19.11.2017: Düsseldorfer SC 99 - ETB Schwarz-Weiß (cso sammelt einen Ground und der ETB vielleicht drei Punkte)
Mobil

Grounds

2017/2018 (62)
2016/2017 (143)
2015/2016 (165)
2014/2015 (187)
2013/2014 (108)
2012/2013 (143)
2011/2012 (138)
2010/2011 (28)
2009/2010 (29)
2008/2009 (31)
2007/2008 (2)
2006/2007 (2)
2005/2006 (1)
2005-2018 (1039)

Gästebuch

Cooles

Über uns
Impressum



Vintage
ETB-Fanclub SWR e.V.
· Chronik ·
· Uhlengruft ·
· Spieler des Jahres ·
· 100-Freunde-Wand ·

03.01.2016 / cso Mobilansicht
Hallenfußball:
Stadtmeisterschaft Essen 2016 - Qualifikationsrunde
Schmeichelhaft

Nach einem Jahr Auszeit beteiligt sich der ETB Schwarz-Weiß heuer wieder an der Essener Hallenstadtmeisterschaft. Anders als früher meist üblich, schickt der Verein diesmal nicht seine zweite Mannschaft ins Rennen, sondern vertraut auf eine Mischung aus Oberligaspielern und A-Jugendlichen. Bei der Qualifikationsrunde im mit etwa 250 Zuschauern gut gefüllten Werdener Löwental spielten U19-Torwart Max in der Beek, Sergej Stahl, Frederick Gipper, Ribene Ngwanguata und Sven Sorg aus dem Kader der ersten Mannschaft, sowie Niklas Piljic, Damian Peterburs, Samir El-Zein, Arian Kadrijaj, Tim Bönisch und Malek Fakhro (alle U19) unter der Ägide von Jugendleiter Achim Heymanns.

Die junge Truppe bekam es gleich im ersten Match mit dem vermeintlich unangenehmsten Gegner zu tun und geriet gegen den spielstarken A-Ligisten FC Blau-Gelb Überruhr auch prompt gehörig unter die Räder. Nachdem Freddy Gipper das zwischenzeitliche 1:1 besorgt hatte, spielte nur noch BGÜ. Hätte Max in der Beek nicht mehrfach brillant pariert und wären die Überruhrer etwas sparsamer mit ihrer fast schon überheblichen Hacke-Spitze-eins-zwei-drei-Zauberei umgegangen, hätte die 1:5-Pleite noch drastisch höher ausfallen können.

Achim Heymanns fand offensichtlich die richtige Ansprache, sodass der ETB im Spiel gegen den B-Ligisten SV Isinger Kray ein ganz anderes Gesicht zeigte. Sven Sorg benötigte schlappe drei Sekunden für das 1:0. Freddy Gipper, Ribene Ngwanguata (2), Arian Kadrijaj, Niklas Pijlic, Malek Fakhro und Samir El-Zein stellten fast im Minutentakt mit 8:0 den höchsten Sieg des gesamten Vormittags her.

Um sich des Weiterkommens ganz sicher sein zu können, musste der ETB im letzten Match des Tages gegen den bis dahin erfolglosen DJK RSC Essen allerdings nochmals punkten. Nach schwachem Beginn - der A-Ligist ging 1:0 in Führung, Max in der Beek war mehrfach gefordert - fanden die Schwarz-Weißen besser in die Begegnung, sodass Malek Fakhro den Spielstand verdientermaßen drehen konnte. Ein verlorener Zweikampf von Tim Bönisch an der Auslinie brachte den RSC im Gegenzug jedoch zurück ins Spiel, das nun zunehmend hektisch wurde. Schiedsrichter Slomka aus Burgaltendorf, der bereits in der Partie gegen Überruhr mit einer Zeitstrafe gegen Sergej Stahl für Aufsehen gesorgt hatte, pfiff nun scheinbar alles gegen den ETB, und auch die Halle witterte eine Sensation und feuerte geschlossen die Rüttenscheider an. Ein angeblicher Wechselfehler von U19-Kapitän Damian Peterburs bescherte dem RSC einen Freistoß am Tor von Max in der Beek, den die Außenseiter zum 2:3 nutzten. Die junge ETB-Mannschaft verlor nun zusehends Nerven und Konzept, nahm wenig später folgerichtig das 2:4 hin. Wütende Angriffe der Schwarz-Weißen ermöglichten noch Tim Bönischs Anschlusstreffer und einen Gewaltschuss von Sergej Stahl in letzter Sekunde, den der RSC-Torwart jedoch abwehren konnte.

Durch die zweite Niederlage war der ETB nun auf Schützenhilfe angewiesen: Der SV Isinger Kray durfte gegen den bereits für die nächste Runde qualifizierten FC Blau-Gelb Überruhr nicht punkten, sonst würde der Rest der Hallenwinterrunde ohne den Oberligisten stattfinden. Überruhr tat dem ETB den Gefallen und besiegte Isinger ohne großen Einsatz mit 4:2, sodass die Schwarz-Weißen trotz mehr als durchwachsener Leistung als Gruppenzweiter weiterkamen. In der anderen Vormittagsgruppe setzte sich Landesligist ESC Rellinghausen 06 mit Alexander Golz im Tor vor Gastgeber SC Werden-Heidhausen und Fortuna Bredeney durch. Freizeitligist SG Heisingen schied ohne einen Punkt aus dem Turnier aus.

Weiter geht es für den ETB am Samstag, den 09.01.2016, mit der Vorrunde des Kreises Essen Süd/Ost. Ab 11:00 Uhr spielen die Schwarz-Weißen gegen den SV Burgaltendorf, FC Kray, SV Teutonia Überruhr und FSV Kettwig. Mit dabei sollen dann noch mehr Spieler aus der Oberliga Niederrhein sein, unter ihnen auch Publikumsliebling Abdou Ouro-Akpo.

Kader ETB: in der Beek - Stahl, Gipper (2), Piljic (1), Peterburs, El-Zein (1), Kadrijaj (1), Sorg (1), Bönisch (1), Fakhro (3), Ngwanguata (2).

ETB SW - FC Blau-Gelb Überruhr 1:5
Torfolge: 0:1, 1:1 Gipper, 1:2, 1:3, 1:4, 1:5.
Zwei-Minuten-Zeitstrafe: Stahl
Schiedsrichter: Fabian Slomka (SV Burgaltendorf)

ETB SW - SV Isinger Kray 8:0
Torfolge: 1:0 Sorg, 2:0 Gipper, 3:0 Ngwanguata, 4:0 Kadrijaj, 5:0 Piljic, 6:0 Ngwanguata, 7:0 Fakhro, 8:0 El-Zein.
Schiedsrichter: Alina Pfleghardt (SC Werden-Heidhausen)

ETB SW - DJK RSC Essen 3:4
Torfolge: 0:1, 1:1 Fakhro, 2:1 Fakhro, 2:2, 2:3, 2:4, 3:4 Bönisch.
Schiedsrichter: Fabian Slomka (SV Burgaltendorf)

SV Isinger Kray - DJK RSC Essen 5:1
DJK RSC Essen - FC Blau-Gelb Überruhr 0:7
FC Blau-Gelb Überruhr - SV Isinger Kray 4:2

1. FC Blau-Gelb Überruhr* 3 16: 3 +13 9
2. ETB Schwarz-Weiß* 3 12: 9 +3 3
3. SV Isinger Kray* 3 7:13 -6 3

4. DJK RSC Essen 3 5:15 -10 3
[ zurück ]
Unser Wiki
» Mark Zeh «
» Benny Christ «
» Paul «
» Derby «
» Niederrheinpokal «
» Stefan Janßen «
» Sunay Acar «
» Coole Uhlen «
» Eugen & Akkordmalocher «
» TuS 64 Bösinghoven «
» TSV Meerbusch «
» ... «