19.11.2017: Düsseldorfer SC 99 - ETB Schwarz-Weiß (cso sammelt einen Ground und der ETB vielleicht drei Punkte)
Mobil

Grounds

2017/2018 (62)
2016/2017 (143)
2015/2016 (165)
2014/2015 (187)
2013/2014 (108)
2012/2013 (143)
2011/2012 (138)
2010/2011 (28)
2009/2010 (29)
2008/2009 (31)
2007/2008 (2)
2006/2007 (2)
2005/2006 (1)
2005-2018 (1039)

Gästebuch

Cooles

Über uns
Impressum



Vintage
ETB-Fanclub SWR e.V.
· Chronik ·
· Uhlengruft ·
· Spieler des Jahres ·
· 100-Freunde-Wand ·

29.05.2016 / pjg Mobilansicht
Landesliga:
1. FC Viersen - VfB Homberg 0:2 (0:1)
Die Aufstiegsträume leben weiter

Nach dem vorletzten Spieltag der Landesliga-Saison 2015/2016 hat es Oberliga-Absteiger VfB Homberg weiterhin selbst in der Hand, den sofortigen Wiederaufstieg zu schaffen: Nach einem 2:0-Erfolg beim 1. FC Viersen und dem zeitgleichen 2:0 des FSV Duisburg gegen den 1. FC Kleve belegen die Gelb-Schwarzen den ersten Tabellenplatz und können in einer Woche im Heimspiel gegen den FSV Duisburg den direkten Aufstieg unter Dach und Fach bringen. Allerdings ist auch noch möglich, daß die Homberger die Saison als Zweiter oder Dritter beenden und damit in die Relegation müssen oder sogar im Aufstiegskampf leer ausgehen - der letzte Landesliga-Spieltag wird sehr, sehr spannend.

Das Team von Trainer Stefan Janßen agierte vor allem im ersten Durchgang höchst dominant und hatte einmal mehr "Chancen ohne Ende", leider war die Torausbeute mager. Doch nachdem sich Dennis Wibbe nach achtzehn Minuten energisch den Ball erkämpft hatte, überwand er Viersens guten Keeper Thomas Gerdes aus kurzer Distanz und sorgte für Hochstimmung unter den Homberger Fans, die im herrlich gelegenen Stadion "Hoher Busch" zahlenmäßig klar die Mehrheit hatten. Die Homberger Defensive - angeführt von den starken Sechsern Sunay Acar und Cengizhan Erbay - ließ wenig anbrennen: Der Pausenstand von 0:1 schmeichelte den Gastgebern.

Nach dem Wiederanpfiff von Schiedsrichter Thomas Dickmann, der wie seine Assistenten Sebastian Bollmann und Lukas Bollmann eine tadellose Leistung ablieferte, setzte der angekündigte Dauerregen ein. Die Gäste verloren ihre Dominanz, die Viererkette mit Julian Dusy, Thomas Schlieter, Timo Welky und Thorsten Kogel mußte öfter gegen engagierte Viersener beherzt eingreifen, als den Fans der Gelb-Schwarzen lieb war. Auch Keeper Philipp Gutkowski konnte sich auszeichnen, als er mit der Faust zur Stelle war und den Ausgleich verhindern konnte. Die Entlastungsangriffe über die schnellen Außen Stefan Schindler und Sergen Sezen, später auch über den eingewechselten Sebastian Santana, waren immer gefährlich, Dennis Wibbe und Marcel Kalski gaben keinen Ball verloren und gingen weite Wege. Doch erst nach dem 0:2 durch Timo Welky, der nach einer Ecke von Sergen Sezen mit einem präzisen Schuß traf, konnten sich die Homberger ihrer Sache sicher sein. Klasse war heute die Unterstützung durch die mitgereisten Anhängerinnen und Anhänger: Jede gelungene Homberger Aktion - und davon gab es eine Menge - wurde beklatscht, die ausgewechselten Spieler erhielten donnernden Applaus - am Ende wurde der 22. Saisonsieg gemeinsam gefeiert.

Weiter geht es für den VfB Homberg in einer Woche mit dem letzten Spiel der Meisterschaftsrunde, der FSV Duisburg ist dann im PCC-Stadion zum oben angesprochenen Endspiel zu Gast.

VfB Homberg: Gutkowski - Dusy, Welky, Schlieter, Kogel - Erbay (85. Friede), Acar - Schindler (70. Santana), Wibbe, Sezen (88. Ortstadt) - Kalski

Tore:‎ 0:1 (18.) Wibbe, 0:2 (81.) Welky

Schiedsrichter: Thomas Dickmann (SC Grün-Weiß Vardingholt)

Zuschauer: 100


       
       
       
       
       
       
       

Fotos: pjg
Bild anklicken für größere Darstellung.
 
[ zurück ]
Unser Wiki
» Mark Zeh «
» Benny Christ «
» Paul «
» Derby «
» Niederrheinpokal «
» Stefan Janßen «
» Sunay Acar «
» Coole Uhlen «
» Eugen & Akkordmalocher «
» TuS 64 Bösinghoven «
» TSV Meerbusch «
» ... «