24.09.2017: ETB Schwarz-Weiß - SF Baumberg (cso geht vorher lecker essen)
30.09.2017: Düsseldorf Typhoons U16 - Assindia Cardinals U16 (cso guckt auch Football auswärts)
01.10.2017: ETB Schwarz-Weiß - SF Baumberg (cso ahnt Übles)
Mobil

Grounds

2017/2018 (30)
2016/2017 (143)
2015/2016 (165)
2014/2015 (187)
2013/2014 (108)
2012/2013 (143)
2011/2012 (138)
2010/2011 (28)
2009/2010 (29)
2008/2009 (31)
2007/2008 (2)
2006/2007 (2)
2005/2006 (1)
2005-2018 (1007)

Gästebuch

Cooles

Über uns
Impressum



Vintage
ETB-Fanclub SWR e.V.
· Chronik ·
· Uhlengruft ·
· Spieler des Jahres ·
· 100-Freunde-Wand ·

29.11.2015 / cso Mobilansicht
Volleyball-Regionalliga Frauen:
VC Allbau Essen - Detmolder TV 3:0 (25:16, 25:19, 26:24)
1. Damen des VC Borbeck auf Aufstiegskurs

Zum Spitzenspiel der viertklassigen Regionalliga West empfing am Sonntagnachmittag Spitzenreiter VC Allbau Essen seinen Verfolger Detmolder TV. Mehr als hundert Zuschauer waren in die Sporthalle an der Friedrich-Lange-Straße gekommen, um dem Team von Trainer Marcel Werzinger die Daumen zu drücken - und einen Heidenlärm zu veranstalten. Welche Atmosphäre mit Trommeln, Rasseln, Glocken, mit Klatschen und Rufen sowie einem Maskottchen geschaffen wurde, überstieg jede Erwartung, die der Volleyball-unkundige Blog der Uhltras nach Bergeborbeck mitgebracht hatte. Dass auch Helene-Thomas unter den Zuschauern weilte, aber nicht (!) zu hören war, verblüffte den Schreiber dieser Zeilen dazu gleich doppelt.

Der VCB fand perfekt in die Partie, ging vom Anpfiff weg gleich mit 5:0 in Führung und verteidigte diesen Vorsprung mit scheinbarer Leichtigkeit bis zum Ende des ersten Satzes, der mit 25:16 deutlich an die Gastgeberinnen ging. Der Detmolder TV zeigte erst zu Beginn des zweiten Satzes mehr von seiner Klasse und lieferte Borbeck nun ein engeres Match, in das sich der VC zurückkämpfen musste. Letztlich holte sich das Aushängeschild des Essener Damenvolleyballs mit 25:19 aber auch den zweiten Satz. Im dritten gelang es dem Detmolder TV dann erstmals, sich phasenweise deutlich abzusetzen. Borbeck, das nun auf die im Spiel verletzte Außenangreiferin Lena Verheyen verzichten musste, unterliefen vorher nicht gekannte Fehler; auch einige Aufschläge zu viel gingen ins Netz. Nach vorne gepeitscht vom eigenen Publikum besann sich der VC Allbau Essen aber doch noch seiner eigenen Stärken, und nach gut einer Stunde Spielzeit verwertete Diagonalspielerin Ronja Brüggemann den zweiten Matchball zum 26:24.

Marcel Werzinger, dem die Anspannung vor Spielbeginn deutlich anzumerken war, zeigte sich nach dem 3:0-Heimsieg erleichtert und hochzufrieden: "Das war heute ein ganz wichtiges Spiel. Ich bin stolz auf meine Mädels, die das richtig gut gemacht haben." Was Werzinger zu diesem Zeitpunkt noch gar nicht wusste, war, dass sich zeitgleich zum Heimsieg der Essenerinnen der zweite Verfolger BSV Ostbevern eine 2:3-Heimniederlage gegen den FCJ Köln II geleistet hatte, sodass der Vorsprung des Tabellenführers VC Allbau gegenüber Ostbevern nun auf sechs Punkte und sogar sieben gegenüber Detmold und Blau-Weiss Aasee angewachsen ist. Das nächste Heimspiel gegen VC SFG Olpe wird der Blog nach dem tollen Erlebnis von heute wieder besuchen (20.12., 16:00 Uhr).

VCB: Ferger, Harrmann, Gelhaar, Höke, Brüggemann, Verheyen, Freudenhammer. Eingewechselt: Putzmann, Lebsack, Wieacker.

TVD: Ritter, Tünsmeyer, Mommert, Horstmann, Ritter, Emich, Schneck, Lake.

Schiedsrichter: Christian Thelen/ Julian Ophey (beide Essen)

Zuschauer: 110
[ zurück ]
Unser Wiki
» Coole Uhlen «
» Eugen & Akkordmalocher «
» TuS 64 Bösinghoven «
» TSV Meerbusch «
» SV Hönnepel-Niedermörmter «
» Spvg Schonnebeck 1910 «
» FC Kray «
» Manfred Wölpper «
» Niederrheinpokal «
» Frank Kontny «
» Dirk Helmig «
» ... «