21.09.2017: DJK Adler Union Frintrop U19 - SV Borbeck U19 (auch die A-Junioren spielen Kreispokal)
30.09.2017: Düsseldorf Typhoons U16 - Assindia Cardinals U16 (cso guckt auch Football auswärts)
01.10.2017: ETB Schwarz-Weiß - SF Baumberg (cso ahnt Übles)
Mobil

Grounds

2017/2018 (29)
2016/2017 (143)
2015/2016 (165)
2014/2015 (187)
2013/2014 (108)
2012/2013 (143)
2011/2012 (138)
2010/2011 (28)
2009/2010 (29)
2008/2009 (31)
2007/2008 (2)
2006/2007 (2)
2005/2006 (1)
2005-2018 (1006)

Gästebuch

Cooles

Über uns
Impressum



Vintage
ETB-Fanclub SWR e.V.
· Chronik ·
· Uhlengruft ·
· Spieler des Jahres ·
· 100-Freunde-Wand ·

15.05.2011 / cso Mobilansicht
B-Junioren-Niederrheinliga:
ETB - SuS 09 Dinslaken 2:2
Meisterschaft ade? B1 lässt gegen Dinslaken zwei Punkte liegen

Während sich auf dem Rasen eine Jubeltraube in Blau und Weiß formierte, schlichen die Spieler des ETB wortlos aus dem Stadion. Einzig das Trainergespann mit Andreas Schmidt und Mirko Strasdin, dazu noch Martin Annen, verharrte an der Seitenlinie. Ratlosigkeit. Eine Viertelstunde später fasste der diesmal nicht berücksichtigte Marvin Weßelburg die Enttäuschung in Worte: „Mit der Meisterschaft wird das jetzt verdammt schwer. Die nächsten Spiele gegen Rhede und Hamborn haben es in sich. Da musst du gegen Dinslaken schon gewinnen.“

Chancen für einen Sieg waren genügend vorhanden: In der zweiten Halbzeit zeigte die B1 Einbahnstraßenfußball auf das Tor des SuS 09 Dinslaken. Hochkarätige Einschussmöglichkeiten boten sich reihenweise. Kurz nach Wiederanpfiff hämmerte Timo Müller den Ball aus kürzester Entfernung an die Unterkante der Latte, von wo dieser unglücklicherweise zurück ins Feld sprang. Fünf Minuten später traf Lucas Bründermann nach einer Ecke von Patrizio Benvenuti per Kopf ebenfalls die Querlatte. Unmittelbar vor dem Schlusspfiff hatte dann Benvenuti selbst die hundertprozentige Einschussgelegenheit, brachte den Ball aus 5m Entfernung aber genau auf den Dinslaker Torwart Tobias Wolff. Gegenwehr in Form von Offensivbemühungen zeigte Dinslaken in Hälfte zwei fast gar nicht. Lediglich einmal setzte SuS 09 gefährlich zum Konter an, vergab die gute Möglichkeit jedoch durch ungenaues Passspiel (75.’).

In den ersten 40 Minuten war das noch ganz anders gewesen: Zwar gehörte die erste Torchance dem ETB – Bründermann scheiterte nach drei Minuten Spielzeit per Kopf an Wolff –, doch gerade, als Andreas Schmidt seine Mannschaft aufforderte, noch weniger tief zu stehen, wurde es plötzlich brenzlig. Lucas Bründermann, offensiv eben noch ganz stark, ließ sich an der eigenen Grundlinie von seinem Gegenspieler verladen. Der lupfte in die Mitte, und schon stand es 0:1. Der ETB reagierte mit wütenden Angriffen über die linke Seite: Benvenuti enteilte gleich zweimal seinem Gegenspieler, doch seine flachen Hereingaben fanden zuerst keinen Abnehmer, dann trat Timo Müller in aussichtsreicher Position über den Ball. Erst der dritte Spielzug über Links brachte dann den verdienten Ausgleich: Yassine Sahintürk flankte, Timo Müller vollstreckte –1:1! Während die rund 80 Zuschauer noch jubelten und sich darauf freuten, dass die Partie nun richtig losgehen würde, verfiel die ETB-Defensive in einen kollektiven Sekundenschlaf, wurde mit einem tiefen Pass seziert, und wieder lag die B1 hinten.

Genauso wenig beeindruckt wie nach dem 0:1 spielte die U17 weiter nach vorne und wurde postwendend belohnt: Ein feiner Doppelpass von Patrizio Benvenuti und Timo Müller führte zum erneuten Ausgleich (28.’). Danach gelang es dem ETB, das hektische Spiel zu beruhigen und unter die eigene Kontrolle zu bringen. Bis zum Abpfiff änderte sich daran nichts mehr. Die B1 war der eindeutige Herr im Hause. Wenn nur die Chancenauswertung besser gewesen wäre...

Zu diesem aus ETB-Sicht gebrauchten Vormittag passte auch, dass Schiedsrichter Lingelbach aus Essen (!) in der Schlussminute eine klare Notbremse am eingewechselten Maurice Hundenborn im Strafraum als Schwalbe wertete, und dass Dennis Oertgen nach einem heftigen Zusammenstoß mit seinem Gegenspieler mit einer klaffenden Platzwunde am Kopf ins Krankenhaus eingeliefert werden musste. Ihm und seinem Gegenspieler, der ein böse zugeschwollenes Auge davontrug, gute Besserung!

In der Tabelle rangiert die U17 weiter auf Platz 2. Der Vorsprung auf den fünften Rand, gehalten von RWE, beträgt bei drei noch ausstehenden Spielen magere 3 Punkte. Da RWE momentan zahlreiche Bundesliga-Spieler einsetzt, ist – auch nach Meinung von ETB-Trainer Mirko Strasdin – davon auszugehen, dass RWE die Qualifikation schaffen wird. Die ETB U17 wäre also gut beraten, zumindest eines der beiden nächsten Spiele in Rhede und gegen Hamborn 07 zu gewinnen.

ETB: Kelm – Salihi, Stergatos, Scheideler, Bründermann – Sahintürk, Sorg, Oertgen (78.’Klopsch), Schroven (63.’Garcia Melian), Benvenuti – Müller (70.’Hundenborn).

Tore: 0:1 (15.’), 1:1 (19.’) Müller, 1:2 (21.’), 2:2 (28.’) Müller

Zuschauer: 80


       
       
       
       
       

Fotos: cso
Bild anklicken für größere Darstellung.
 
[ zurück ]
Unser Wiki
» Coole Uhlen «
» Eugen & Akkordmalocher «
» TuS 64 Bösinghoven «
» TSV Meerbusch «
» SV Hönnepel-Niedermörmter «
» Spvg Schonnebeck 1910 «
» FC Kray «
» Manfred Wölpper «
» Niederrheinpokal «
» Frank Kontny «
» Dirk Helmig «
» ... «