30.09.2017: Düsseldorf Typhoons U16 - Assindia Cardinals U16 (cso guckt auch Football auswärts)
01.10.2017: ETB Schwarz-Weiß - SF Baumberg (cso ahnt Übles)
Mobil

Grounds

2017/2018 (29)
2016/2017 (143)
2015/2016 (165)
2014/2015 (187)
2013/2014 (108)
2012/2013 (143)
2011/2012 (138)
2010/2011 (28)
2009/2010 (29)
2008/2009 (31)
2007/2008 (2)
2006/2007 (2)
2005/2006 (1)
2005-2018 (1006)

Gästebuch

Cooles

Über uns
Impressum



Vintage
ETB-Fanclub SWR e.V.
· Chronik ·
· Uhlengruft ·
· Spieler des Jahres ·
· 100-Freunde-Wand ·

06.04.2015 / cso Mobilansicht
Oberliga Niederrhein:
ETB Schwarz-Weiß - TuRU Düsseldorf 1:2 (1:1)
Nächste Heimspielpleite

Nach zuletzt positiv stimmenden Leistungen zeigte sich der ETB Schwarz-Weiß gegen Angstgegner TuRU Düsseldorf wieder von seiner schlechten Seite. Obgleich gegenüber dem Auswärtssieg bei den SF Baumberg nur auf einer Position verändert - für Yunus Yildiz rückte Burak Bayram in die Mannschaft - war von taktischer Disziplin und Ballsicherheit in der Defensive plötzlich keine Spur mehr. Fehlpässe, Stockfehler und mangelndes Nachrücken machten es den Gästen aus der Landeshauptstadt viel zu leicht, das Spiel zu dominieren und Torchancen zu kreieren. Hätte Satoru Kashiwase etwas mehr Ziel-Sake getrunken, wäre die verdiente achte Heimpleite im elften Spiel - nur der VfB Homberg hat noch einen Zähler weniger im eigenen Stadion geholt als der ETB - noch deutlicher ausgefallen.

Das Oberligaspiel, zu dem der Blog auch zwei Freunde der Borussia Neunkirchen und einen Groundhopper aus dem Westerwald an den Uhlenkrug gelotst hatte, war hoffnungsvoll gestartet, als Ex-ETBer Patrick Dertwinkel einen Freistoß von Denis Ivosevic unter Druck von Oliver Steurer ins eigene Netz befördert hatte. Kurz darauf trat Fatih Duran bei einer weiteren Ivosevic-Flanke über den Ball, sodass Burak Bayram überraschend zum Abschluss kommen konnte. Torwart Bjoern Nowicki lenkte den Ball noch über die Latte. Da es ansonsten wenig Aktionen gab und sich der ETB kaum am Ball behaupten konnte, ließ Trainer Mircea Onisemiuc Burak Bayram und Emre Geneli die Außenpositionen tauschen. Der Erfolg war eine gefährliche Kopfballverlängerung von Bayram nach Flanke von Geneli, doch Nowicki kam einen Schritt vor dem einschussbereiten Bilal Abdallah an den Ball. TuRU, das das Spielgeschehen bis zum Sechzehnmeterraum kontrolliert hatte, dann aber häufig nicht zum Abschluss gekommen war, nutzte eine Standardsituation zum Ausgleich. Nach einer Ecke von links schoss Rechtsaußen Markus Rychlik zunächst an den Pfosten, doch den zweiten Ball brachte Anil Ozan - durchaus abseitsverdächtig freistehend - im Tor des ETB unter. Wenig später musste Tobias Ritz gegen einen Seitfallzieher von Satoru Kashiwase in höchster Not das 1:1 retten.

Die Fehlerquote bei den Schwarz-Weißen wurde nach dem Seitenwechsel noch eklatanter, und TuRU kam so zu einer Vielzahl von Chancen, doch mal hielt Tobias Ritz, mal warf sich Oliver Steurer in den Ball, mal ging das Leder am Tor vorbei. Auch für den dritten Treffer des Tages brauchte es also einen ruhenden Ball: Saban Ferati netzte im Anschluss an einen Freistoß aus dem Mittelfeld zum längst überfälligen 1:2 ein. Die Gastgeber hatten nur noch eine Antwort parat, doch weder Emre Geneli per Kopf, noch Denis Ivosevic aus spitzem Winkel konnten die temporäre Unordnung in der TuRU-Abwehr ausnutzen (76.´). Auf der anderen Seite hatte Kashiwase nach Vorarbeit von Markus Rychlik ebenfalls eine sehr gute Möglichkeit, das Ergebnis noch zu verändern.

Während TuRU Düsseldorf durch den Auswärtssieg in Essen mit dem Abstieg nichts mehr zu tun haben wird, geht der Blick der Schwarz-Weißen wieder nach unten: Der SV Sonsbeck hat dreifach in Nievenheim gepunktet, sodass der Abstand zur verbotenen Zone auf zwei Punkte plus Torverhältnis geschrumpft ist. Nächste Woche geht der Blog wieder zur schwarz-weißen Kreisliga-Reserve; den Gästen aus Rheinland-Pfalz und dem Saarland sei nicht nur für die nette Unterhaltung, sondern auch für die mitleidigen Worte zur heutigen ETB-Leistung herzlich gedankt.

ETB: Ritz - Ngwanguata, Müller, Steurer, Witt - Klauke - Bayram (81.´ Wolters), Vennemann, Ivosevic, Geneli (90.´+2 Koukladas) - Abdallah (62.´ Balaj).

TuRU: Nowicki - Amoako, Steegmann, Ozan, Duran - Rychlik, Lehnert (46.´ Tepelidis), Dertwinkel, Gencal - Kashiwase (87.´ Pjetrovic), Ferati (79.´ Joao Lobato).

Tore: 1:0 (11.´/ ET) Dertwinkel, 1:1 (34.´) Ozan/ 1:2 (71.´) Ferati.

Schiedsrichter: Jonathan Becker (BW Concordia Viersen)

Zuschauer: 175
[ zurück ]
Unser Wiki
» Manfred Wölpper «
» Niederrheinpokal «
» Frank Kontny «
» Dirk Helmig «
» Benny Christ «
» Björn Matzel «
» Mark Zeh «
» Patrick Notthoff «
» GENO-Cup «
» Manfred Rummel «
» Abdou-Nassirou Ouro-Akpo «
» ... «