30.09.2017: Düsseldorf Typhoons U16 - Assindia Cardinals U16 (cso guckt auch Football auswärts)
01.10.2017: ETB Schwarz-Weiß - SF Baumberg (cso ahnt Übles)
Mobil

Grounds

2017/2018 (29)
2016/2017 (143)
2015/2016 (165)
2014/2015 (187)
2013/2014 (108)
2012/2013 (143)
2011/2012 (138)
2010/2011 (28)
2009/2010 (29)
2008/2009 (31)
2007/2008 (2)
2006/2007 (2)
2005/2006 (1)
2005-2018 (1006)

Gästebuch

Cooles

Über uns
Impressum



Vintage
ETB-Fanclub SWR e.V.
· Chronik ·
· Uhlengruft ·
· Spieler des Jahres ·
· 100-Freunde-Wand ·

01.04.2015 / cso Mobilansicht
Kreisliga A Essen SO:
ETB Schwarz-Weiß II - SF Niederwenigern II 0:1 (0:1)
U19-Zuwachs nicht hilfreich

Die Vorgaben des Fußballverbandes Niederrhein geben es her, dass ab dem 01.04. eines jeden Jahres auch die älteren U19-Spieler für die zweite Mannschaft eines Clubs spielberechtigt sind. Gleich sechs A-Jugendliche hatte Andreas Höbusch dem ETB II für sein Heimspiel gegen die Sportfreunde Niederwenigern II ausgeliehen, bzw. rückblickend gesprochen auf´s Auge gedrückt. Wirklich Lust hatte nämlich kaum einer der Neulinge, und der Ansatz, die vermeintlichen Kreisliga-Graupen des Gegners mit Hacke-Spitze-1-2-3 vorzuführen, war von vornherein zum Scheitern verurteilt.

Bereits nach sechs Minuten gewährte die ETB-Viererkette ohne erkennbare Bewegung zum Ball Alexander Mause ein sehr einfaches Führungstor für die SF Niederwenigern. Nach einem Ballverlust von Jonas Paunov vergab Florian Ebert mit einem Kopfball an die Latte nur wenig später das 0:2. Niederwenigern machte danach die Räume sehr eng und konnte sich gegen die jugendliche Fummelei problemlos behaupten, ohne eine einzige Torchance zuzulassen. Sascha Zang, in Vertretung von Walied Samadi erneut als ETB-II-Trainer in Aktion, hatte den Kaffee genauso auf wie die wenigen Essener Zuschauer hinter der Absperrung und nutzte die Halbzeitpause für eine klare Ansage. Offenbar kam selbige aber nur akustisch an, denn das Spiel der Schwarz-Weißen wurde nicht besser.

U19-Kapitän Christopher Stöhr ermöglichte Matthias Hendricks mit zwei Fehlpässen gute Gelegenheiten, konnte sich aber auf seinen Oberliga-erfahrenen Torwart Dario Roberto verlassen. Unverständlicherweise erfolgte der Spielaufbau regelmäßig durch kurze Abstöße, die kaum aus dem Sechzehnmeterraum kamen, gefolgt von Querpassorgien - Sergej Stahl agierte bisweilen wie ein Libero, vor ihm standen vier Abwehrspieler im Nirgendwo -, die in finalen langen Bällen mündeten. Kurzum: Standfußball der übelsten Sorte. Zwälf Minuten vor Schluss grätschte Peter Bockwinkel, einer von nur drei ETB-II-Stammkräften in der Startelf, einen Versuch von Tobias Nickel von der Torlinie, später schaffte Florian Ebert das Kunststück, eine Vorlage von Henning Schmischke aus kürzester Distanz zu vergeben. Der ETB II, bei dem sich Sascha Zang mittlerweile für den indisponierten U19-Ersatzspieler Jeremy Mvunuka selbst eingewechselt hatte, kam nur ein einziges Mal in die Nähe des Ausgleichs: Einen schönen Schuss von Enes Demircan aus dem Oberliga-Kader fischte Felix Hegemann aus dem rechten Eck, die anschließende Ecke köpfte Anil Kisin am wegen eines Patzers von Hegemann verwaisten Tor vorbei (81.´).

Da sich Preußen Eiberg mit 4:2 gegen den SC Werden-Heidhausen II durchsetzen konnte, beträgt der Rückstand des ETB II auf die einen Platz besseren Eiberger jetzt wieder fünf Punkte. Am 12.04. ist die Spitzenmannschaft der SG Kupferdreh-Byfang zu Gast am Krausen Bäumchen (13:00 Uhr).

ETB II: Roberto - Bockwinkel, Stahl, Stöhr, Paunov - Yogarathnam (46.´ Jansen), Verzi - Özer, Demircan, Kisin - Mvunuka (61.´ Zang).

SFN II: Hegemann - Rüttgers (90.´ Vielain), Brüning, Osterhage, Neuhaus - Schmischke, Nickel, Ebert, Mause - Moysich (20.´ Hendricks), Weigand (83.´ Prellwitz).

Tore: 0:1 (7.´) Mause / -

Schiedsrichter: Achim Schneider (FC Polonia Bottrop)

Zuschauer: 20
[ zurück ]
Unser Wiki
» Manfred Wölpper «
» Niederrheinpokal «
» Frank Kontny «
» Dirk Helmig «
» Benny Christ «
» Björn Matzel «
» Mark Zeh «
» Patrick Notthoff «
» GENO-Cup «
» Manfred Rummel «
» Abdou-Nassirou Ouro-Akpo «
» ... «