23.04.2017: ETB Schwarz-Weiß - SC Düsseldorf-West (cso testet sein Karma)
28.04.2017: TuSEM Essen - HSG Konstanz (Abstiegskampf, wohin man sich auch dreht und wendet...)
13.05.2017: RWE - RWO (cso graust vor nix)
Mobil

Grounds

2016/2017 (120)
2015/2016 (165)
2014/2015 (187)
2013/2014 (108)
2012/2013 (143)
2011/2012 (138)
2010/2011 (28)
2009/2010 (29)
2008/2009 (31)
2007/2008 (2)
2006/2007 (2)
2005/2006 (1)
2005-2017 (954)

Gästebuch
Kontakt

Über uns
Impressum

Vintage
ETB-Fanclub SWR e.V.
· Chronik ·
· Uhlengruft ·
· Spieler des Jahres ·
· 100-Freunde-Wand ·



11.02.2017 / cso Mobilansicht
Testspiel:
ETB Schwarz-Weiß - TuS Essen-West 1881 3:2 (1:1)
Wenigstens gewonnen

Im Rahmen des vom SV Burgaltendorf ausgerichteten Winter-Cups gewann der ETB Schwarz-Weiß am frühen Samstagabend sein Testspiel gegen TuS Essen-West 1881.

Während 81-Trainer Björn Matzel kaum eine Elf zusammenbekam, konnte sein schwarz-weißes Gegenüber Manfred Wölpper personell aus dem Vollen schöpfen. Wölpper schickte sein Team in einem klassischen 4-4-2 auf den vom Schnee befreiten Kunstrasen an der Altendorfer Windmühle. Danny Walkenbach, von Damian Apfeld stets auf der rechten Seite eingesetzt, bekleidete den Posten des Linksverteidigers; auf Rechtaußen spielte Neuzugang Athanasios Tsourakis über die volle Distanz. Ansonsten war beim ETB alles beim Alten.

Schwarz-Weiß eröffnete die Partie mit einer Kombination von Bernad Gllogjani und Fabio la Monica, der 81-Torwart Marco Glenz eine gute Parade abverlangte. Wenig später klärte Arian Kadrijaj nach einer Ecke Christopher Zehs auf der Linie. Über die Linie ging der Ball vorerst aber nur auf der anderen Seite: Essen-West brachte seinen ersten Spielzug über die rechte Außenbahn durch, und Arkadiusz Brenk verwertete den Querpass von der Strafraumkante zum 0:1. In dieser Situation stimmte einfach nichts beim ETB: Danny Walkenbach brachte nicht genügend Druck auf den Passgeber, zentral fehlte den Innenverteidigern und Sechsern die Zuordnung. Alles beim Alten also. Glück hatte Schwarz-Weiß, als Paul Voß seinen eigenen Torwart Philipp Kunz im Anschluss an einen Freistoß der Westler per Kopf zu einer Glanztat nötigte (18.´).

Mitte der ersten Halbzeit hatte der ETB seine beste Phase, brachte im Mittelfeld viele Pässe an den Mann und entwickelte dabei auch eine Schnelligkeit, mit der TuS 1881 überfordert war. Athanasios Tsourakis fing einen Abstoß von Glenz ab, bediente Bernad Gllogjani - Latte (19.´). Zwei Zeigerumdrehungen danach steckte Danny Walkenbach unter Druck einen Ball zu Malek Fakhro durch, der gleich weiter zu Tsourakis ablegte. Der wendige Wintereinkauf vom griechischen Erstligisten AO Platanias schaltete den Turbo ein und sprintete zum Ausgleich. Die Ansage des Stadionsprechers war kaum verklungen, als Ribene Ngwanguata von rechts Fabio la Monica das sichere 2:1 auflegte, aber der Schuss des Linksaußen landete in den Schneebergen neben dem Tor.

Danach versandete der Sturmlauf des ETB Schwarz-Weiß wieder, und nur ein Kopfball von Sebastian Michalsky auf Flanke la Monicas konnte noch für Gefahr sorgen (42.´). Nach der zum Aufwärmen bitter nötigen Halbzeitpause geriet die Uhlenkrug-Elf in einer Kopie des ersten Gegentreffers wieder in Rückstand, wobei die Ehre des Einnetzens nun Sükrü Bayar zukam. Nun setzte sich jedoch zunehmend die überlegene Physis des ETB durch, der sich in der Hälfte von TuS 1881 einnisten konnte. Manfred Wölpper löste mit Christopher Zeh einen der beiden Sechser auf, um mit Deniz Hotoglu die Offensive zu stärken. Hotoglu rechtfertigte diese Umstellung und glich per Kunstschuss abermals aus. Weitere zwingene Aktionen blieben trotz immer größer werdender Dominanz des Oberligisten aber aus. Chamdin Said hätte nach einem Foul gerne einen Elfmeter gehabt (85.´), mehr Aufregendes passierte bis in die Schlussminute nicht. In dieser krönte Athanasios Tsourakis seine ansprechende Leistung mit einer feinen Ecke, die Sebastian Michalsky zum 3:2-Siegtreffer verwerten konnte.

Weiter geht es für den ETB Schwarz-Weiß mit einem Testspiel beim Duisburger SV 1900, dem alten Club von Deniz Hotoglu (Donnerstag, 19:30 Uhr). Der Blog hat sich die Anreise vorgenommen.

ETB SW: Kunz - Ngwanguata, K. Müller (65.´ Radojcic), Voß, Walkenbach (74.´ Yildiz) - Tsourakis, Michalsky, Zeh (59.´ Hotoglu), la Monica - Gllogjani (74.´ Nebihi), Fakhro (46.´ Said).

TuS 81: Glenz - Kadrijaj, Piljic, L. Brose (46.´ Zymla), Boenisch (24.´ Harb) - Borkowski (74.´ Benic), Sous, Kirschstein, Weber - Bayar, Brenk.

Tore: 0:1 (10.´) Brenk, 1:1 (21.´) Tsourakis/ 1:2 (52.´) Bayar, 2:2 (64.´) Hotoglu, 3:2 (90.´) Michalsky.

Schiedsrichter: Nico Neuhaus (FC Kray)

Zuschauer: 40
[ zurück ]
Unser Wiki
» Winne «
» Dirk «
» Manfred Wölpper «
» Dietmar Grabotin «
» Matijas Derek «
» Sunay Acar «
» Rot-Weiß Oberhausen «
» Frank Kontny «
» Willi «
» Manfred Rummel «
» Paul Schmidt «
» ... «