19.11.2017: Düsseldorfer SC 99 - ETB Schwarz-Weiß (cso sammelt einen Ground und der ETB vielleicht drei Punkte)
Mobil

Grounds

2017/2018 (62)
2016/2017 (143)
2015/2016 (165)
2014/2015 (187)
2013/2014 (108)
2012/2013 (143)
2011/2012 (138)
2010/2011 (28)
2009/2010 (29)
2008/2009 (31)
2007/2008 (2)
2006/2007 (2)
2005/2006 (1)
2005-2018 (1039)

Gästebuch

Cooles

Über uns
Impressum



Vintage
ETB-Fanclub SWR e.V.
· Chronik ·
· Uhlengruft ·
· Spieler des Jahres ·
· 100-Freunde-Wand ·

08.05.2016 / pjg Mobilansicht
Landesliga:
VSF Amern - VfB Homberg 1:5 (0:2)
Mit einem hochverdienten 5:1-Erfolg bei den Vereinigten Sportfreunden Amern hat der VfB Homberg den zweiten Tabellenplatz behauptet und die Träume vom Aufstieg in die Oberliga am Leben gehalten. Das Team um Kapitän Thomas Schlieter verdiente sich heute höchsten Respekt, es war bewundernswert, wie sich die Gelb-Schwarzen bei schweißtreibenden Temperaturen reinhängten und den Gastgebern nicht den Hauch einer Chance ließen.

Trainer Stefan Janßen änderte die Startaufstellung gegenüber der Vorwoche, Sunay Acar ersetzte Timo Friede. Dadurch rutschte Thorsten Kogel auf die linke Seite der Viererkette, der Youngster erfüllte diese Aufgabe so souverän wie seine Einsätze als Sechser, Rechts- oder Innenverteidiger. In den Anfangsminuten versuchten die abstiegsgefährdeten Gastgeber, gefährlich vor das Homberger Tor zu kommen, blieben aber gegen die starke VfB-Defensive meist zweiter Sieger. Nach einer Viertelstunde senkte sich ein Schuß von Sunay Acar gefährlich Richtung VSF-Tor, Keeper Dennis Metten lenkte den Ball mit den Fingerspitzen zur Ecke. Diese führte Oguzhan Cuhaci aus, Kapitän Thomas Schlieter lenkte den Ball mit dem Kopf zum 0:1 ins Tor. Nachdem Marcel Kalski und Sergen Sezen, der das Lattenkreuz traf, vielversprechende Gelegenheiten ausließen, konnte Sezen nach gutem Einsatz von Sebastian Santana vom linken Strafraumeck auf das Tor schießen - der Ball, der schon abgewehrt schien, landete letztendlich zum 0:2 hinter der Linie. Das war der Halbzeitstand, der das Kräfteverhältnis auf dem Platz nicht wirklich wiedergab.

Nach dem Seitenwechsel legte Kalski zunächst Santana das 0:3 auf, bevor er selbst das 0:4 erzielte - die Homberger Fans interessierten sich längst mehr für die Ergebnisse der Konkurrenz aus Kleve und Hamborn. Außer einer dem hochsommerlichen Wetter geschuldeten Trinkpause gab es danach auf dem Rasenplatz des Amerner Rösler-Stadions vor allem vergebene Homberger Chancen zu verzeichnen, bevor Nuri Debeniz mit einem Freistoß aus achtzehn Metern das Ehrentor gelang. In der Nachspielzeit donnerte Marcel Kalski einen Freistoß aus halbrechter Position vehement in die Maschen, danach pfiff Schiedsrichter Kevin Lüttig, der wie seine Assistenten Achim Kindsgrab und Patrick van Triel überzeugen konnte, die Partie ab.

Weiter geht es in der Landesliga erst in vierzehn Tagen, dann ist Kellerkind Viktoria Goch im PCC-Stadion zu Gast.

VfB Homberg: Gutkowski - Dusy, Welky, Schlieter, Kogel - Acar (71. Erbay), Cuhaci - Santana (69. Schindler), Wibbe, Sezen (77. Ortstadt) - Kalski

Tore: 0:1 (19.) Schlieter, 0:2 (33.) Sezen, 0:3 (51.) Santana, 0:4 (53.) Kalski, 1:4 (83.) Debeniz, 1:5 (90.) Kalski

Schiedsrichter: Kevin Lüttig (BV Altenessen 06)

Zuschauer: 55


       
       
       
       
       
       
       
       

Fotos: pjg
Bild anklicken für größere Darstellung.
 
[ zurück ]
Unser Wiki
» Mark Zeh «
» Benny Christ «
» Paul «
» Derby «
» Niederrheinpokal «
» Stefan Janßen «
» Sunay Acar «
» Coole Uhlen «
» Eugen & Akkordmalocher «
» TuS 64 Bösinghoven «
» TSV Meerbusch «
» ... «