19.11.2017: Düsseldorfer SC 99 - ETB Schwarz-Weiß (cso sammelt einen Ground und der ETB vielleicht drei Punkte)
Mobil

Grounds

2017/2018 (62)
2016/2017 (143)
2015/2016 (165)
2014/2015 (187)
2013/2014 (108)
2012/2013 (143)
2011/2012 (138)
2010/2011 (28)
2009/2010 (29)
2008/2009 (31)
2007/2008 (2)
2006/2007 (2)
2005/2006 (1)
2005-2018 (1039)

Gästebuch

Cooles

Über uns
Impressum



Vintage
ETB-Fanclub SWR e.V.
· Chronik ·
· Uhlengruft ·
· Spieler des Jahres ·
· 100-Freunde-Wand ·

23.09.2015 / pjg Mobilansicht
Landesliga:
1. FC Kleve - VfB Homberg 1:2 (0:1)
Erleichterung pur war heute nach dem Abpfiff des Landesliga-Spiels zwischen dem 1. FC Kleve und dem VfB Homberg auf Seiten der Gäste zu spüren: Die Gelb-Schwarzen brachten den favorisierten Gastgebern die erste Heimniederlage der laufenden Saison bei und traten mit drei Punkten im Gepäck die Rückfahrt an. Kapitän Thomas Schlieter stand nach seiner im Auftaktspiel erlittenen Verletzung erstmals wieder in der Innenverteidigung und feierte ein starkes Comeback.

Trainer Stefan Janßen setzte heute auf eine Doppel-Sechs mit Sunay Acar und Cengizhan Erbay sowie mit Dennis Wibbe und Marcel Kalski auf zwei Stürmer. Die taktischen Maßnahmen griffen, die Homberger präsentierten sich nicht nur gewohnt spielstark, sondern auch robust und stabil. Die Fehlerquote war erfreulich gering, ‎es wurde - zur Zufriedenheit der beiden mitgereisten Homberger Fans unter den 100 Zuschauern - konsequent verteidigt. So sorgten die Gastgeber im ersten Durchgang nur durch Fernschüsse für Gefahr, Keeper Philipp Gutkowski klärte einen Hammer von Levon Kurikciyan mit beiden Fäusten (10.), Niklas Klein-Wiele und Pascal Hühner schossen kurz vor dem Halbzeitpfiff knapp vorbei. Vor dem Klever Tor war mehr los, ein Schuß von Thomas Schlieter wurde auf der Linie geklärt (14.). Nach starkem Anspiel von Cengizhan Erbay scheiterte Sunay Acar an Torwart Sascha Horsmann (28.), nach einer Ecke von Dennis Wibbe köpfte Thorsten Kogel ans Lattenkreuz (33.). Zwei Minuten später fiel aber doch das 0:1, Oguzhan Cuhaci vollendete nach Vorarbeit von Wibbe und Marcel Kalski souverän. Nach einem Fehlpaß der Klever konnte Wibbe dann frei auf das Tor zulaufen, statt zu schießen, spielte er den bedrängten Kalski an - das hätte das 0:2 sein müssen. So ging es mit dem Ein-Tore-Vorsprung in die Kabinen.

Nach dem Wiederanpfiff bereinigte Linksverteidiger Eric Holz, der auf ungewohnter Position überzeugte, eine brenzlige Situation gegen Kurikciyan. Danach tat sich eine Viertelstunde wenig, dann setzte sich Marcel Kalski auf der rechten Seite stark durch, Sunay Acar erwischte die Hereingabe nicht richtig, doch Oguzhan Cuhaci stand perfekt und beförderte den durchgerutschten Ball aus fünf Metern ins Tor. Sieben Minuten später zwang Cuhaci mit einem Freistoß von rechts Richtung linkes Toreck Keeper Horsmann zu einer Glanzparade, nach der anschließenden Ecke wurde ein Handspiel im Klever Strafraum nicht geahndet - eine der wenigen umstrittenen Entscheidungen des erfreulich souveränen Gespanns um Schiedsrichter Guido Tenhoven. Eine Viertelstunde vor Schluß bekamen die Gastgeber einen Freistoß zugesprochen, Tim Haal donnerte die Kugel aus 25 Metern zum Anschlußtreffer ins Tor, der Ball war wohl noch abgefälscht. Doch der VfB Homberg war in der verbleibenden Zeit dem dritten Treffer näher als die Klever dem Ausgleich. Joel Schoof köpfte nach einer Ecke von Dennis Wibbe knapp über die Latte (78.), auch Sunay Acar verpaßte nach toller Vorarbeit von Wibbe und Stefan Schindler das 1:2 (84.) frei vor Keeper Horsmann. So blieb es beim - gemessen an Spielanteilen und Torchancen - hochverdienten 1:2-Erfolg der Gelb-Schwarzen, die sich dank des Doppelpacks von Oguzhan Cuhaci für einen engagierten und ausgesprochen ansehnlichen Auftritt belohnten.

Weiter geht es am kommenden Sonntag um 15.15 Uhr beim VfB Speldorf.

VfB Homberg: Gutkowski - Kogel, Schlieter, Dusy, Holz - Schindler (89. Schiek), Erbay, Acar, Cuhaci (80. Santana) - Wibbe, Kalski (69. Schoof)

Tore: 0:1 (35.) Cuhaci, 0:2 (60.) Cuhaci, 1:2 (76.) Haal

Schiedsrichter: Guido Tenhoven (Bocholt)

Zuschauer: 100
[ zurück ]
Unser Wiki
» Mark Zeh «
» Benny Christ «
» Paul «
» Derby «
» Niederrheinpokal «
» Stefan Janßen «
» Sunay Acar «
» Coole Uhlen «
» Eugen & Akkordmalocher «
» TuS 64 Bösinghoven «
» TSV Meerbusch «
» ... «