24.09.2017: ETB Schwarz-Weiß - SF Baumberg (cso geht vorher lecker essen)
30.09.2017: Düsseldorf Typhoons U16 - Assindia Cardinals U16 (cso guckt auch Football auswärts)
01.10.2017: ETB Schwarz-Weiß - SF Baumberg (cso ahnt Übles)
Mobil

Grounds

2017/2018 (30)
2016/2017 (143)
2015/2016 (165)
2014/2015 (187)
2013/2014 (108)
2012/2013 (143)
2011/2012 (138)
2010/2011 (28)
2009/2010 (29)
2008/2009 (31)
2007/2008 (2)
2006/2007 (2)
2005/2006 (1)
2005-2018 (1007)

Gästebuch

Cooles

Über uns
Impressum



Vintage
ETB-Fanclub SWR e.V.
· Chronik ·
· Uhlengruft ·
· Spieler des Jahres ·
· 100-Freunde-Wand ·

24.04.2016 / pjg Mobilansicht
Landesliga:
VfL Repelen - VfB Homberg 1:1 (0:0)
Was soll man da noch sagen? Fangen wir mit den nüchternen Zahlen an: Mit einem 1:1-Unentschieden beim VfL Repelen hat der VfB Homberg den zweiten Tabellenplatz der Landesliga behauptet, da der FSV Duisburg zu Hause gegen die SpVgg. Odenkirchen ebenfalls "nur" einen Punkt geholt hat. Der Abstand der beiden Verfolger auf Spitzenreiter 1. FC Kleve ist dagegen auf drei Zähler angewachsen.

Das Spiel auf dem Repelener Kunstrasenplatz war für ein Derby erfreulich fair, es gab auf beiden Seiten jeweils nur eine gelbe Karte. Die Gastgeber stellten sich weitgehend hinten rein, die wenigen Konterversuche waren für die Homberger Viererkette kein Problem. Die beiden Sechser schalteten sich oft in die Offensive ein und hatten mit fulminanten Schüssen jeweils das 1:0 auf dem Fuß: Cengizhan Erbay verfehlte das Tor nach Vorarbeit von Sergen Sezen knapp (14.), Sunay Acar scheiterte nach Flanke von Oguzhan Cuhaci am starken Repelener Torwartriesen Robin Bertok (36.). Insgesamt wurden allerdings in der ersten Halbzeit weniger Chancen herausgespielt als in den letzten Partien, was vielleicht auch am April-Wetter lag - ein vorübergehender "Wintereinbruch" ließ Kombinationsfußball kaum noch zu.

Pünktlich zum Wiederanpfiff zeigte sich wieder die Sonne und der VfB Homberg drehte auf. Torgelegenheiten wurden nun fast im Minutentakt erspielt und nach 60 Minuten gelang Marcel Kalski nach einer Stafette über die linke Seite - der von Cengiz Erbay eingesetzte Oguzhan Cuhaci leitete stark auf Sergen Sezen weiter, der Ball kam dann zu Kalski - der verdiente Führungstreffer. Es folgten reihenweise Glanzparaden von Robin Bertok, der gegen Kalski (66.), Sezen (71.) und Florian Ortstadt (74.) irgendwie eine Hand an den Ball brachte. Wenn der Keeper mal machtlos war, dann agierten die Gäste zu unentschlossen oder übersahen den besser postierten Mitspieler. Und so kam es wie so oft: Der erste nennenswerte Schuß auf das Homberger Tor überhaupt wurde kurz nach einem Hagelschauer unberechenbar schnell und sorgte aus 30 Metern als Aufsetzer für das 1:1 - Torschütze Astrit Krasniqi ließ sich entsprechend feiern. Stefan Janßen schickte seine Mannen nach vorne, wechselte auch noch den seit Gründonnerstag verletzt pausierenden Kapitän Thomas Schlieter ein, der vorne mit seiner Kopfballstärke helfen sollte. Doch bei allem Engagement - die Homberger ließen zu keiner Sekunde des Spiels den notwendigen Siegeswillen vermissen - reichte es nicht zum Siegtreffer, nachdem ein Direktschuß des immer offensiver werdenden Timo Welky knapp am rechten Pfosten vorbeigeflogen war, pfiff der gute Schiedsrichter Erkan Görgülü ab.

Weiter geht es am kommenden Freitag mit dem nächsten schweren Derby, der SV Sonsbeck ist im PCC-Stadion zu Gast.

VfB Homberg: Gutkowski - Kogel (85. Schlieter), Welky, Dusy, Cuhaci - Acar (83. Santana), Erbay - Schindler (72. Ortstadt), Wibbe, Sezen - Kalski

Tore: 0:1 (60.) Kalski, 1:1 (78.) Krasniqi

Schiedsrichter: Erkan Görgülü (Oberhausen)

Zuschauer: 200


       
       
       
       
       
       
       

Fotos: pjg
Bild anklicken für größere Darstellung.
 
[ zurück ]
Unser Wiki
» Coole Uhlen «
» Eugen & Akkordmalocher «
» TuS 64 Bösinghoven «
» TSV Meerbusch «
» SV Hönnepel-Niedermörmter «
» Spvg Schonnebeck 1910 «
» FC Kray «
» Manfred Wölpper «
» Niederrheinpokal «
» Frank Kontny «
» Dirk Helmig «
» ... «