - TuSEM Essen (Was für eine Saisoneröffnung!)
27.08.2019: DJK Adler Union Frintrop - TuSEM Essen (Kreispokal)
Mobil

Grounds

2019/2020 (28)
2018/2019 (179)
2017/2018 (148)
2016/2017 (143)
2015/2016 (165)
2014/2015 (187)
2013/2014 (108)
2012/2013 (143)
2011/2012 (138)
2010/2011 (28)
2009/2010 (29)
2008/2009 (31)
2007/2008 (2)
2006/2007 (2)
2005/2006 (1)
2005-2020 (1332)

Über uns

Datenschutzerklärung

Impressum



Vintage
ETB-Fanclub SWR e.V.
· Chronik ·
· Uhlengruft ·
· Spieler des Jahres ·
· 100-Freunde-Wand ·

26.05.2019 / pjg Mobilansicht
Oberliga Niederrhein:
SC Velbert - VfB Homberg 1:2 (1:0)
Der VfB Homberg marschiert weiter. Heute wurde das Gastspiel beim SC Velbert 2:1 gewonnen, der Meister und Aufsteiger kann jetzt auf 25 Saisonsiege, sieben Unentschieden sowie eine einzige Niederlage zurückschauen. Der Blick auf die Tabelle bleibt irgendwie surreal: Die Sportfreunde Baumberg als Zweiter liegen sechzehn und der drittplazierte 1. FC Bocholt 26 Zähler hinter den Gelb-Schwarzen. Und: Die Homberger haben die 100-Tore-Marke geknackt, ein Treffer fehlt noch, um den Rekord der SSVg. Velbert zu verbessern.

Die Gastgeber ehrten vor dem Anpfiff zunächst den Meister und Aufsteiger VfB Homberg - herzlichen Dank für diese tolle Geste - und verabschiedeten dann neben mehreren Spielern auch Trainer Ralf vom Dorp und Co-Trainer Andreas Berkenkamp, die elf Jahre für die Clubberer aktiv waren und den Sport-Club von der Bezirks- in die Oberliga geführt haben. Trainer Stefan Janßen und Co-Trainer Peter Cernuta, die beide auch schon zwei VfB-Aufstiege verantworten, nahmen gegenüber der Vorwoche fünf Änderungen vor: Im Tor stand Robin Offhaus, Felix Clever, Thorsten Kogel, Dennis Wibbe und Markus Wolf kehrten in die Startelf zurück. Jonas Haub, Andreas Kossenjans, Metin Kücükarslan, Tevfik Kücükarslan und Colin Schmitt nahmen neben Emre Demircan, Philipp Gutkowski und Mario Knops auf der Bank Platz. Ferdi Acar, Jerome Manca, Marvin Roch und Julien Rybacki mußten passen.

Der Tabellenführer begann überlegen, insgesamt aber war die erste Halbzeit überwiegend als "Sommerkick" zu bewerten. Zwingende Chancen gab es kaum zu verzeichnen, die Keeper hatten sehr wenig zu tun. In der 41. Minute vergab Merveil Tekadiomona aus kurzer Distanz, machte es aber wenig später besser und sorgte nach einem groben Mißverständnis für das 1:0. Die Gastgeber, die sich zum viertbesten Rückrunden- und drittbesten Heimteam gemausert haben, zeigten sich deutlich stärker als im Hinspiel.

Trainer Stefan Janßen wechselte zur Halbzeit zweimal, sein Team steigerte sich. Und als Patrick Dertwinkel mit einem herrlichen Schuß den Ausgleichstreffer erzielen konnte, hatten die zahlreich mitgereisten VfB-Fans Hoffnungen auf den nächsten "Dreier". Die Kräfte der Gastgeber ließen ein wenig nach, in der 73. Minute hätte es trotzdem 2:1 stehen können. Doch der Jubel der SC-Fans verstummte schnell, Burak Yildiz köpfte den Ball nach einer Ecke an den Pfosten. Dann zeigte Marvin Lorch tollen Einsatz, eroberte an der Torauslinie einen längst verlorenen Ball zurück und legte quer auf Dennis Wibbe. Der Kapitän setzte das runde Leder in Rücklage mit dem linken Fuß ins linke Eck - das 100. Saisontor des VfB Homberg bedeutete die 2:1-Führung für den Spitzenreiter. In der Schlußviertelstunde wurde die Partie einseitig, Tevfik Kücükarslan, Pierre Nowitzki und Danny Rankl hätten die Führung ausbauen können. Am Ende hätte sich das Auslassen fast gerächt, doch Robin Offhaus verhinderte in der Nachspielzeit gegen Tekadiomona den Ausgleich und hielt so den insgesamt verdienten Sieg fest.

Ein Nachtrag noch: Marc Flotho mußte kurz nach dem Seitenwechsel mit mutmaßlich schwerer Verletzung vom Feld und wurde offenbar von einem Rettungswagen abgeholt. Wir wünschen dem SC-Spieler von dieser Stelle aus alles Gute.

Das war also das letzte Oberliga-Auswärtsspiel der Spielzeit 2018/2019, in einer Woche endet die Saison mit einem Heimspiel gegen Union Nettetal. Dabei geht es für die Gäste darum, den drohenden Abstieg zu vermeiden.

VfB Homberg: Offhaus - Kogel, Clever (46. Haub), Koenders, Wolf (46. T.Kücükarslan) - Lorch, Dertwinkel, Nowitzki, Walker - Wibbe (81. M.Kücükarslan), Rankl

Tore: 1:0 (41.) Tekadiomona, 1:1 (54.) Dertwinkel, 1:2 (75.) Wibbe

Schiedsrichter: Thomas Ulitzka (Bocholt)

Zuschauer: 310


       
       
       
       
       
       
       
       

Fotos: pjg
Bild anklicken für größere Darstellung.
 
[ zurück ]  
Unser Wiki
» Regionalliga 2019/2020 «
» Christoph Kasak «
» Niederrheinpokal «
» Gaziantepspor Essen «
» Mirko Strasdin «
» Klaus R. «
» GENO-Cup «
» Marian Sarr «
» Robin Fechner «
» Paul Voß «
» Facebook «
» ... «