24.08.2019: VfL Gummersbach - TuSEM Essen (Was für eine Saisoneröffnung!)
27.08.2019: DJK Adler Union Frintrop - TuSEM Essen (Kreispokal)
Mobil

Grounds

2019/2020 (26)
2018/2019 (179)
2017/2018 (148)
2016/2017 (143)
2015/2016 (165)
2014/2015 (187)
2013/2014 (108)
2012/2013 (143)
2011/2012 (138)
2010/2011 (28)
2009/2010 (29)
2008/2009 (31)
2007/2008 (2)
2006/2007 (2)
2005/2006 (1)
2005-2020 (1330)

Über uns

Datenschutzerklärung

Impressum



Vintage
ETB-Fanclub SWR e.V.
· Chronik ·
· Uhlengruft ·
· Spieler des Jahres ·
· 100-Freunde-Wand ·

24.03.2019 / pjg Mobilansicht
Bezirksliga:
SC 1920 Oberhausen - VfB Homberg II 3:2 (0:1)
Schade: Mit leeren Händen kehrte unsere zweite Mannschaft heute vom Gastspiel beim SC 1920 Oberhausen zurück, 3:2 hieß es am Ende zu Gunsten der Gastgeber. Damit rangiert das Team vom Rheindeich auf dem vierten Tabellenplatz, Rang drei ist für den Aufsteiger aber noch in Reichweite.

Trainer Sunay Acar reiste mit gerade mal dreizehn Feldspielern ins Knappenviertel, bei sonnigem, aber dennoch kühlem Wetter begannen die Gäste stark. Auf dem gut zu bespielenden Aschenplatz war es Carsten Golinski, der mit einem feinen Paß auf Luca Palla früh die Führung der Homberger vorbereitete - der Goalgetter blieb vor Keeper Dennis van Hüth eiskalt und netzte gekonnt ein. Auf beiden Seiten waren weitere gute Aktionen zu verzeichnen, es blieb aber bis zur Pause beim 0:1.

;

Die Sportanlage des SC 1920 Oberhausen
- Anklicken für größere Version -


Nach dem Seitenwechsel hätten die Gäste durch einen von van Hüth stark gehaltenen Freistoß von Luca Palla, einen Gewaltschuß von Sinan Atabay oder bei einer Doppelchance von Murat Öztürk und Atabay nach Vorarbeit von Stefan Schindler erhöhen können. Stattdessen schockte Schiedsrichter Marvin Justin Otto die Gelb-Schwarzen mit einem Elfmeterpfiff, der früher entweder wegen "angelegtem Arm" oder wegen "angeschossen" nicht erfolgt wäre. Die unsägliche Handspielregel aber war erfreulicherweise wenig später obsolet: Björn Kuhlmann parierte den nicht einmal schlecht geschlossenen Strafstoß klasse. Als dann auch noch Marko Djurdjevic nach einem Foul an Murat Öztürk nachtrat und dafür die rote Karte sah, schien alles für die Gäste zu laufen. Doch im Gegenzug traf David Möllmann aus kurzer Distanz zum Ausgleich, eine Viertelstunde später hob Spielertrainer Ümit Ertural einen direkten Freistoß sehenswert über die Mauer zum 2:1. Die Homberger versuchten alles, selbst nach dem 3:1 durch einen von Tobias Schiek abgefälschten Ball ging es weiter nach vorne. Doch zu mehr als zum 3:2 - Luca Palla nutzte einen nach Foul an Michael Wiedemann gegebenen Foulelfmeter zu seinem sechzehnten Saisontreffer - reichte es nicht mehr. Daß in der Nachspielzeit ein übler Einsatz gegen VfB-Torwart Kuhlmann - Fuß Richtung Kopf - von hinter dem Tor stehenden "Damen" mit peinlichen Schmähgesängen "weil Du ein Mädchen bist" "honoriert" wurde, rundete den gebrauchten Tag für VfB Homberg II ab. (Aber für seine "Fans" kann ein Club ja nichts...)

Weiter geht es in einer Woche mit einem Heimspiel gegen den Hamminkelner SV.

VfB Homberg II: Kuhlmann - Golinski, Skerwiderski, Schiek, Özmen (78. Wiedemann) - Murke, Preuß - Schindler, Atabay, Öztürk (83. Duljaj) - Palla

Tore: 0:1 (12.) Palla, 1:1 (55.) D.Möllmann, 2:1 (69.) Ertural, 3:1 (80. / ET) Schiek, 3:2 (86. / FE) Palla

Rote Karte: Djurdjevic (54. / Nachtreten)

Besonderes Vorkommnis: Weinknecht scheitert mit Handelfmeter an Kuhlmann (50.)

Schiedsrichter: Marvin Justin Otto (GSV Moers)

Zuschauer: 100


       
       
       
       
       
       
       
       

Fotos: pjg
Bild anklicken für größere Darstellung.
 
[ zurück ]  
Unser Wiki
» Regionalliga 2019/2020 «
» Christoph Kasak «
» Niederrheinpokal «
» Gaziantepspor Essen «
» Mirko Strasdin «
» Klaus R. «
» GENO-Cup «
» Marian Sarr «
» Robin Fechner «
» Paul Voß «
» Facebook «
» ... «