19.11.2017: Düsseldorfer SC 99 - ETB Schwarz-Weiß (cso sammelt einen Ground und der ETB vielleicht drei Punkte)
Mobil

Grounds

2017/2018 (62)
2016/2017 (143)
2015/2016 (165)
2014/2015 (187)
2013/2014 (108)
2012/2013 (143)
2011/2012 (138)
2010/2011 (28)
2009/2010 (29)
2008/2009 (31)
2007/2008 (2)
2006/2007 (2)
2005/2006 (1)
2005-2018 (1039)

Gästebuch

Cooles

Über uns
Impressum



Vintage
ETB-Fanclub SWR e.V.
· Chronik ·
· Uhlengruft ·
· Spieler des Jahres ·
· 100-Freunde-Wand ·

06.03.2016 / pjg Mobilansicht
Landesliga:
VfB Homberg - SpVg. 05/07 Odenkirchen 5:1 (0:1)
Heute galt es für unsere Landesliga-Mannschaft, Charakter zu zeigen: Mit Kapitän Thomas Schlieter und Sunay Acar fielen die beiden erfahrensten Akteure aus, auch Cengizhan Erbay, Eric Holz und Sebastian Santana standen nicht zur Verfügung. Nach durchwachsener erster Halbzeit legten die Homberger im zweiten Durchgang neben enormer Spielfreude auch die notwendigen kämpferischen Qualitäten an den Tag und gewannen am Ende sogar in der Höhe verdient mit 5:1. Da die Konkurrenz aus Kleve und Rhede sich die Punkte teilte und auch der FSV Duisburg in Sonsbeck 2:2 spielte, haben die Gelb-Schwarzen den Abstand auf das Führungsduo reduziert und den dritten Tabellenplatz untermauert.

Die Partie begann auf Seiten der Gastgeber fahrig, nach dem ersten VfB-Ballverlust konnte Keeper Philipp Gutkowski noch gegen Damir Hamidovic parieren, eine Minute später war er machtlos: Wieder wurde der Ball im Mittelfeld verloren, die anschließende Flanke von Rijad Tafilovic köpfte der starke Timo Welky ungewollt ins eigene Tor. Erste Homberger Chancen wurden von Marcel Kalski und Sergen Sezen nach Zuspiel von Harun Can vergeben, nach einer Viertelstunde verpaßte Tahilovic mit einem Hinterhaltsschuß das 0:2 nur knapp. Nachdem Marcel Kalski aus vollem Lauf über das Tor schoß und Sergen Sezen frei vor Keeper Kevin Afari nur den Torwart traf (24.), setzte Tayfun Yilmaz auf der anderen Seite einen Freistoß aus achtzehn Metern knapp am rechten Torwinkel vorbei. Julian Dusy war kurz vor dem Pausenpfiff einen Schritt schneller als Hamidovic - mit dem 0:1 ging es in die Kabinen.

Trainer Stefan Janßen hatte beim Pausentee wohl die richtigen Worte und Anweisungen gefunden, sein Team kam deutlich zielstrebiger zurück auf das Feld. Dennis Wibbe sorgte mit einem Doppelpack schnell für die 2:1-Führung, Marcel Kalski und Sergen Sezen glänzten dabei als Vorbereiter. Das 3:1 war Sergen Sezen vorbehalten, nach sehenswerter Balleroberung durch Florian Ortstadt hatte Dennis Wibbe das Auge für den aufgerückten Timo Friede, dessen Zuspiel Sezen locker ins Netz schob. Nach einem Foul an Ortstadt köpfte Marcel Kalski den Freistoß von Oguzhan Cuhaci zum 4:1 ins Netz, das 5:1 bereitete Sezen mit einem unwiderstehlichen Antritt auf der linken Seite vor: Nachdem Marcel Kalskis Schußversuch abgeblockt worden war, brachte Florian Ortstadt das runde Leder im Tor unter. Stefan Schindler hätte mit einem fulminanten Distanzschuß fast noch zum 6:1 getroffen, auf der anderen Seite durfte dann auch Philipp Gutkowski eingreifen, der Keeper hatte mit dem Schuß von Sercan Salgin keine Mühe.

In einer Woche geht es für den VfB Homberg mit einem schweren Auswärtsspiel beim Tabellennachbarn VfL Rhede weiter.

VfB Homberg: Gutkowski - Friede, Welky, Dusy, Can - Kogel, Özcan (46. Ortstadt) - Cuhaci, Wibbe (77. Atabay), Sezen (79. Schindler) - Kalski

Tore: 0:1 (6. / ET) Welky, 1:1 (47.) Wibbe, 2:1 (49.) Wibbe, 3:1 (56.) Sezen, 4:1 (75.) Kalski, 5:1 (77.) Ortstadt

Schiedsrichter: Mario Thomaser (Berghausen)

Zuschauer: 200


       
       
       
       
       
       
       

Fotos: pjg
Bild anklicken für größere Darstellung.
 
[ zurück ]
Unser Wiki
» Mark Zeh «
» Benny Christ «
» Paul «
» Derby «
» Niederrheinpokal «
» Stefan Janßen «
» Sunay Acar «
» Coole Uhlen «
» Eugen & Akkordmalocher «
» TuS 64 Bösinghoven «
» TSV Meerbusch «
» ... «