24.09.2017: ETB Schwarz-Weiß - SF Baumberg (cso geht vorher lecker essen)
30.09.2017: Düsseldorf Typhoons U16 - Assindia Cardinals U16 (cso guckt auch Football auswärts)
01.10.2017: ETB Schwarz-Weiß - SF Baumberg (cso ahnt Übles)
Mobil

Grounds

2017/2018 (30)
2016/2017 (143)
2015/2016 (165)
2014/2015 (187)
2013/2014 (108)
2012/2013 (143)
2011/2012 (138)
2010/2011 (28)
2009/2010 (29)
2008/2009 (31)
2007/2008 (2)
2006/2007 (2)
2005/2006 (1)
2005-2018 (1007)

Gästebuch

Cooles

Über uns
Impressum



Vintage
ETB-Fanclub SWR e.V.
· Chronik ·
· Uhlengruft ·
· Spieler des Jahres ·
· 100-Freunde-Wand ·

07.10.2015 / pjg Mobilansicht
Landesliga:
SV Hönnepel-Niedermörmter II - VfB Homberg 0:6 (0:4)
Wochentagsspiele im Amateurbereich sind selten die reine Freude, insbesondere wenn man auswärts antritt: Spieler, Trainer und Betreuer müssen Beruf oder Ausbildung mit den Terminen koordinieren und sogar schon mal einen Urlaubstag nehmen, auch den Zuschauern wird mehr abverlangt als an einem Sonntagnachmittag. Doch wenn es am Ende etwas zu feiern gibt, dann nehmen alle Beteiligten die Strapazen gerne auf sich - und heute war das der Fall: Der VfB Homberg hat mit einem auch in der Höhe verdienten 6:0 (4:0) bei SV Hönnepel-Niedermörmter II den vierten Sieg in Serie errungen. Marcel Kalski gelang im ersten Durchgang ein lupenreiner Hattrick, Sergen Sezen steuerte zwei Treffer bei, Oguzhan Cuhaci traf zum 0:4.

Trainer Stefan Janßen und Co-Trainer Peter Cernuta änderten die Startaufstellung gegenüber Sonntag auf einer Position, Stefan Schindler ersetzte Sergen Sezen. Die Gäste übernahmen vom Anpfiff an das Kommando und erspielten sich vor den Augen der Homberger Fans, die die Mehrheit des Publikums stellten, Torgelegenheiten am Fließband, obwohl der holprige Boden des Nebenplatzes an der Düffelsmühle eher eines Bolzplatzes würdig war und einer technisch starken Mannschaft durchaus nicht entgegenkam. Marcel Kalski sorgte nach einer verwirrenden Freistoßvariante für das 0:1 und köpfte nach einer Ecke von Dennis Wibbe zum 0:2 ein. Sunay Acar bereitete die beiden nächsten Treffer vor, beim 0:3 leitete Oguzhan Cuhaci zu Marcel Kalski weiter, der konsequent einschoß, dann nahm Acar einen Paß von Eric Holz an und legte uneigennützig für Cuhaci auf, der zum 0:4 vollendete. Mit diesem deutlichen Ergebnis waren die Gastgeber noch gut bedient, Torwart Philipp Juttner verhinderte mehrfach Schlimmeres.

Nach dem Seitenwechsel verflachte die Partie, angesichts des deutlichen Ergebnisses kein Wunder. Dennoch behielt der VfB Homberg alles im Griff, Torhüter Philipp Gutkowski mußte in der 58. Minute zum ersten und einzigen Mal eingreifen, als er einen Schuß von Daniel Beine souverän entschärfte. Ansonsten hatte die VfB-Defensive alles im Griff, Viererkette und Sechser ließen überhaupt nichts anbrennen - die Musik spielte weiter in der Hälfte der Gastgeber. Die eingewechselten Spieler sorgten in der Schlußphase noch für Höhepunkte vor dem Hö-Nie-Tor, Baran Özcans Freistoßhammer lenkte der starke Keeper Philipp Juttner soeben über die Latte, auch Sergen Sezen scheiterte nach Vorarbeit von Sebastian Santana am Torwart. Sezen rundete danach aber mit einem Doppelpack - einmal nach einer Ecke von Dennis Wibbe und einmal mit einem plazierten Weitschuß ins lange Eck - den tollen Fußballabend ab.

Am kommenden Sonntag kommt Oberligist Ratingen 04/19 zum Zweitrundenspiel des Niederrheinpokals ins PCC-Stadion, in der Meisterschaft geht es auswärts am 18.10.2015 um 16.00 Uhr beim SV Sonsbeck weiter.

VfB Homberg: Gutkowski - Kogel, Schlieter, Dusy, Schoof - Schindler, Acar (78. Özcan), Holz, Cuhaci (64. Sezen) - Wibbe, Kalski (69. Santana)

Tore: 0:1 (21.) Kalski, 0:2 (29.) Kalski, 0:3 (35.) Kalski, 0:4 (40.) Cuhaci, 0:5 (85.) Sezen, 0:6 (89.) Sezen

Schiedsrichter: Florian Nakot (TB Oberhausen)

Zuschauer: 100
[ zurück ]
Unser Wiki
» Coole Uhlen «
» Eugen & Akkordmalocher «
» TuS 64 Bösinghoven «
» TSV Meerbusch «
» SV Hönnepel-Niedermörmter «
» Spvg Schonnebeck 1910 «
» FC Kray «
» Manfred Wölpper «
» Niederrheinpokal «
» Frank Kontny «
» Dirk Helmig «
» ... «