30.09.2017: Düsseldorf Typhoons U16 - Assindia Cardinals U16 (cso guckt auch Football auswärts)
01.10.2017: ETB Schwarz-Weiß - SF Baumberg (cso ahnt Übles)
Mobil

Grounds

2017/2018 (29)
2016/2017 (143)
2015/2016 (165)
2014/2015 (187)
2013/2014 (108)
2012/2013 (143)
2011/2012 (138)
2010/2011 (28)
2009/2010 (29)
2008/2009 (31)
2007/2008 (2)
2006/2007 (2)
2005/2006 (1)
2005-2018 (1006)

Gästebuch

Cooles

Über uns
Impressum



Vintage
ETB-Fanclub SWR e.V.
· Chronik ·
· Uhlengruft ·
· Spieler des Jahres ·
· 100-Freunde-Wand ·

08.05.2015 / cso Mobilansicht
Regionalliga West:
Rot-Weiss Essen - KFC Uerdingen 05 5:0 (2:0)
Schöner kann´s nicht mehr werden

"Level 1 (schönsaufen) oder Level 2 (einbuddeln)", das war die Frage, die Opa Luscheskowski sein Enkel vor Anpfiff des vorletzten Liga-Heimspiels von Rot-Weiss Essen in der Kurzen Fuffzehn gestellt hatte. Es wurde stattdessen ein von der peinlichen Niederlage gegen Absteiger Hennef befreiendes Fußballfest in rot und weiß, denn Essen zerpflückte seine in jeder Hinsicht überforderten Gäste aus Uerdingen nach allen Regeln der Kunst.

Zwanzig Minuten hatte sich RWE bereits den Ball zurechtgelegt, als der KFC das Spielgerät nach einer Ecke von rechts nicht mehr aus der Gefahrenzone bekam und Marcel Platzek im dritten Anlauf das erlösende 1:0 besorgte. Fünf Minuten später genügte Marwin Studtrucker bei einem Eckball von der anderen Seite ein einziger Versuch, um das Spiel vorzuentscheiden. Uerdingen brauchte seinerseits geschlagene vierzig Minuten für den ersten Torschuss, wobei Omar El-Zein sicherlich eher aus Verzweiflung abschlossen hatte und um den zahlreich angereisten Anhang wenigstens etwas zu besänftigen. Kurz vor der Pause musste sich RWE-Keeper Niclas Heimann bei einem Versuch von Kofi Schulz sogar bücken. Im Konter hätte Marcel Platzek fast das 3:0 besorgt, und auch gleich nach Wiederanpfiff hatte der Stürmer auf Zuspiel von Marwin Studtrucker eine gute Möglichkeit, brachte aber keinen Druck mehr hinter den Ball. Studtrucker, der an jeder zweiten Aktion von RWE beteiligt war und ein hervorragendes Spiel auf der linken Außenbahn machte, provozierte dann auch im Strafraum ein Foul von Marvin Matten; Essens Kapitän Benjamin Baier vollstreckte den fälligen Elfmeter locker zum 3:0 (s. Video). Anschließend brach der KFC Uerdingen 05 vollkommen auseinander: Marwin Studtrucker erhöhte aus Nahdistanz auf 4:0, dann blieb der eingewechselte Kevin Freiberger bei einer passiven Abseitsstellung von Sven Kreyer im Zentrum als einziger wach und machte das Debakel für die abstiegsbedrohten Gäste perfekt. Weitere Chancen wurden nach dem Motto "Nimm Du ihn, ich hab ihn sicher" vertan, sodass der KFC am Ende noch reichlich gut bedient war.

Schöner kann´s nicht mehr werden? Rot-Weiss Essen hat sich jedenfalls tüchtig warmgeschossen für das Verbandspokalfinale am nächsten Donnerstag. RWO ist gut beraten, sich warm anzuziehen (Stadion Essen, 14:00 Uhr).

RWE: Heimann - Dombrowka, Zeiger, Weber, Huckle - Binder, Baier - Grund (66.´ Freiberger), Grebe (78.´ Steffen), Studtrucker - Platzek (70.´ Kreyer).

KFC: Udegbe - Matten, Weiler, Uefune, Akarca - Schulz (69.´ Fahrian), Ellguth, Heine (61.´ Mentizis), Buckmaier (56.´ Maouel) - El-Zein, Aydin.

Tore: 1:0 (20.´) Platzek, 2:0 (25.´) Studtrucker/ 3:0 (64.´/ FE) Baier, 4:0 (67.´) Studtrucker, 5:0 (77.´) Freiberger.

Schiedsrichter: Sven Heinrichs (SV Blau-Weiß Meer)

Zuschauer: 6.540



       
       
       
       
       
       
       

Fotos: cso
Bild anklicken für größere Darstellung.
 
[ zurück ]
Unser Wiki
» Manfred Wölpper «
» Niederrheinpokal «
» Frank Kontny «
» Dirk Helmig «
» Benny Christ «
» Björn Matzel «
» Mark Zeh «
» Patrick Notthoff «
» GENO-Cup «
» Manfred Rummel «
» Abdou-Nassirou Ouro-Akpo «
» ... «