19.11.2017: Düsseldorfer SC 99 - ETB Schwarz-Weiß (cso sammelt einen Ground und der ETB vielleicht drei Punkte)
Mobil

Grounds

2017/2018 (62)
2016/2017 (143)
2015/2016 (165)
2014/2015 (187)
2013/2014 (108)
2012/2013 (143)
2011/2012 (138)
2010/2011 (28)
2009/2010 (29)
2008/2009 (31)
2007/2008 (2)
2006/2007 (2)
2005/2006 (1)
2005-2018 (1039)

Gästebuch

Cooles

Über uns
Impressum



Vintage
ETB-Fanclub SWR e.V.
· Chronik ·
· Uhlengruft ·
· Spieler des Jahres ·
· 100-Freunde-Wand ·

25.04.2015 / cso Mobilansicht
Kreisliga A Essen SO:
SG Werden-Heidhausen II - ETB Schwarz-Weiß II 5:4 (0:1)
Traumtänzer schmeißen sicheren Sieg weg

Mit einer Bodenturneinlage feierte Burak Bayram ausgelassen sich und sein Tor zum 3:1 für die ETB-Reserve beim SC Werden-Heidhausen II. Schön hatte sich die Leihgabe aus dem Oberligakader auf der rechten Seite durchgesetzt (s. Foto), war in den Strafraum eingedrungen, hatte trotz mehrerer Anspielmöglichkeiten zum x-ten Mal selbst den Abschluss gesucht und endlich einmal getroffen. Ganz nebenbei war ihm somit auch ein Tor gegen den Unmut der ETB-Anhänger im Löwental gelungen, die sich zunehmend an der egoistischen Spielweise von Bayram und seinen Oberliga-Gefährten Quendrim Kuci und Enes Demircan störten. Fummelbuchsen war noch das Netteste, was man über die Einstellung des ballverliebten Trios sagen konnte.

Der ETB war zu ungewöhnlicher Anstoßzeit von 16:50 Uhr perfekt in das Spiel gekommen, als Sebastian Jansen seine Farben früh mit 1:0 in Führung gebracht hatte. Weitere gute Möglichkeiten vergaben Jannik Agolli (8.´), Burak Bayram (18.´), Sebastian Jansen (28.´) und zweimal Quendrim Kuci (15.´, 43.´). Die ETB-Führung hätte somit deutlich höher ausfallen müssen. Auf der anderen Seite setzte sich der immer noch unwiderstehliche Dauerbrenner Jason Munsch in einem Konter gegen Jannik Agolli durch, schoss dann aber vorbei (30.´). Acht Minuten später retteten Torwart Nazir Samadi und Bernard Kaule mit vereinten Kräften erneut gegen Munsch. In der Nachspielzeit verhinderte Sebastian Jansen per Kopf ein Tor von Lars Höcker.

Es war also mächtig Dampf in der Bude, und auch nach dem Seitenwechsel setzte sich der ungehemmte Offensivfußball fort: Jannik Agolli traf den Innenpfosten, Burak Bayram und Enes Demircan scheiterten ebenso wie Lars Höcker für Werden-Heidhausen. Ein kollektiver Aussetzer in der ETB-Defensive – einem halben Dutzend Schwarz-Weißer standen gerade einmal zwei Angreifer gegenüber – ermöglichte Maximilian Thomitzek anschließend ein Kopfballtor nach Flanke von Rechtsverteidiger Nicola Rothenbusch. Der ETB II reagierte postwendend mit einer Kombination von Enes Demircan und Burak Bayram, der nur den Pfosten traf, doch Kapitän Milan Kremer stand perfekt, um den zweiten Ball einzunetzen. Als nur drei Minuten später das eingangs erwähnte 1:3 fiel, schien alles in trockenen Tüchern, doch es kam anders.

Die Herren Oberligaspieler, die schon zuvor fast alles unter sich aufgeteilt hatten, verloren nun jegliches Maß und versuchten sich an einer wahren Dribbelorgie. Hätte man aus den gefühlten 70% Ballbesitz etwas Cleveres gemacht, beispielsweise das Spiel in die Breite zu ziehen und den Ball laufen zu lassen, wäre unter Garantie nichts mehr angebrannt für die Mannschaft von Walied Samadi. So aber ging in der Vorwärtsbewegung ein Ball nach dem anderen auf fahrlässige Weise verloren, und es hagelte Gegentore im Minutentakt. Nach einem Schnitzer von Quendrim Kuci fuhr der SC W-H II einen schnellen Konter über die linke Seite, Milan Kremer und Sascha Zang verpassten die Hereingabe, und Jason Munsch drückte zum 2:3 ein. Vier Minuten später das gleiche über rechts – 3:3. Christian Scheidgen köpfte eine Ecke von Nicola Rothenbusch freistehend am Winkel vorbei, dann gelang Lars Höcker der Führungstreffer. Unfassbar war, wie sich der ETB in dieser Phase vorführen ließ, mit welcher Arroganz vorne gezaubert wurde, um hinten riesige Löcher aufzureißen. Nach dem 5:3 durch Munsch forderte Sascha Zang zurecht erbost lautstark die Auswechslung von Quendrim Kuci, doch dafür war es nun zu spät. Enes Demircan gelang noch der Anschlusstreffer, mehr aber war nicht mehr drin für den ETB II.

Die zweite Mannschaft hat fast alle ihre Siege mit Unterstützung aus der Oberliga geholt, das ist nicht zu leugnen. Nach Spielen wie diesem muss man jedoch zu der Erkenntnis kommen, dass man besser mit den eigenen, für die Kreisliga A inadäquaten Kräften leistungsgerecht verliert, als sich auf diese Weise selbst zu zerfleischen. Was das nämlich für die eigentlichen Spieler des ETB II, die zu jedem Training kommen, um dann am Wochenende doch nicht eingesetzt zu werden, weil irgendwelche Fehleinkäufe der Oberligamannschaft oder demotivierte A-Jugendliche Spielpraxis bekommen sollen, bedeutet, kann man sich denken. Wozu diese Politik dienen soll, erschließt sich zudem in keiner Weise: Der ETB II ist so oder so abgestiegen, und die Leistung der Leihgaben bekommt niemand mit, weil sich ja selbst samstags oder mittwochs kein Offizieller jemals dazu herablässt, ein Kreisligaspiel zu besuchen. Würde es einer tun, könnte er sich ansehen, für wen der klamme ETB Schwarz-Weiß hier Monat für Monat Gelder zum Fenster hinauswirft.

Der Schreiber dieser Zeilen ist nächste Woche mit seiner eigenen Mannschaft im Einsatz, sodass ihm das Auswärtsspiel des ETB II bei den Sportfreunden 07 entgeht (Sonntag 15:00 Uhr, Veronikastraße). Er drückt aber aus dem fernen Turin die Daumen und hofft im Sinne der Moral darauf, dass die Zweite endlich wieder Zweite sein darf.

SG W-H II: Saalbach (46.´ Buschmeier) - Rothenbusch, Müller, Beckmannshagen, Höltgen - Westhoff (56.´ Lappe), Scheidgen, Thomitzek, Jaeckel (33.´ Schulz) - Munsch, Höcker.

ETB II: N. Samadi - Abdul-Rezzak, Zang, Kremer, Kaule - Jansen (65.´ Cheppih), Agolli, Demircan, Yogarathnam (65.´ Neumann) - Bayram, Kuci.

Tore: 0:1 (2.´) Jansen/ 1:1 (61.´) Thomitzek, 1:2 (68.´) Kremer, 1:3 (71.´) Bayram, 2:3 (76.´) Munsch, 3:3 (80.´) Munsch, 4:3 (82.´) Höcker, 5:3 (84.´) Munsch, 5:4 (85.´) Demircan.

Gelb-Rote Karte: Höcker (90.´+3/ Unsportlichkeit)

Schiedsrichter: Can Koctürk (FC Rot-Weiß Dorsten)

Zuschauer: 13


       
       
       
       

Fotos: cso
Bild anklicken für größere Darstellung.
 
[ zurück ]
Unser Wiki
» Mark Zeh «
» Benny Christ «
» Paul «
» Derby «
» Niederrheinpokal «
» Stefan Janßen «
» Sunay Acar «
» Coole Uhlen «
» Eugen & Akkordmalocher «
» TuS 64 Bösinghoven «
» TSV Meerbusch «
» ... «