19.11.2017: Düsseldorfer SC 99 - ETB Schwarz-Weiß (cso sammelt einen Ground und der ETB vielleicht drei Punkte)
Mobil

Grounds

2017/2018 (62)
2016/2017 (143)
2015/2016 (165)
2014/2015 (187)
2013/2014 (108)
2012/2013 (143)
2011/2012 (138)
2010/2011 (28)
2009/2010 (29)
2008/2009 (31)
2007/2008 (2)
2006/2007 (2)
2005/2006 (1)
2005-2018 (1039)

Gästebuch

Cooles

Über uns
Impressum



Vintage
ETB-Fanclub SWR e.V.
· Chronik ·
· Uhlengruft ·
· Spieler des Jahres ·
· 100-Freunde-Wand ·

01.08.2015 / pjg Mobilansicht
Freundschaftsspiel:
Viktoria Buchholz - VfB Homberg 2:1 (1:1)
Beim Bezirksligisten Viktoria Buchholz hat unsere Landesliga-Mannschaft heute das nächste Testspiel absolviert, nach 90 Minuten hieß es auf dem gepflegten Naturrasen des Karl-Dölzig-Platzes 2:1 (1:1). Weniger wichtig als das Ergebnis waren für Gäste-Trainer Stefan Janßen sicherlich die Eindrücke, die seine Spieler gegen die gut aufgelegten Gastgeber hinterließen.

Bei herrlichem Sommerwetter schickte Hombergs neuer Coach mit Youssef Klabi zum zweiten Mal den Gastspieler aufs Feld, der schon beim VfL Rheinhausen über 90 Minuten das VfB-Trikot getragen hatte. Sunay Acar, Timo Friede, Eric Holz und Robin Spicker fehlten heute, der unter der Woche Studenten-Europameister gewordene Dennis Wibbe gehörte wieder zum Kader und kam zwanzig Minuten lang zum Einsatz. Die erste Chance hatte die Viktoria, Tim Ramroth schoß nach einem Angriff über die rechte Seite knapp am Tor vorbei (2.). Die ersten Homberger Offensiv-Akzente setzte Sergen Sezen, dessen Schuß nach Vorarbeit von Ekrem Duljaj zur Ecke abgewehrt wurde (10.). Wenig später köpfte Sezen einen Freistoß von Murat Kara, der im ersten Durchgang für die "Standards" zuständig war, neben das Tor. Der Führungstreffer fiel auf der anderen Seite, als Tim Ramroth nach einer Kombination über rechts VfB-Keeper Fabian Groß ausspielte und zum 1:0 traf. Danach entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, Sergen Sezen scheiterte an Torwart Dustin Leupold (27.), Timo Kemperdiek traf den Pfosten (33.). Weitere Gelegenheiten wurden hüben wie drüben ausgelassen, dann entschied Schiedsrichter Sven Terwolbeck, der zusammen mit seinem Gespann einen souveränen Eindruck hinterließ, zum Unmut der Gastgeber auf Foulelfmeter für den VfB Homberg. Almir Sogolj legte sich den Ball auf den Punkt und verwandelte problemlos zum 1:1, im Gegenzug hätte Buchholz nach starker Aktion über Timo Kemperdiek, Lennart Höveler und Tim Ramroth wieder in Führung gehen können, der Ball flog aber über das Tor.

In der Pause wechselte VfB-Coach Stefan Janßen die halbe Mannschaft aus, die zweite Halbzeit war - sicherlich nicht wegen der Wechsel - lange Zeit ereignislos. Tolga Dügencioglu hätte die Gelb-Schwarzen in Führung bringen können, brachte den Ball aber nicht im Tor unter (59.). Tobias Schiek, der im zweiten Durchgang die Kapitänsbinde trug und in der Innenverteidigung agierte, rettete nach 63 Minuten stark gegen Timo Kemperdiek. Als die Gäste scheinbar das Kommando übernommen hatten - Sinan Atabay scheiterte nach guter Aktion an Leupold, Stefan Schindler hämmerte den Ball an die Latte, Tolga Dügencioglu war gegen Leupold zweiter Sieger -, brachte ein gekonnter Diagonalpaß Kemperdiek in Schußposition, der Fabian Groß keine Chance ließ und das 2:1 erzielte. In der verbleibenden Viertelstunde tat sich dann wenig, einzig Tolga Dügencioglu sorgte noch einmal für Gefahr vor dem Tor des Bezirksligisten, scheiterte aber einmal mehr am starken Torwart Dustin Leupold.

Weiter geht es morgen im PCC-Stadion mit einem Heimspiel gegen die Sportfreunde Hamborn 07 (15.00 Uhr, PCC-Stadion). Vorher (14.00 Uhr) wird die neue Mannschaft des VfB Homberg vorgestellt, der Eintritt ist frei.

Ein Hinweis zum Landesliga-Auftakt: Das Heimspiel gegen den Duisburger SV 1900 ist auf Freitag, 14.08.2015, 19.30 Uhr vorgezogen worden.

VfB Homberg - erste Halbzeit: Groß - Schiek, Kogel, Schlieter, Duljaj (38. Schindler) - Sezen, Klabi, Atabay, Kara - Sogolj, Kalski

VfB Homberg - zweite Halbzeit: Groß - Schindler, Schiek, Dusy, Schoof - Erbay - Klabi, Cuhaci, Atabay - Dügencioglu, Kalski (70. Wibbe)

Tore: 1:0 (21.) Ramroth, 1:1 (44. / FE) Sogolj, 2:1 (75.) Kemperdiek

Schiedsrichter: Sven Terwolbeck (Mülheim)

Zuschauer: 50


       
       
       
       
       
   
Fotos: pjg
Bild anklicken für größere Darstellung.
 
[ zurück ]
Unser Wiki
» Mark Zeh «
» Benny Christ «
» Paul «
» Derby «
» Niederrheinpokal «
» Stefan Janßen «
» Sunay Acar «
» Coole Uhlen «
» Eugen & Akkordmalocher «
» TuS 64 Bösinghoven «
» TSV Meerbusch «
» ... «