Mobil

Grounds

2017/2018 (9)
2016/2017 (143)
2015/2016 (165)
2014/2015 (187)
2013/2014 (108)
2012/2013 (143)
2011/2012 (138)
2010/2011 (28)
2009/2010 (29)
2008/2009 (31)
2007/2008 (2)
2006/2007 (2)
2005/2006 (1)
2005-2018 (986)

Gästebuch

Über uns
Impressum



Vintage
ETB-Fanclub SWR e.V.
· Chronik ·
· Uhlengruft ·
· Spieler des Jahres ·
· 100-Freunde-Wand ·

23.08.2016 / cso Mobilansicht
Kreispokal Essen:
ESC Rellinghausen 06 - DJK Adler Union Frintrop 1:0 (0:0)
Dustin Hoffmann erlöst Rellinghausen

Zur 2. Runde des seit dieser Saison gemeinsamen Pokals der zusammengeschlossenen Essener Fußballkreise empfing Landesligist ESC Rellinghausen 06 am Dienstagabend Bezirksligist Adler Union Frintrop. Beide Teams gingen nicht mit angestammten Elf in die Partie, sodass sich hüben und drüben die zweite Reihe bewähren konnte. Bei den Frintropern fehlte zudem der beurlaubte Kapitän und Defensivspezialist Christian Büttner, der aus der Oberliga-Reserve von Rot-Weiß Oberhausen an den Wasserturm gewechselt ist. Die Ansage von Neu-Trainer Matthias Hülsmann vor dem Anpfiff war somit klar: "Hinten nur einfache Bälle spielen!"

Im Anschluss an eine kurze Druckphase der Gastgeber - Ex-ETBer Ruben Nipken kam nach Freistoß von Karlo Kresevljak zum Kopfball (7.´), Ex-RWEer und Neuzugang aus Schonnebeck Marcel Schlomm knallte den Ball aus vollem Lauf an die Unterlatte (15.´) - ging Rellinghausen das Spieltempo und damit auch die Kontrolle abhanden. Erst kurz vor der Pause entstand bei Yassine Sahintürks Ecke nochmals Gefahr, doch Tim Hillmann zeigte gegen Kresevljak eine super Parade auf der Linie. Fast im Gegenzug musste auch ESC-Schlussmann Sebastian Behler erstmals sein Können unter Beweis stellen, als Lukas Espenhahns flache Hereingabe zu Sener Uzun durchkam und dieser einen Beinschuss ansetzte.

Zur zweiten Halbzeit brachte Adler mit Jonas Rübertus einen schnellen Mann für die rechte Außenbahn, sowie Felix Ohters für das zentrale Mittelfeld und hielt weiter ohne erkennbaren Klassenunterschied mit. Julian Haase, ebenfalls mit ETB-Oberliga-Erfahrung, hätte Karlo Kresevljak um ein Haar das 1:0 aufgelegt, aber der Rellinghauser Linksaußen flog artistisch am Ball vorbei (52.´). Auf der anderen Seite führte ein langer Ball von Ohters auf Rübertus zu einem Abstimmungsproblem in der ESC-Defensive (72.´). Auch Malte Schneemann hatte später nach Zuspiel von Espenhahn die Überraschung auf dem Fuß (82.´). Zu diesem Zeitpunkt hatte Marco Gugliemi mit Dustin Hoffmann bereits den dritten ehemaligen Schwarz-Weißen gebracht, und Hoffmann sollte das Spiel auch entscheiden: Vier Minuten vor dem Ende entschied Schiedsrichter Kilian Rucker etwa zwanzig Meter vor dem Adler-Tor zurecht auf ein Foul von Christopher Voß an Kohei Yokozawa. Dustin Hoffmann legte sich den Ball zurecht und zirkelte ihn formschön ins linke Eck. In der Nachspielzeit hatte Timo Lindemann nochmals eine gute Gelegenheit für Adler Union, aber es blieb beim 1:0 für den Landesligisten, der seine Chancen letztlich besser verwertete als Frintrop. Für Adler ist der Kreispokal damit beendet, die dritte Teilnahme in Serie am Niederrheinpokal nicht mehr möglich.

ESC: Behler - Müller, Nipken, Kirchmayer, Hicking (61.´ Puhan) - Reppmann (46.´ Yokozawa), Haase, Sahintürk, Schlomm - F. Hoffmann (65.´ D. Hoffmann), Kresevljak.

Adler: Hillmann - Cassola, Voß, Funke gen. Kaiser, Gouanou (74.´ Schneemann) - Toepelt (46.´ Ohters), Rotthäuser - Espenhahn, Uzun (46.´ Rübertus), Spiegelhoff - Lindemann.

Tore: - / 1:0 (86.´) D. Hoffmann.

Schiedsrichter: Kilian Rucker (Essen)

Zuschauer: 70
[ zurück ]
Unser Wiki
» Manfred Rummel «
» Abdou-Nassirou Ouro-Akpo «
» Elvir Saracevic «
» Manuel Schulitz «
» Caglayan Mumcu «
» Holger Steinmann «
» Tanju Acikgöz «
» Björn Bennies «
» Kevin Okereke «
» Regio 2 go «
» Jahreshauptversammlung «
» ... «