23.04.2017: ETB Schwarz-Weiß - SC Düsseldorf-West (cso testet sein Karma)
28.04.2017: TuSEM Essen - HSG Konstanz (Abstiegskampf, wohin man sich auch dreht und wendet...)
13.05.2017: RWE - RWO (cso graust vor nix)
Mobil

Grounds

2016/2017 (120)
2015/2016 (165)
2014/2015 (187)
2013/2014 (108)
2012/2013 (143)
2011/2012 (138)
2010/2011 (28)
2009/2010 (29)
2008/2009 (31)
2007/2008 (2)
2006/2007 (2)
2005/2006 (1)
2005-2017 (954)

Gästebuch
Kontakt

Über uns
Impressum

Vintage
ETB-Fanclub SWR e.V.
· Chronik ·
· Uhlengruft ·
· Spieler des Jahres ·
· 100-Freunde-Wand ·



12.03.2017 / pjg Mobilansicht
A-Junioren-Bezirksliga Westfalen:
TuS Haltern - Westfalia 04 Gelsenkirchen 6:1 (2:1)
Zwölf Spiele, zwölf Siege, 53:1-Tore: Die bisherige Saisonbilanz des TuS Haltern machte schon vor dem Anpfiff eindrucksvoll klar, vor welch hoher Hürde die A-Junioren von Westfalia 04 Gelsenkirchen heute stehen würden. Der erwartete Sieg des Tabellenführers war - bei herrlichem Frühlingswetter auf einer prächtigen Sportanlage - vom Aufsteiger letztendlich nicht zu verhindern, das Ergebnis von 6:1 fiel aber zu hoch aus.

Trainer Stefan Janßen und Co-Trainer Wolfgang Hoch nahmen gegenüber der Vorwoche (5:0-Sieg gegen Westfalia Herne) keine Änderungen vor. Ihre Mannschaft zeigte sich vom Anpfiff an kampfstark und einsatzfreudig, dennoch gewannen die Halterner schnell die Oberhand - kein Wunder, den Trainingsaufwand der beiden Kontrahenten trennen "Welten". Nach zehn Minuten gab es die erste Offensivaktion der Gäste zu vermerken, die zu einer Ecke führte, aber letztendlich nichts einbrachte. Nach einer Viertelstunde war das Glück auf Seiten der Blauen, als Mahmut Tas völlig frei aus fünf Metern das leere Tor verfehlte. Dann pfiff Schiedsrichter Steffen Schröder einen zweifelhaften Elfmeter für die Gastgeber, nachdem ein im Abseits stehender Stürmer ausgerutscht war - Paul Keller nahm das Geschenk dankend an. Der Ärger war groß, doch es dauerte nur fünf Minuten, bis die Bismarcker jubeln durften: Nach einer von Max Wittke herausgeholten und von Christian Hoch hereingegebenen Ecke erzielte Berat Oruc den Ausgleich, es war Halterns zweiter (!) Gegentreffer in der gesamten Saison. Lukas Schubert sorgte dann mit einer starken Balleroberung für einen Einwurf, nach dem Max Wittke über rechts auf und davon ging. Die Hereingabe wurde zur Ecke geklärt, nach der Florian Bappert das 1:2 denkbar knapp verpaßte. Unerklärlich jedoch das Abwehrverhalten der Gäste vor dem zweiten Gegentor, die Situation hätte mehrfach bereinigt werden können. So ging es mit dem 1:2-Rückstand in die Kabinen, W04-Keeper Deniz Bozoglu verhinderte unmittelbar vor dem Pausenpfiff mit einer Glanzparade das 3:1.

Kurz nach dem Seitenwechsel verpuffte ein TuS-Angriff im Toraus, der Schiedsrichter gab überraschend einen Eckball. Diesen nutzte Jonah Sandkühler zum 3:1 und sorgte damit früh für eine Vorentscheidung. Das u.a. von Ex-Profi Christoph Metzelder trainierte Team aus Haltern am See legte wenig später das 4:1 nach, als die Gäste zu offensiv agierten und sich auskontern ließen. Justin Janßen klärte auf der Linie (66.), Deniz Bozoglu fischte einen Fernschuß aus dem Winkel (70.). Die Abwehr um die starken Innenverteidiger Florian Bappert und Julian Janshen verrichtete Schwerstarbeit, die Außenverteidiger Lukas Schubert und Justin Janßen gaben "hinten" alles und versuchten, nach vorne für Entlastung zu sorgen. Das Mittelfeld mit den Sechsern Christian Hoch und Leon Lukowski gab keinen Meter verloren, die Offensivkräfte Furkan Kocagöz, Max Wittke, Steven Ruta und Berat Oruc stemmten sich dem starken Gegner entgegen. Dennoch glückten dem Tabellenführer noch zwei Treffer, so daß am Ende ein 6:1 zu Buche stand, das die Leistung der Blauen aus Bismarck nicht wirklich wiedergibt. Doch auch solche Ergebnisse gehören zum Fußball - und tabellarisch hat sich mit dieser Niederlage wenig verändert: Westfalia 04 Gelsenkirchen ist nach wie vor Tabellenvierter und eines von nur vier Teams mit einem positiven Torverhältnis.

Weiter geht es in einer Woche mit einem Heimspiel gegen Blau Weiß Westfalia Langenbochum, der Autor dieser Zeilen darf zeitgleich anderswo arbeiten. Ähnlich sieht es auch am übernächsten Wochenende aus, wenn es zum VfB Günnigfeld geht. Leider!

Westfalia 04 Gelsenkirchen: Bozoglu - Schubert, Bappert, Janshen, Janßen - Hoch (57. Bibol), Lukowski - Wittke (77. El Hamdaouj), Kocagöz, Ruta (67. Pür) - Oruc (67. Gubenko)

Tore: 1:0 (17. / FE) Keller, 1:1 (22.) Oruc, 2:1 (36.) Keller, 3:1 (48.) Sandkühler, 4:1 (54.) Becker, 5:1 (69.) Tas, 6:1 (85. / FE) Sandkühler

Schiedsrichter: Steffen Schröder (SuS Polsum)

Zuschauer: 40


       
       
       
       
       
       
       
       
       
       

Fotos: pjg
Bild anklicken für größere Darstellung.
 
[ zurück ]
Unser Wiki
» Winne «
» Dirk «
» Manfred Wölpper «
» Dietmar Grabotin «
» Matijas Derek «
» Sunay Acar «
» Rot-Weiß Oberhausen «
» Frank Kontny «
» Willi «
» Manfred Rummel «
» Paul Schmidt «
» ... «