24.11.2017: TuSEM Essen - ThSV Eisenach (cso staunt über die Erfolgsserie der Handballer)
25.11.2017: VCA Essen - VCO Schwerin (cso schaut beim Volleyball vorbei)
Mobil

Grounds

2017/2018 (65)
2016/2017 (143)
2015/2016 (165)
2014/2015 (187)
2013/2014 (108)
2012/2013 (143)
2011/2012 (138)
2010/2011 (28)
2009/2010 (29)
2008/2009 (31)
2007/2008 (2)
2006/2007 (2)
2005/2006 (1)
2005-2018 (1042)

Gästebuch

Cooles

Über uns
Impressum



Vintage
ETB-Fanclub SWR e.V.
· Chronik ·
· Uhlengruft ·
· Spieler des Jahres ·
· 100-Freunde-Wand ·

18.03.2016 / cso Mobilansicht
1. Bundesliga:
FC Schalke 04 - Borussia Mönchengladbach 2:1 (0:0)
Sané und Fährmann als Matchwinner

Ein glücklicher Sieg gegen die bärenstarke Mannschaft von Borussia Mönchengladbach gelang am Freitagabend dem FC Schalke 04, der in der Tabelle nun vor der Elf vom Niederrhein rangiert und wichtigen Boden im Kampf um die Champions-League-Plätze gutgemacht hat.

In einer von den Chancen ausgeglichenen ersten Spielhälfte setzte sich Mönchengladbach mit hoher Ballbesitzquote oft tief in der Schalker Hälfte fest. Auffälligster Spieler in Reihen des VfL war hierbei Rafael, dem der Ball am Fuß zu kleben schien und der einen unwiderstehlichen Zug zum Tor an den Tag legte. Rafael selbst (5.´), Thorgan Hazard (18.´) und Fabian Johnson hatte die ersten Chancen für die Gäste. Als Johnson auf der anderen Seite eine Flanke von Sascha Riether unglücklich auf das eigene Tor lenkte, war aber auch Schalke kurz vor dem 1:0 (24.´), genau wie etwas später bei einem Schuss von Max Meyer. In die Halbzeit ging es wieder mit einer dicken Gelegenheit für den VfL, doch Ralf Fährmann parierte stark gegen Lars Stindl, den Hazard in Szene gesetzt hatte (42.´).

Nach dem Seitenwechsel traf zunächst Rafael das Außennetz des Schalker Tores, und Gladbach erhöhte weiter den Druck. Vollkommen überraschend - S04 kam eigentlich nicht mehr aus der eigenen Hälfte - gingen die Hausherren in der 59. Minute in Führung. Leroy Sané gewann auf Linksaußen den Ball, umspielte seinen letzten Gegenspieler technisch brillant und mit beeindruckendem Laufweg, brachte den Ball in die Mitte, wo Martin Hinteregger ein kurioses Eigentor fabrizierte. Max Meyer glückte nur drei Minuten später das zweite Tor für Schalke, stand bei der Flanke von Sead Kolasinac jedoch im Abseits. S04 investierte nun zu wenig in die Offensive und ließ Gladbach immer mehr aufkommen. Mahmoud Daoud traf auf Zuspiel von Johnson die Latte (63.´), dann durfte Innenverteidiger Andreas Christensen ungestört durch den Schalker Sechzehner dribbeln und den verdienten Ausgleich besorgen. S04 setzte dem aber noch einen entgegen: Leroy Sané - diesmal auf Rechtaußen - band gleich drei Fohlen, bediente Leon Goretzka und der erzielte unter Abfälschungshilfe von Granit Xhaka das 2:1. Ein Siegtor war dies aber nur, weil Ralf Fährmann in der 89. Minute nach Ecke des eingewechselten Ibrahima Traoré zweimal auf Weltklasse-Niveau hielt.

S04: Fährmann - Riether, Matip, Neustädter, Kolasinac - Goretzka, Höjbjerg - Schöpf (61.´ Aogo), Meyer (75.´ Belhanda), Sané (88.´ Friedrich) - di Santo.

BMG: Sommer - Nordtveit, Christensen, Hinteregger - Elvedi, Dahoud (75.´ Hermann), Xhaka, Johnson (70.´ Traoré) - Hazard (81.´ Hahn) - Stindl, Rafael.

Tore: - / 1:0 (59.´/ ET) Hinteregger, 1:1 (79.´) Christensen, 2:1 (84.´) Goretzka.

Schiedsrichter: Marco Fritz (SV Breuningsweiler)

Zuschauer: 62.271 (ausverkauft)
[ zurück ]
Unser Wiki
» Deutscher Nationalspieler «
» Mark Zeh «
» Benny Christ «
» Paul «
» Derby «
» Niederrheinpokal «
» Stefan Janßen «
» Sunay Acar «
» Coole Uhlen «
» Eugen & Akkordmalocher «
» TuS 64 Bösinghoven «
» ... «