Mobil

Grounds

2016/2017 (139)
2015/2016 (165)
2014/2015 (187)
2013/2014 (108)
2012/2013 (143)
2011/2012 (138)
2010/2011 (28)
2009/2010 (29)
2008/2009 (31)
2007/2008 (2)
2006/2007 (2)
2005/2006 (1)
2005-2017 (973)

Gästebuch
Kontakt

Über uns
Impressum

Vintage
ETB-Fanclub SWR e.V.
· Chronik ·
· Uhlengruft ·
· Spieler des Jahres ·
· 100-Freunde-Wand ·



17.08.2016 / cso Mobilansicht
Oberliga Niederrhein:
ETB Schwarz-Weiß - KFC Uerdingen 05 0:3 (0:0)
Chancenlos gegen das Starensemble

Wie nicht anders zu erwarten, erlitt der ETB Schwarz-Weiß am Mittwochabend gegen den KFC Uerdingen seine erste Saisonniederlage. Das mit hochkarätigen Fußballern wie Maurice Schumacher (Torwart, Ex-MSV), Sascha Tobor (Rechtsverteidiger, Ex-Gladbach und SGW 09), Timo Achenbach (Linksverteidiger, über 300 Zweitligaspiele, u.a. für Alemannia Aachen), Leon Binder (Sechser, Ex-RWE) sowie den Top-Stürmern des letzten Jahres, Danny Rankl und Philipp Goris, gespickte Team von der Grotenburg schaute sich die Lage eine Halbzeit genau an, um die ETB-Defensive danach gnadenlos zu sezieren.

ETB-Trainer Damian Apfeld hatte auf das gleiche 3-5-2 wie gegen Germania Ratingen gesetzt, Kapitän Sebastian Michalsky jedoch wie bereits erahnt auf die Sechs vorgezogen. In die Dreierkette rückte Paul Voß, für den Cedric Vennemann zunächst weichen musste. Vorne entschied sich Apfeld mit Bernad Gllogjani anstelle von Chamdin Said für die Kontervariante.

Erstmals vor das gegnerische Tor kam der ETB in der zehnten Spielminute, als sich Danny Walkenbach stark auf der rechten Seite durchsetzte und Fabio la Monica per Flanke eine Einschusschance auflegte. Der KFC hatte sich zu diesem Zeitpunkt freilich schon deutliche Vorteile erspielt, vor allem über seine linke Angriffsseite. Eine Achenbach-Flanke von ebenda hätte das 0:1 bringen müssen, doch Danny Rankl verstolperte frei vor dem Tor (19.´). Nächster Aufreger war ein Freistoß Pascale Talarskis, der an allen vorbei quer durch den Sechzehner segelte (30.´). Kurz vor der Pause zeigten sich nochmals die Schwarz-Weißen, als Christopher Zeh überraschend unbedrängt zum Kopfball kam.

Nach dem Seitenwechsel prüfte zunächst Bernad Gllogjani KFC-Torhüter Schumacher mit einem strammen Distanzsschuss. Das Tor jedoch fiel verdientermaßen auf der anderen Seite, wo Danny Rankl eine nicht zu verteidigende Flanke von Pascale Talarski zum 0:1 verwertete. Die ETB-Antwort erfolgte in Form eines Drehschusses von Gllogjani ans Außennetz, bei dem nicht viel zum Ausgleich fehlte (57.´). Fortan spielte nur noch Uerdingen: Philipp Kunz parierte einen Dropkick Leon Binders (59.´), wenig später eine dicke Chance von Rankl (67.´). In der Entstehung hatte es im Mittelfeld wohl ein Foul gegeben - ungute Erinnerungen an das Rückspiel der letzten Saison wurden sofort wach -, der eigentliche Fehler unterlief allerdings Paul Voß im Stellungsspiel gegen Rankl. Eine Zeigerumdrehung später leistete sich dann Kevin Müller einen krassen Aussetzer, in dessen Folge Leon Binder Danny Rankl sein zweites Tor auflegen konnte. Der eingewechselte Cedric Vennemann setzte anschließend noch ein letztes Ausrufezeichen für den ETB, dribbelte sich rechts an die Grundlinie durch und spielte Malek Fakhro die hundertprozentige Gelegenheit zum Anschlusstreffer zu - Fakhro schaffte das Kunststück, den Ball nicht ins leere Tor einzuschieben (74.´). Zehn Minuten vor Schluss stand Pjer Radojcic nicht nah genug an Philipp Goris - 0:3. Essen drohte nun auseinanderzubrechen, aber glücklicherweise war dem möglichen vierten Tor durch Aleks Pranjes der Pfosten im Weg (81.´).

Für die Schwarz-Weißen heißt es nun, dieses Spiel und den damit verbundenen vorletzten Tabellenplatz schnellstmöglich abzuhaken. Uerdingen ist nicht der Gegner, mit dem man sich in dieser Saison befassen muss. Den Stahlhelm sollte die Mannschaft allerdings noch bis Sonntagnachmittag aufbehalten, denn dann geht es zum absoluten Angstgegner TuRU Düsseldorf (15:00 Uhr, Feuerbachstraße): Die letzten acht Ligaspiele nach dem Wiederaufstieg der Landeshauptstädter hat der ETB restlos gegen TuRU verloren.

ETB: Kunz - Fechner, K. Müller, Voß - Michalsky - Walkenbach, Zeh, Avci (63.´ Vennemann), Radojcic - la Monica (63.´ Said), Gllogjani (70.´ Fakhro).

KFC: Schumacher - Tobor (70.´ Matten), Thackray (88.´ Gutkowski), Ellguth, Achenbach - Pranjes, Öztürk, Binder, Talarski - Goris (84.´ Fahrian), Rankl.

Tore: - / 0:1 (52.´) Rankl, 0:2 (68.´) Rankl, 0:3 (80.´) Goris.

Schiedsrichter: Sven Heinrichs (SV Blau-Weiß Meer)

Zuschauer: 546
[ zurück ]
Unser Wiki
» Manfred Wölpper «
» Spvg Schonnebeck 1910 «
» FC Kray «
» SV Hönnepel-Niedermörmter «
» TuS 64 Bösinghoven «
» Niederrheinpokal «
» Rot-Weiss Essen «
» Sebastian Michalsky «
» ETB-Spieler des Jahres «
» Sascha Mölders «
» Hannes Wolf «
» ... «