Mobil

Grounds

2016/2017 (117)
2015/2016 (165)
2014/2015 (187)
2013/2014 (108)
2012/2013 (143)
2011/2012 (138)
2010/2011 (28)
2009/2010 (29)
2008/2009 (31)
2007/2008 (2)
2006/2007 (2)
2005/2006 (1)
2005-2017 (951)

Gästebuch
Kontakt

Über uns
Impressum

Vintage
ETB-Fanclub SWR e.V.
· Chronik ·
· Uhlengruft ·
· Spieler des Jahres ·
· 100-Freunde-Wand ·



11.09.2016 / cso Mobilansicht
1. Frauen-Bundesliga:
SG Essen-Schönebeck - TSG 1899 Hoffenheim 1:0 (0:0)
Perfekter Start

Ein Saisonauftakt nach Maß gelang Frauen-Bundesligist SGS Essen. Nach dem deutlichen 3:0 beim MSV Duisburg behielt die Elf von Trainer Daniel Kraus auch gegen die TSG Hoffenheim verdient die Oberhand, wenngleich es im Spielaufbau der Essener diesmal etwas holperte.

Den ersten Torschuss der SGS setzte nach 13 Minuten Linda Dallmann auf Zuspiel von Charline Hartmann. Nicht einzugreifen brauchte Gästetorwart Martina Tufekovic kurze Zeit später, als Ina Lehmann und Charline Hartmann erneut Linda Dallmann in Szene setzten und diese einen Volleyschuss neben das Tor bugsierte. Hoffenheim präsentierte sich seinen Fans mit einem Querpass der zuvor deutlich abseits stehenden Christine Schneider auf Linksaußen Anne Fühner, die ans Außennetz schoss und dafür von der schwachen Schiedsrichterin Imke Lohmeyer noch mit einer Ecke belohnt wurde. In der Schlussphase der ersten Halbzeit war die SGS dann wieder am Drücker, wobei Kozue Ando nach einem Abpraller einen Hundertprozenter ausließ. Gänzlich unnötig eröffnete Lisa Weiß den Kraichgauern in der Nachspielzeit mit einem missglückten Abwurf auch noch eine Großchance und hatte Glück, dass Spielführerin Martina Moser nur die Latte traf.

Nach der Halbzeitpause ließen sich die Gäste plötzlich sehr viel Zeit bei allem und erweckten den Eindruck, mit einem torlosen Unentschieden bestens leben zu können. So passierte eine Weile lang nicht viel, und nur Altmeisterin Kozue Ando brachte einen nennenswerten Abschluss zustande (49.´). Wie aus dem Nichts traf Hoffenheim in dieser Phase jedoch ein weiteres Mal das Gebälk des Essener Tores: Kristin Demann schoss nach einer Schneider-Ecke an den Pfosten (65.´). Bald darauf erlöste Lea Schüller die über 1.000 Zuschauer im Stadion Essen und brachte ihre SGS nach einer Flanke Ina Lehmanns von rechts in Führung. Nun spielte es sich etwas leichter für die ganz in rot aufgelaufenen Schönebecker, für die Sara Doorsoun später aus der Distanz die Aluminiumstatistik auf 1:2 korrigierte (74.´); Charline Hartmann kam schneller als Torfrau Martina Tufekovic an den zweiten Ball, schoss dieser aber aus Nahdistanz genau in Arme. Defensiv stand die SGS bis zum Schluss sicher und hatte nur einmal Mühe mit der aufgerückten Rechtsverteidigerin Judith Steinert, die Lina Bürger einen Torschuss vorbereitete (85.´).

Über die Länderspielpause hinweg genießt die SG Essen-Schönebeck somit den zweiten Platz in der 1. Bundesliga, bevor in zwei Wochen die Fahrt zum 1. FFC Frankfurt ansteht.

SGS: Weiß - Klasen, Brüggemann, Martini, Ioannidou - Lehmann - Schüller, Feldkamp (88.´ Ostermeier), Ando (69.´ Doorsoun) - Dallmann, Hartmann.

TSG: Tufekovic - Steinert, Howard, Demann, Pankratz - Evels, F. Dongus (75.´ T. Dongus), Breitner, Fühner (61.´ Bürger) - Moser, Schneider (72.´ Billa).

Tore: - / 1:0 (68.´) Schüller.

Schiedsrichterin: Imke Lohmeyer (SV Frisia Brinkum)

Zuschauer: 1.031
[ zurück ]
Unser Wiki
» Winne «
» Dirk «
» Manfred Wölpper «
» Dietmar Grabotin «
» Matijas Derek «
» Sunay Acar «
» Rot-Weiß Oberhausen «
» Frank Kontny «
» Willi «
» Manfred Rummel «
» Paul Schmidt «
» ... «