26.09.2017:FC Alanya II - FC Saloniki II (cso sammelt einen seiner letzten noch fehlenden Essener Grounds)
30.09.2017: Düsseldorf Typhoons U16 - Assindia Cardinals U16 (cso guckt auch Football auswärts)
01.10.2017: SC Düsseldorf-West - ETB Schwarz-Weiß (cso sammelt noch einen Düsseldorfer Ground)
10.10.2017: DJK Adler-Union Frintrop - TuS Essen-West 1881 (kein Ground, aber immerhin Kreispokal)
Mobil

Grounds

2017/2018 (32)
2016/2017 (143)
2015/2016 (165)
2014/2015 (187)
2013/2014 (108)
2012/2013 (143)
2011/2012 (138)
2010/2011 (28)
2009/2010 (29)
2008/2009 (31)
2007/2008 (2)
2006/2007 (2)
2005/2006 (1)
2005-2018 (1009)

Gästebuch

Cooles

Über uns
Impressum



Vintage
ETB-Fanclub SWR e.V.
· Chronik ·
· Uhlengruft ·
· Spieler des Jahres ·
· 100-Freunde-Wand ·

16.09.2015 / cso Mobilansicht
Champions League:
Bayer 04 Leverkusen - BATE Borisov 4:1 (1:1)
México, México, rarara

Eine gewisse Eitelkeit in Sachen Fankleidung ist der jüngeren Hälfte der Uhltras durchaus eigen. Irgendein halbwegs passendes Accessoire sollte eigentlich immer mit dabei sein, zumal dann, wenn man eine Karte geschenkt bekommt. Nicht einfach war die Sache, als der Schreiber dieser Zeilen gänzlich unerwartet an zwei Gratis-Tickets für das erste Champions-League-Heimspiel von Bayer 04 Leverkusen kam. Schwarze und rote Schals wären nicht das Problem gewesen, aber für den Fanblock der Werkself schien dies nicht genug. Glücklicherweise verpflichtete Bayer 04 unlängst den mexikanischen Superstar Chicharito, und ein Mexiko-Trikot hatte der Blog natürlich im Schrank.

Trainer Roger Schmidt tat dem Blog den Gefallen, Chicharito gleich von Beginn an zu bringen, und zusammen mit seinen kongenialen neuen Offensivpartnern Hakan Calhanoglu, Admir Mehmedi und Karim Bellarabi bedankte sich Chicharito dann auch in aller Form für das in ihn gesetzte Vertrauen. Bereits in der vierten Spielminute sorgten Chicharito und Bellarabi für mächtig Wirbel im Strafraum des weißrussischen Serienmeisters BATE Borisov; gerade als die Situation bereinigt schien, zeigte sich jedoch Admir Mehmedi wacher als seine Gegenspieler und brachte Bayer 04 mit 1:0 in Führung. Kevin Kampl, der wider Erwarten des in Bezug auf seine Person eher skeptischen Blogs eine hervorragende Partie ablieferte, versuchte es kurz darauf aus spitzem Winkel, doch sein Schuss ging am BATE-Tor vorbei. Auf der anderen Seite zeigte sich Borisov erstmals bei einer Ecke von Igor Stasevich. Innenverteidiger Nemanja Milunovic hatte Leverkusens Defensive dabei offenbar nicht auf dem Schirm, und so konnte der Serbe recht ungestört zum Kopfball hochsteigen; Roberto Hilbert fälschte den Ball unhaltbar für Bernd Leno ab, und der Außenseiter hatte zur Freude seiner etwa 80 mitgereisten Bateholics das 1:1 erzielt. Bevor das Spiel in der Schlussviertelstunde der ersten Halbzeit verflachte, hatte Bayer Leverkusen noch zwei Großchancen, doch weder Admir Mehmedi nach perfekten Zuspiel von Karim Bellarabi, noch Jonathan Tah nach einem Torwartfehler von Sergei Chernik, der übrigens als einziger Spieler des Abends schwarze Schuhe trug, konnten ihre Möglichkeiten nutzen.

Das jedoch änderte sich schlagartig nach dem Seitenwechsel. Ganze zwei Minuten waren gespielt, als Bellarabi auf Halblinks Hakan Calhanoglu bediente und dieser Bayer 04 - ebenfalls begünstigt durch ein Abfälschen - wieder in Front brachte. Nun begannen die zehn stärksten Minuten von Chicharito: Einen Querpass von Karim Bellarabi grätschte der technisch brillante Mexikaner noch in die Arme von Sergei Chernik. Den weitaus schwierigeren Ball, den ihm Kevin Kampl aufgelegt hatte, netzte Chicharito dann aus spitzem Winkel ein. Auf dem Weg zum nächsten Tor wurde der doppelpassende Chicharito dann gefoult, Schiedsichter Danny Makkelie aus den Niederlanden entschied aber nur auf Eckball. Kurz nach der umjubelten Auswechslung Chicharitos - Stefan Kießling wird es schwer haben bei dieser Konkurrenz - gab es doch noch Strafstoß für Leverkusen, weil Filip Mladenovic einen Freistoß von Hakan Calhanoglu mit der Hand gestoppt hatte. Calhanoglu selbst traf vom Elfmeterpunkt zum verdienten 4:1-Endstand.

Befremden löste im Zuge der Champions-League-Premiere des jüngeren Uhltras das Verhalten des Leverkusener Publikums aus. Nur 24.280 Zuschauer - Borisover Automobil- und Traktorelektronik hin oder her - wollten das Spiel sehen, fliegende Händler boten reihenweise vergeblich Karten für 15€ an. Zehn Minuten vor Schluss leerten sich die Reihen noch mehr, und das beim Stand von 4:1 und einer wirklich sehr ansehnlichen Leistung der Heimmannschaft. Chicharito wird sich in seiner neuen Heimat also an einiges gewöhnen müssen...

Bayer 04: Leno - Hilbert, Tah, Papadopoulos, Wendell - Bender (44.´ Kramer), Kampl - Mehmedi, Chicharito (72.´ Kießling), Calhanoglu (77.´ Brandt) - Bellarabi.

BATE: Chernik - Polyakov, Dubra, Milunovic, Mladenovic - Aleksievich, Barga (60.´ Karnitski) - Stasevich, Hleb (30.´ A. Volodko), Gordeichuk (78.´ M. Volodko) - Signevich.

Tore: 1:0 (4.´) Mehmedi, 1:1 (13.´) Milunovic/ 2:1 (47.´) Calhanoglu, 3:1 (59.´) Chicharito, 4:1 (75.´/ HE) Calhanoglu.

Schiedsrichter: Danny Makkelie (Niederlande)

Zuschauer: 24.280


       
     
Fotos: db
Bild anklicken für größere Darstellung.
 
[ zurück ]
Unser Wiki
» Paul «
» Coole Uhlen «
» Eugen & Akkordmalocher «
» TuS 64 Bösinghoven «
» TSV Meerbusch «
» SV Hönnepel-Niedermörmter «
» Spvg Schonnebeck 1910 «
» FC Kray «
» Manfred Wölpper «
» Niederrheinpokal «
» Frank Kontny «
» ... «