Mobil

Grounds

2017/2018 (9)
2016/2017 (143)
2015/2016 (165)
2014/2015 (187)
2013/2014 (108)
2012/2013 (143)
2011/2012 (138)
2010/2011 (28)
2009/2010 (29)
2008/2009 (31)
2007/2008 (2)
2006/2007 (2)
2005/2006 (1)
2005-2018 (986)

Gästebuch

Über uns
Impressum



Vintage
ETB-Fanclub SWR e.V.
· Chronik ·
· Uhlengruft ·
· Spieler des Jahres ·
· 100-Freunde-Wand ·

22.11.2016 / cso Mobilansicht
Benefizspiel:
TuRa 86 - ETB Schwarz-Weiß 0:4 (0:1)
Wer kämpft, kann gewinnen; wer nicht kämpft, verliert immer

Zugunsten des schwerkranken TuRa-86-Spielers Sven Orlowski reiste der Oberligist ETB Schwarz-Weiß am Dienstagabend zu einem Benefizspiel in den Essener Westen. Da die Altendorfer ihren brutalen Aschenplatz an der Serlostraße niemandem zumuten wollten, wurde das Spiel auf der Helmut-Rahn-Sportanlage ausgetragen. Auf diese Weise beteiligten sich auch die dort heimischen Clubs vom SC Phönix (Platz), dem VfB Frohnhausen (Catering) und Türkiyemspor (Schiedsrichter) am guten Zweck. Da trotz Regenschauern circa 100 Zuschauer den Weg nach Frohnhausen fanden, ist zu hoffen, dass sich der ehemalige ETB-Jugendspieler vom Erlös des Abends zumindest einen kleinen Wunsch in schwerer Zeit erfüllen kann.

Bei Schwarz-Weiß Essen kam im Laufe des Spiels fast der gesamte Kader zum Einsatz, wobei nach Dafürhalten des Blogs vor allem Torwart Enes Kurt, der immer hellwach war, wenn es auf ihn ankam, und Pjer Radojcic, dem im zentralen offensiven Mittelfeld viele zielgerichtete Aktionen gelangen, Pluspunkte sammeln konnten. Auch mannschaftlich präsentierte sich der ETB von seiner guten Seite, kontrollierte gegen ein motiviertes und diszipliniertes TuRa 86 über 90 Minuten hinweg das Geschehen, kam auf eine tadellose Passquote, spielte phasenweise hartes Pressing und setzte sich auch durch die bessere Physis bedingt schließlich standesgemäß mit 4:0 durch.

Bis zum ersten Treffer hatte es freilich etwas Anlaufzeit gebraucht. Danny Walkenbach per Kopf nach Avci-Ecke (7.´) und Christopher Zeh per Freistoß (18.´) scheiterten noch an Torwart Marcel Ardelmann; ein weiterer Schuss Zehs aus der Distanz ging an den Pfosten (31.´), und Ismail Anil Kisin spitzelte den Ball freistehend am Tor vorbei (34.´). Letztlich war es etwas Schützenhilfe des A-Ligisten vonnöten, um den Bann zu brechen: Pjer Radojcic, der eine Flanke des lauffreudigen Danny Walkenbach bekommen hatte, schoss Rechtsverteidiger Robin Seidel an die Gräten, von wo aus das Leder über die Linie trudelte. Wenig später zeigte Marcel Ardelmann gegen den von Arianit Nebihi freigespielten Radojcic wieder eine starke Parade.

In der zweiten Halbzeit setzte sich das Bild bei leicht erneuertem Personal unverändert fort, und der ETB ließ TuRa 86 kaum aus deren eigener Hälfte. Malek Fakhro köpfte eine Flanke Julian Blunis in die Hände von Marco Portz (50.´). Zwei Minuten danach verzog Pjer Radojcic nach schön anzusehender Kombination von Bluni und Fakhro nur knapp; Malek Fakhro selbst brachte nach feinem Dribbling von Fabio La Monica nur ein Schüsschen zustande (58.´). In der Zwischenzeit hatte sich auch Altendorf einmal angeschickt, ein Tor zu erzielen: Mimoun Sammar bekam einen ganz langen Ball in den Lauf gespielt, Enes Kurt stürmte aus dem Kasten und setzte ein souveränes Tackling; den Nachschuss parierte der Sommerzugang von Besiktas Istanbuls U21 ebenfalls problemlos. Dennoch war dies Warnung genug, denn selbstredend wollte sich niemand beim ETB die Blöße eines Unentschiedens geben. Robin Fechner staubte nach Kopfballversuch von Paul Voß zum 0:2 ab, dann traf Malek Fakhro nach öffnendem Ball von Kevin Müller aus 16 Metern formschön zum 0:3 - leider waren hier schon die meisten der Zuschauer gegangen. Unmittelbar vor dem Schlusspfiff legte Ridvan Avci dem ansonsten glücklosen Arianit Nebihi noch das 0:4 auf.

Am Sonntag geht es für den ETB Schwarz-Weiß weiter mit einem Meisterschaftsspiel beim SC Kapellen-Erft. Hoffen wir, dass man aus dem heutigen Abend Selbstvertrauen und gutes Karma mitnehmen kann!

TuRa 86: Ardelmann - Seidel, Oulhaji-Temsamani, Rajcic, Kesenoglu - Pakdemirli - Ilkkan, B. Jaber, Erdmann, O. Kaplan - Sammar. Eingewechselt: Portz, A. Jaber, Bungardt, Ibrahim, M. Kaplan, Kniel, Kugathasan.

ETB SW:
1. HZ: Kurt - Walkenbach, Fechner, Stahl, Yildiz - Zeh, Avci - Nebihi, Radojcic, Weiß - Kisin.
2. HZ: Kurt - Ngwanguata, Fechner, Stahl (71.´ Kisin), Yildiz (59.´ Voß) - Zeh (59.´ K. Müller), Avci - La Monica, Radojcic (71.´ Nebihi), Bluni - Fakhro.

Tore: 0:1 (35.´/ ET) Seidel/ 0:2 (60.´) Fechner, 0:3 (73.´) Fakhro, 0:4 (88.´) Nebihi.

Schiedsrichter: Mehmet Emin Gök (Türkiyemspor Essen)

Zuschauer: 100
[ zurück ]
Unser Wiki
» Manfred Rummel «
» Abdou-Nassirou Ouro-Akpo «
» Elvir Saracevic «
» Manuel Schulitz «
» Caglayan Mumcu «
» Holger Steinmann «
» Tanju Acikgöz «
» Björn Bennies «
» Kevin Okereke «
» Regio 2 go «
» Jahreshauptversammlung «
» ... «