30.09.2017: Düsseldorf Typhoons U16 - Assindia Cardinals U16 (cso guckt auch Football auswärts)
01.10.2017: ETB Schwarz-Weiß - SF Baumberg (cso ahnt Übles)
Mobil

Grounds

2017/2018 (29)
2016/2017 (143)
2015/2016 (165)
2014/2015 (187)
2013/2014 (108)
2012/2013 (143)
2011/2012 (138)
2010/2011 (28)
2009/2010 (29)
2008/2009 (31)
2007/2008 (2)
2006/2007 (2)
2005/2006 (1)
2005-2018 (1006)

Gästebuch

Cooles

Über uns
Impressum



Vintage
ETB-Fanclub SWR e.V.
· Chronik ·
· Uhlengruft ·
· Spieler des Jahres ·
· 100-Freunde-Wand ·

08.05.2015 / pjg Mobilansicht
Oberliga Niederrhein:
VfB Homberg - Ratingen 04/19 3:4 (1:2)
Sieben Tore. Umstrittene Schiedsrichterentscheidungen. Diskussionen. Emotionen. Das Oberliga-Spiel zwischen dem VfB Homberg und Ratingen 04/19 hatte eine Menge zu bieten, doch am Ende stand für die Gastgeber eine 3:4-Heimniederlage zu Buche. Damit ist auch rechnerisch der Abstieg in die Landesliga besiegelt, das Team von Trainer Günter Abel belohnte sich wie so oft in dieser Saison nicht für seinen großen Einsatz.

Die Gelb-Schwarzen, die mit dem "letzten Aufgebot" antreten mußten - wegen Verletzungen und Sperren standen gerade mal sechzehn Spieler zur Verfügung -, verschliefen die Anfangsphase komplett. Der Ex-Homberger Chamdin Said versenkte nach 100 Sekunden eine Ecke mit dem Rücken zum Tor stehend völlig unbedrängt per Kopf, vier Minuten später lief Ali Can Ilbay alleine auf Martin Hauffe zu und traf zum 0:2. Sascha Meier hätte nach Vorarbeit von Yusuf Keser ein drittes Tor machen können - die Partie schien früh entschieden. Doch der VfB Homberg, der mit Kapitän Thomas Schlieter und Almir Sogolj zwei zuletzt verletzt fehlende Akteure einsetzen konnte, gibt bekanntlich auch in aussichtslosen Situationen nicht auf und kämpfte sich ins Spiel zurück. Eric Holz hatte nach einer Flanke von Jura Adolf die erste Chance, köpfte aber ebenso vorbei wie Simon Kouam Kengne nach einer Ecke von Sunay Acar. Besser machte es Jonas Rölver nach Vorarbeit von Almir Sogolj, nach dem 1:2 nahm das Spiel Fahrt auf. Zahlenmäßig tat sich bis zum Pausenpfiff nichts mehr, mit dem 1:2 ging es in die Kabinen.

Nach dem Seitenwechsel übernahm der designierte Absteiger VfB Homberg das Kommando. Almir Sogolj und Thomas Schlieter kamen aussichtsreich an den Ball, vergaben aber. Dann flog ein Freistoß des einmal mehr kämpferisch und spielerisch starken Sunay Acar in den Strafraum, Thomas Schlieter wurde beim Kampf um den Ball behindert - den anschließenden Strafstoß verwandelte Acar problemlos. In der Folgezeit waren die Homberger drauf und dran, in Führung zu gehen, Jonas Rölver und Almir Sogolj - gleich zweimal - verpaßten das 3:2. Das Tor fiel dann auf der anderen Seite nach einer Homberger Fehlerkette, der eingewechselte Nabil Jaouadi war nach einem Konter zur Stelle. Fünf Minuten später aber köpfte der eingewechselte Tolga Dügencioglu einen Freistoß von Muhamet Attris in die Maschen, noch einmal warfen die Gastgeber alles in die Waagschale, um mit einem Heimsieg die minimalen Hoffnungen auf den Klassenerhalt am Leben zu halten. Doch in der Nachspielzeit flog ein Freistoß aus achtzehn Metern in die Torwartecke, der ansonsten sichere VfB-Keeper Martin Hauffe war zum vierten Mal geschlagen.

Keinen Kommentar gibt es heute zur Leistung des Schiedsrichtergespanns, das während der 90 Minuten von beiden Seiten heftige Kritik einstecken mußte - der Autor dieser Zeilen möchte nicht als "schlechter Verlierer" dastehen...

Weiter geht es für den VfB Homberg in einer Woche beim VfB Hilden.

VfB Homberg: Hauffe - Attris, Konarski, Schlieter, Petrovic (82. Dügencioglu) - Adolf, Acar (75. Mitrentsis), Kouam Kengne, Holz (78. Erbay) - Sogolj, Rölver

Tore: 0:1 (2.) Said, 0:2 (7.) Ilbay, 1:2 (35.) Rölver, 2:2 (54. / FE) Acar, 2:3 (80.) Jaouadi, 3:3 (85.) Dügencioglu, 3:4 (92.) Hotic‎

Schiedsrichter: Sebastian Lattberg (Mülheim an der Ruhr)

Zuschauer: 150
[ zurück ]
Unser Wiki
» Manfred Wölpper «
» Niederrheinpokal «
» Frank Kontny «
» Dirk Helmig «
» Benny Christ «
» Björn Matzel «
» Mark Zeh «
» Patrick Notthoff «
» GENO-Cup «
» Manfred Rummel «
» Abdou-Nassirou Ouro-Akpo «
» ... «