24.09.2017: ETB Schwarz-Weiß - SF Baumberg (cso geht vorher lecker essen)
30.09.2017: Düsseldorf Typhoons U16 - Assindia Cardinals U16 (cso guckt auch Football auswärts)
01.10.2017: ETB Schwarz-Weiß - SF Baumberg (cso ahnt Übles)
Mobil

Grounds

2017/2018 (30)
2016/2017 (143)
2015/2016 (165)
2014/2015 (187)
2013/2014 (108)
2012/2013 (143)
2011/2012 (138)
2010/2011 (28)
2009/2010 (29)
2008/2009 (31)
2007/2008 (2)
2006/2007 (2)
2005/2006 (1)
2005-2018 (1007)

Gästebuch

Cooles

Über uns
Impressum



Vintage
ETB-Fanclub SWR e.V.
· Chronik ·
· Uhlengruft ·
· Spieler des Jahres ·
· 100-Freunde-Wand ·

28.02.2016 / pjg Mobilansicht
Landesliga:
VfB Homberg - PSV Wesel-Lackhausen 2:1 (1:0)
Erleichterung am Rheindeich: Restrundenauftakt gelungen

Mit einem Heimspiel gegen den Tabellennachbarn PSV Wesel-Lackhausen ging für unsere Landesliga-Mannschaft die Winterpause zu Ende, nach 90 Minuten hieß es 2:1. Der VfB Homberg rangiert jetzt in der Tabelle auf Platz drei, der heute spielfreie FSV Duisburg kann allerdings noch vorbeiziehen.

Trainer Stefan Janßen schickte abgesehen von Marcel Kalski, für den Sebastian Santana begann, die Startelf des letzten Testspiels in Schonnebeck auf den Kunstrasen am PCC-Stadion. Damit kamen alle drei Winter-Neuzugänge vom Anpfiff zum Einsatz. Die Homberger begannen wie die Feuerwehr und gingen schon nach sechs Minuten in Führung: Dennis Wibbe, der kurz zuvor noch an PSV-Keeper Valentin Leber gescheitert war, netzte nach Vorarbeit von Florian Ortstadt locker ein. Wenig später wurde der von Harun Can mit einem famosen Anspiel auf die Reise geschickte Sergen Sezen im Strafraum gelegt, der fällige Elfmeterpfiff blieb leider aus. Nach einer knappen Viertelstunde setzte Julian Dusy Dennis Wibbe ein, dessen Anspiel auf Sebastian Santana von Torwart Leber mit den Fingerspitzen abgefangen wurde - danach tat sich bis zum Pausenpfiff nichts Erwähnenswertes mehr: Die Gastgeber und der Gegner, der mit viel Theatralik und beeindruckendem Stimmvolumen "glänzte", neutralisierten sich, der Ball rollte meist durchs Mittelfeld.

Nach dem Seitenwechsel fiel wie aus dem Nichts der Ausgleich für die Grünen, ein Schrägschuß von Kapitän Necati Güclü schlug im VfB-Kasten ein. Die Gäste hatten auch die nächste Möglichkeit, Güclü vergab nach einem Freistoß des ehemaligen VfBers Timo Giese. Nachdem Keeper Philipp Gutkowski in der 67. Minute einen weiteren Freistoß mit Hilfe der Latte zur Ecke lenken konnte, gab es endlich wieder Aktionen im PSV-Strafraum zu sehen. Nach einem Foul an Thorsten Kogel zeigte Schiedsrichter Kloppenburg auf den Elfmeterpunkt, ließ den etatmäßigen Schützen Sunay Acar aber wegen einer blutenden Verletzung (?) oder was auch immer nicht antreten. Kapitän Thomas Schlieter übernahm die Verantwortung und traf zum 2:1. Danach übernahmen die Gelb-Schwarzen das Kommando und hätten das 3:1 nachlegen können, doch Marcel Kalski (73.), Dennis Wibbe (76.) Oguzhan Cuhaci (80. und 82.) waren zu unentschlossen oder scheiterten an Keeper Leber. In der 89. Minute mußte man noch eine gefährliche Szene im eigenen Strafraum überstehen, den anschließenden Konter über Oguzhan Cuhaci schloß Sergen Sezen mit einem Schuß an den Pfosten ab. Cuhaci setzte auch noch Dennis Wibbe in Szene, es blieb aber beim zweifellos verdienten 2:1-Sieg für den VfB Homberg.

In einer Woche geht es mit dem nächsten Heimspiel weiter, die SpVg. Odenkirchen ist dann im PCC-Stadion zu Gast.

VfB Homberg: Gutkowski - Dusy, Welky, Schlieter, Can - Kogel, Acar (86. Erbay) - Ortstadt (46. Cuhaci), Wibbe, Sezen - Santana (46. Kalski)

Tore: 1:0 (6.) Wibbe, 1:1 (50.) Güclü, 2:1 (70. / FE) Schlieter

Schiedsrichter: John Paul Kloppenburg (SV Veert)

Zuschauer: 200


       
       
       
       
       

Fotos: pjg
Bild anklicken für größere Darstellung.
 
[ zurück ]
Unser Wiki
» Coole Uhlen «
» Eugen & Akkordmalocher «
» TuS 64 Bösinghoven «
» TSV Meerbusch «
» SV Hönnepel-Niedermörmter «
» Spvg Schonnebeck 1910 «
» FC Kray «
» Manfred Wölpper «
» Niederrheinpokal «
» Frank Kontny «
» Dirk Helmig «
» ... «