24.09.2017: ETB Schwarz-Weiß - SF Baumberg (cso geht vorher lecker essen)
30.09.2017: Düsseldorf Typhoons U16 - Assindia Cardinals U16 (cso guckt auch Football auswärts)
01.10.2017: ETB Schwarz-Weiß - SF Baumberg (cso ahnt Übles)
Mobil

Grounds

2017/2018 (30)
2016/2017 (143)
2015/2016 (165)
2014/2015 (187)
2013/2014 (108)
2012/2013 (143)
2011/2012 (138)
2010/2011 (28)
2009/2010 (29)
2008/2009 (31)
2007/2008 (2)
2006/2007 (2)
2005/2006 (1)
2005-2018 (1007)

Gästebuch

Cooles

Über uns
Impressum



Vintage
ETB-Fanclub SWR e.V.
· Chronik ·
· Uhlengruft ·
· Spieler des Jahres ·
· 100-Freunde-Wand ·

12.07.2015 / cso Mobilansicht
Testspiel:
SuS Schwarz-Blau Gladbeck III - DJK Eintracht Borbeck 4:4 (2:2)
Noch Sand im Getriebe

Bei Dauerregen und herbstlichen Temperaturen kam der Essener C-Ligist DJK Eintracht Borbeck am Sonntagnachmittag endlich zu seinem ersten Testspiel in der Saisonvorbereitung. Anders als die Drainage an der heimischen Theodor-Hartz-Straße in der Vorwoche (Bericht) verrichtete die in Gladbeck-Brauck ihren Dienst nämlich zuverlässig, sodass auf dem gepflegten Aschenplatz am Hartmannshof pünktlich angepfiffen werden konnte. Gegen die ebenfalls in der Kreisliga C beheimatete dritte Mannschaft von SuS Schwarz-Blau Gladbeck bot Eintracht-Coach Axel Barkmin zu Beginn behelfsweise Maurice Wiersch als Torwart auf, davor agierte der wie immer überaus robuste Yannik Niemann als Libero. Wie Niemann von Adler Frintrop zur Eintracht gewechselt sind Linksverteidiger Pascal Pohlmann und Innenverteidiger Nico Lingen; die Rolle des rechten Verteidigers übernahm zunächst Philipp Goßmann. Im zentralen Mittelfeld starteten Mike Barkmin und Christopher Blatz, auf den Außenpositionen Steven Miemczok (links) und Dominik Kreuzenbeck (rechts). Im Sturm liefen Nico Barkmin und Lars Pfeiffer auf.

Schwarz-Blau Gladbeck kam besser ins Spiel und ging folgerichtig auch gleich in Führung. Maurice Wiersch, in seiner Rolle als Torwart noch nicht ganz angekommen, klärte einen Versuch von links notdürftig ohne Einsatz seiner Hände, und Ahmet staubte ohne Probleme ab. Bis zur ersten nennenswerten Offensivaktion der Gäste dauerte es eine geschlagene Viertelstunde - Gladbecks Torwart pfückte das halbhohe Zuspiel von Lars Pfeiffer auf Nico Barkmin aus der Luft. "Gegen die SG Schönebeck haben wir uns beim Borbecker Banner mit zehn Mann hinten reingestellt," erklärte Christopher Blatz, "sodass wir heute das erste Mal wirklich das Spiel machen mussten. Das hat natürlich nicht sofort funktioniert." Im direkten Gegenzug zirkelte Ahmet einen Schuss auf´s lange Eck knapp am Eintracht-Tor vorbei, bevor Mahmoud die Statik der Borbecker Defensive nach einem Eckball zum 2:0 ausnutzte (s. Video unten). Zur Überraschung der reichlich ins Städtedreieck Gladbeck-Gelsenkirchen-Essen angereisten Eintracht-Anhänger bekamen die Gäste anschließend klar Oberwasser und drehten das Spiel. Erst legte Nico Barkmin nach Spieleröffnung durch Pascal Pohlmann seinem Bruder Mike den Anschlusstreffer auf (33.´), dann düpierten Christopher Blatz und der eingewechselte Patrick Zmuda ihren Gegenspieler mit einem Doppelpass, den Nico Barkmin mit einem frechen Lupfer aus großer Distanz zum 2:2-Ausgleich abschloss.

In der Halbzeitpause kam bei der DJK Eintracht Tobias Bofetti anstelle von Rechtsverteidiger Philipp Goßmann, auf links ersetzte Maik Lemm Steven Miemczok. Eben dieser Maik Lemm erzielte nach einem Doppelpass mit Nico Barkmin auch gleich das 2:3. Bei beiden Mannschaften machten sich nun konditionelle Defizite bemerkbar, und gerade das Mittelfeld verwaiste zusehends. Als Eintracht Borbeck einmal mehr nicht konsequent genug auf den Ball ging, nahm sich ein Gladbecker Spieler ein Herz und hämmerte das Leder aus mehr als 16 Metern zum erneuten Ausgleich in die Maschen. Steven Miemczok, für Christopher Blatz wieder ins Spiel zurückgekehrt, krönte seine gute Leistung im Mittelfeld mit einem feinen Pass in den Lauf von Lars Pfeiffer, der vom Gladbecker Torwart unsanft, aber fair abgeräumt wurde. Einen Assist verdiente sich Pfeiffer in seiner letzten Aktion dennoch, denn der Abpraller fiel Nico Barkmin genau vor die Füße - 3:4. Acht Minuten vor Schluss verlor Nico Lingen einen Zweikampf auf der rechten Abwehrseite, der Schwarz-Blaue zog anschließend ungehindert quer durch den Strafraum, ein Klärungsversuch scheiterte, und schon stand es wieder unentschieden. Eine letzte Chance, das ereignisreiche, wenngleich nicht hochklassige Testspiel doch noch zugunsten von Borbeck zu entscheiden, vergab Nico Barkmin, der - offenbar in Gedenken an seinen Lupfer zum zwischenzeitlichen 2:1 - einen Konterspielzug per Distanzschuss abschloss und nur knapp das Ziel verfehlte.

Offensiv wusste Eintracht Borbeck also durchaus zu gefallen; Nico Barkmin und Lars Pfeiffer - der Schreiber dieser Zeilen wunderte sich, was sein alter Torwart im Sturm so alles draufhat - harmonierten gut, und durch Steven Miemczok, Chris Blatz und Patrick Zmuda wurden auch einige schöne Bälle nach vorne gespielt. "An unserem Defensivverhalten müssen wir allerdings noch arbeiten," zeigte sich Lars Pfeiffer nach Abpfiff unzufrieden, "da standen wir oft zu weit weg von den Gegenspielern, und auch im Mittelfeld müssen wir konsequenter unsere Positionen besetzen." Zum Umsetzen dieser Ziele hat die DJK Eintracht übrigens noch einige Spieler in der Hinterhand, die in Gladbeck nicht eingesetzt werden konnten. Genannt seien beispielsweise Kevin Ganczarczyk und Dominic Preuß für die Defensive, sowie Dominik Basner für den Sturm. Weiter geht es für die Mannschaft mit einem Testspiel bei der Turngemeinde Essen-West (So., 19.07., 11:00 Uhr, Haedenkampstraße).

Schwarz-Blau Gladbeck III: N.N.

Eintracht Borbeck: Wiersch - Niemann - Goßmann (46.´ Bofetti), Lingen, Pohlmann - Kreuzenbeck, Blatz (74.´ Miemczok), M. Barkmin (35.´ Zmuda), Miemczok (46.´ Lemm) - N. Barkmin, Pfeiffer (77.´ Goßmann).

Tore: 1:0 (5.´), 2:0 (26.´), 2:1 (33.´) M. Barkmin, 2:2 (40.´) N. Barkmin/ 2:3 (54.´) Lemm, 3:3 (73.´), 3:4 (76.´) N. Barkmin, 4:4 (82.´).

Schiedsrichter: Heino Nadrowski (TSV Feldhausen)

Zuschauer: 30





       
       
       
       
       
       

Fotos: cso
Bild anklicken für größere Darstellung.
 
[ zurück ]
Unser Wiki
» Coole Uhlen «
» Eugen & Akkordmalocher «
» TuS 64 Bösinghoven «
» TSV Meerbusch «
» SV Hönnepel-Niedermörmter «
» Spvg Schonnebeck 1910 «
» FC Kray «
» Manfred Wölpper «
» Niederrheinpokal «
» Frank Kontny «
» Dirk Helmig «
» ... «