26.09.2017:FC Alanya II - FC Saloniki II (cso sammelt einen seiner letzten noch fehlenden Essener Grounds)
30.09.2017: Düsseldorf Typhoons U16 - Assindia Cardinals U16 (cso guckt auch Football auswärts)
01.10.2017: SC Düsseldorf-West - ETB Schwarz-Weiß (cso sammelt noch einen Düsseldorfer Ground)
10.10.2017: DJK Adler-Union Frintrop - TuS Essen-West 1881 (kein Ground, aber immerhin Kreispokal)
Mobil

Grounds

2017/2018 (32)
2016/2017 (143)
2015/2016 (165)
2014/2015 (187)
2013/2014 (108)
2012/2013 (143)
2011/2012 (138)
2010/2011 (28)
2009/2010 (29)
2008/2009 (31)
2007/2008 (2)
2006/2007 (2)
2005/2006 (1)
2005-2018 (1009)

Gästebuch

Cooles

Über uns
Impressum



Vintage
ETB-Fanclub SWR e.V.
· Chronik ·
· Uhlengruft ·
· Spieler des Jahres ·
· 100-Freunde-Wand ·

13.09.2015 / pjg Mobilansicht
Landesliga:
VfB Uerdingen - VfB Homberg 2:3 (1:1)
Das war wichtig, das war gut, da hat das Zuschauen noch mehr Spaß gemacht. Dank eines hochverdienten 3:2-Erfolgs beim VfB Uerdingen hat der VfB Homberg die ersten Auswärtspunkte gesichert und für zufriedene Gesichter bei Spielern, Trainer- und Betreuerteam sowie seinen gut vertretenen Fans unter den 100 Besuchern gesorgt. Stefan Schindler schnürte ein Doppelpack, Sebastian Santana sorgte nach einer Flanke des überragenden Kapitäns Sunay Acar für den Endstand.

Die Gäste begannen wie fast immer in dieser Saison bärenstark, nahmen das Heft in die Hand und spielten sich mit guten Kombinationen immer wieder in Tornähe. Für die erste Großchance sorgte die starke rechte Seite mit Thorsten Kogel, Stefan Schindler und Dennis Wibbe, Uerdingens Keeper Fabian Mertens lenkte Wibbes Schuß glänzend zur Ecke (7.). Neun Minuten später tauchte Schindler zentral vor dem Tor auf und überwand den Torwart mit einem herrlichen Bogenschuß zum 0:1. Die Homberger versuchten nachzulegen, die Gastgeber hielten mit viel Mühe dagegen und schafften es in der 31. Minute zum zweiten (!) Mal in den Strafraum der Gelb-Schwarzen: Nach einer kollektiven Unordnung und einem anschließenden Foul gab es einen Elfmeter, den Boris Vertkin mühelos zum 1:1 nutzte. Trotz des Gegentreffers hielt der Einbahnstraßenfußball an, doch die besten Gelegenheiten brachten nichts Zählbares - Marcel Kalskis Schuß wurde in letzter Sekunde zur Ecke abgewehrt (37.), nach Zuspiel von Stefan Schindler flog ein fulminanter Direktschuß von Thorsten Kogel am Tor vorbei.

Nach dem Seitenwechsel brachte Trainer Stefan Janßen Oguzhan Cuhaci und Sergen Sezen für Cengizhan Erbay und den rot-gefährdeten Murat Kara. Die Gäste blieben am Drücker, die linke Seite wurde stärker. Das 1:2 bereitete Marcel Kalski vor, der schon am Mittwoch im Pokalspiel beide Homberger Treffer aufgelegt hatte - Stefan Schindler erzielte seinen dritten Saisontreffer. Bei Aktionen von Dennis Wibbe, der eine tadellose Leistung ablieferte, Sergen Sezen und Kalski lag das 1:3 in der Luft - das nächste Tor fiel auf der anderen Seite: Der eingewechselte Philipp Grund umspielte nach einem langen Ball an der Strafraumkante den früh aus seinem Tor geeilten Fabian Groß und netzte ein - der Homberger Anhang verstand die Welt nicht mehr. Die bessere Hälfte des Autors dieser Zeilen allerdings behielt ihren Optimismus: "Der Santana macht noch das Siegtor." Und tatsächlich war es so: Sechs Minuten nach dem Ausgleich brachte Stefan Janßen den hochaufgeschossenen Angreifer, der Coach setzte auf Sieg. Kurz zuvor hatte Philipp Alker frei vor dem Homberger Tor das 3:2 verpaßt, doch auch diese Szene änderte nichts am Siegeswillen der Gäste: Einen der vielen Angriffe brachte der überall zu findende Kapitän Sunay Acar von der linken Eckfahne aus nach innen, Santana erwischte den Ball perfekt und es stand 2:3 - der verdiente Auswärtssieg war unter Dach und Fach.

Man sollte übrigens hungrig beim VfB Uerdingen erscheinen: Bratwurst, Currywurst und Frikadellen sind an sich nicht außergewöhnlich beim Fußball, deren heutige Qualität war aber durchaus bemerkenswert. Außerdem wurden Schnitzelbrötchen - den zu vernehmenden Meinungen nach 1a -, Thunfischbrötchen, Waffeln und wohl noch das eine oder andere mehr gereicht: Boah ey. Dazu Getränke - allen voran richtiges Bier ("Pils") und sogenanntes Bier ("Alt") vom Faß - zu Kneipenpreisen, aber mit Blick auf das Spielfeld. Das Ambiente stimmte, das Ergebnis auch.

VfB Homberg: Groß - Kogel, Dusy, Holz, Schoof - Erbay (46. Cuhaci) - Schindler (83. Santana), Wibbe, Kara (46. Sezen) - Acar - Kalski

Tore: 0:1 (16.) Schindler, 1:1 (31. / FE) Vertkin, 1:2 (54.) Schindler, 2:2 (77.) Grund, 2:3 (86.) Santana‎

Schiedsrichter: Stefan Pakusch (SG Kaarst)

Zuschauer: 100


       
       
       
       
       
   
Fotos: pjg
Bild anklicken für größere Darstellung.
 
[ zurück ]
Unser Wiki
» Paul «
» Coole Uhlen «
» Eugen & Akkordmalocher «
» TuS 64 Bösinghoven «
» TSV Meerbusch «
» SV Hönnepel-Niedermörmter «
» Spvg Schonnebeck 1910 «
» FC Kray «
» Manfred Wölpper «
» Niederrheinpokal «
» Frank Kontny «
» ... «