19.11.2017: Düsseldorfer SC 99 - ETB Schwarz-Weiß (cso sammelt einen Ground und der ETB vielleicht drei Punkte)
Mobil

Grounds

2017/2018 (62)
2016/2017 (143)
2015/2016 (165)
2014/2015 (187)
2013/2014 (108)
2012/2013 (143)
2011/2012 (138)
2010/2011 (28)
2009/2010 (29)
2008/2009 (31)
2007/2008 (2)
2006/2007 (2)
2005/2006 (1)
2005-2018 (1039)

Gästebuch

Cooles

Über uns
Impressum



Vintage
ETB-Fanclub SWR e.V.
· Chronik ·
· Uhlengruft ·
· Spieler des Jahres ·
· 100-Freunde-Wand ·

24.03.2016 / pjg Mobilansicht
Landesliga:
Union Nettetal - VfB Homberg 1:4 (1:0)
Der VfB Homberg hat mit einem 1:4-Auswärtssieg bei Union Nettetal den zweiten Tabellenplatz erfolgreich verteidigt und damit auch Revanche für die 0:3-Hinspielniederlage genommen. Da Spitzenreiter 1. FC Kleve heute gegen den VfB Speldorf "nur" 1:1 gespielt hat, kann das Team von Trainer Stefan Janßen am Ostermontag mit einem Heimsieg gegen Kleve auf den ersten Platz klettern. Allerdings ist Rang vier auch nur zwei Punkte entfernt.

Über die erste Halbzeit wollen wir den Mantel des Schweigens decken, bis auf drei Szenen mit Thomas Schlieter als Hauptdarsteller: Zunächst verschuldete der Kapitän einen Foulelfmeter, den nicht jeder Schiedsrichter gegeben hätte - Tom van Bergen traf sicher zum 1:0. Nach einer Ecke von Oguzhan Cuhaci köpfte Schlieter wuchtig knapp über die Latte des Nettetaler Gehäuses, wenig später klärte er auf der anderen Seite in höchster Not bärenstark gegen Maurice Heylen zur Ecke - und mußte anschließend verletzt ausgewechselt werden. Ansonsten waren Fehlpässe und Mißverständnisse an der Tagesordnung, die Hausherren machten es aber - vielleicht auch gehemmt durch das permanente Reinbrüllen des eigenen Trainers, der keine Situation unkommentiert ließ - nicht anders und in der Schlußviertelstunde des ersten Durchgangs kamen die Gäste besser ins Spiel.

Während der Halbzeitpause war die Stimmung unter den zahlreichen mitgereisten Homberger Fans gut, man sah dem zweiten Durchgang optimistisch entgegen. Tatsächlich waren die Gelb-Schwarzen nicht wiederzuerkennen - und schon nach zwei Minuten bereitete Sebastian Santana mit einem grandiosen Sprint und einem gekonnten Anspiel auf Marcel Kalski - auch Dennis Wibbe war mitgelaufen - das 1:1 vor. Philipp Gutkowski lenkte danach einen gefährlichen Weitschuß von Blerim Rrustemi mit den Fingerspitzen zur Ecke, auf der anderen Seite vergab Dennis Wibbe zunächst einen Nachschuß leichtfertig (53.), erzielte aber nach sehenswerter Vorarbeit von Sergen Sezen die Führung. Das 1:3 lag bei Weitschüssen von Oguzhan Cuhaci (60.) und Sunay Acar (63. / Freistoß) in der Luft, es fiel aber nach einem Wahnsinnsanspiel von Sebastian Santana, der den Ball Richtung Firmament schoß, das runde Leder senkte sich auf den Fuß von Sergen Sezen, der souverän vollendete. Beim Stand von 1:3 meldeten sich die Gastgeber zurück, die beste Chance vereitelte Philipp Gutkowski nach einer Ecke: Der VfB-Keeper parierte einen eigentlich unhaltbaren Kopfball aus kürzester Distanz grandios. Den Schlußpunkt setzte der eingewechselte Stefan Schindler, der mit einem wunderschönen Lupfer über Unions Torwart Till-Fabian Kohnen den Endstand herstellte. Nach dem Abpfiff wurde das siegreiche Team von den mitgereisten Fans nach Kräften gefeiert - die Spieler hatten es sich im zweiten Durchgang verdient.

Weiter geht es - wie schon erwähnt - am Ostermontag um 18.00 Uhr, dann ist Tabellenführer 1. FC Kleve im PCC-Stadion zu Gast.

VfB Homberg: Gutkowski - Dusy, Schlieter (16. Acar), Welky, Friede - Kogel, Cuhaci - Santana (73. Schindler), Wibbe, Sezen (82. Can) - Kalski

Tore: 1:0 (5. / FE) van Bergen, 1:1 (47.) Kalski, 1:2 (55.) Wibbe, 1:3 (64.) Sezen, 1:4 (90.) Schindler

Schiedsrichter: Mathias Fischer (BV DJK Kellen)

Zuschauer: 150
[ zurück ]
Unser Wiki
» Mark Zeh «
» Benny Christ «
» Paul «
» Derby «
» Niederrheinpokal «
» Stefan Janßen «
» Sunay Acar «
» Coole Uhlen «
» Eugen & Akkordmalocher «
» TuS 64 Bösinghoven «
» TSV Meerbusch «
» ... «