30.09.2017: Düsseldorf Typhoons U16 - Assindia Cardinals U16 (cso guckt auch Football auswärts)
01.10.2017: ETB Schwarz-Weiß - SF Baumberg (cso ahnt Übles)
Mobil

Grounds

2017/2018 (29)
2016/2017 (143)
2015/2016 (165)
2014/2015 (187)
2013/2014 (108)
2012/2013 (143)
2011/2012 (138)
2010/2011 (28)
2009/2010 (29)
2008/2009 (31)
2007/2008 (2)
2006/2007 (2)
2005/2006 (1)
2005-2018 (1006)

Gästebuch

Cooles

Über uns
Impressum



Vintage
ETB-Fanclub SWR e.V.
· Chronik ·
· Uhlengruft ·
· Spieler des Jahres ·
· 100-Freunde-Wand ·

29.03.2015 / cso Mobilansicht
Kreisliga A Essen SO:
Yurdum Spor Essen - ETB Schwarz-Weiß II 3:10 (2:6)
Alle Schleusen auf

Zu den sintflutartigen Regenfällen, die über das Manfred-Scheiff-Stadion peitschten, gesellte sich im Platzderby zwischen Yurdum Spor Essen und dem ETB II eine wahre Torflut mit gänzlich unerwartetem Ausgang. Hatte die schwarz-weiße Reserve das Hinspiel noch deutlichst mit 1:7 verloren, übte die Mannschaft um Kapitän Sascha Zang nun gnadenlos Revanche und schoss Yurdum Spor mit einem sagenhaften 10:3 von deren eigenem Platz.

Begünstigt durch die kurzfristige Absage des Oberligaspiels gegen den TV Jahn Hiesfeld konnte der ETB auf gleich vier Leihgaben aus der ersten Mannschaft zurückgreifen: Burak Bayram und Kosta Koukladas spielten im Sturm, Freddy Gipper auf Rechtsaußen, Alfio Verzi im defensiven Mittelfeld. Verzichten musste das Team derweil auf Trainer Walied Samadi, dem unlängst ein Sohn geboren wurde. Der Blog der Uhltras gratuliert herzlich und wünscht der jungen Familie allzeit Gesundheit und Glück!

Kandidaten für einen Namenspaten boten sich reichlich an: Burak Bayram, zunächst erfolglos mit einem flachen Distanzschuss, der sich jedoch stets als probates Mittel auf dem nassen Kunstrasen erweisen sollte, ermöglichte dem ETB II nach neun Minuten die Führung, indem er Freddy Gipper mustergültig anspielte; Gipper wartete zwar so lange, bis seine Schussbahn zugestellt war, konnte aber dennoch einnetzen. Nach einer eher harmlosen Attacke von Ahmet Ciplak auf Freddy Gipper pfiff Schiedsrichter Dennis Auth aus Niederbonsfeld den ersten von vier Elfmetern, und Burak Bayram erhöhte mühelos auf 0:2. Zwischen der 14. und 30. Minute hatte Yurdum Spor nun seine stärkste Phase: Thomas Hobucher, im Rückraum angespielt, trat über den Ball; Sertan Karabulut, Hobucher und Tezcan Tuna konnten sich wenig später nicht entscheiden, wer das Tor schießen sollte; Nazir Samadi hielt einen Freistoß von Sertan Karabulut. Als Samadi kurz darauf auch eine Kerze abfing, machte sich die Oberschenkelverletzung des jungen Torwarts wieder bemerkbar, sodass zunächst Sascha Zang zwischen die Pfosten wechselte. Zange nahm prompt einen Rückpass in die Hand, was Yurdum Spor einen indirekten Freistoß von Thomas Hobucher ermöglichte. Als sich Ersatztorwart Oliver Scholz umgezogen hatte, ging es für Sascha Zang dann wieder zurück ins defensive Mittelfeld. Wichtig war in dieser Phase das 0:3 durch einen 16-Meter-Schuss von Kosta Koukladas, wobei ein Großteil des Treffers auf Kevin Neumann ging, der auf Linksaußen den entscheidenden Zweikampf gewonnen hatte. Für noch größere Begeisterung unter den zahlreichen ETB-Fans - auch der Erste Vorsitzende Heinz Hofer war angereist - hielt Oliver Scholz anschließend gegen Mustafa Oruc katzengleich den zweiten Elfmeter der Tages. Im direkten Gegenzug kombinierten sich dann Burak Bayram, Freddy Gipper und Kosta Koukladas erst zum 0:4, kurz darauf mit Gipper als Torschütze zum 0:5. Auf den letzten Metern der ersten Halbzeit gelang Tezcan Tuna zunächst das 1:5, dann erzielte Thomas Hobucher vom Strafstoßpunkt - erneut hatte Peter Bockwinkel unfair gegrätscht - das 2:5. Glücklicherweise erhöhte Burak Bayram, den Christian Scheidig mit einem schnell ausgeführten Freistoß in Szene gesetzt hatte, in der Nachspielzeit wieder auf einen beruhigenden Vier-Tore-Vorsprung.

Spielentscheidend war das 2:7 zehn Minuten nach Wiederanpfiff, bei dem Alfio Verzi tief aus dem Mittelfeld heraus Freddy Gipper fein angespielt hatte. Yurdum Spor brauchte weiterhin Efmeter für seine Torbilanz und bekam diese auch. Dass Kapitän Tezcan Tuna beim Foul von Ahmed Abdul Rezzak klar im Abseits stand, sei geschenkt, denn das 3:7 durch Jörg Heinrich konnte die euphorische Stimmung neben dem Platz genauso wenig trüben wie die Gelb-Rote Karte für Christian Scheidig wegen wiederholten Foulspiels - zumal auch das ersatzgeschwächte Yurdum Spor nach der Verletzung von Mustafa Oruc bald nur noch zu zehnt spielen konnte. Imad Cheppih auf Zuspiel von Koukladas (72.´), Burak Bayram (79.´) und Kosta Koukladas (86.´) machten das Ergebnis zum Schluss sogar noch zweistellig und damit zu einer handfesten Sensation.

In dieser Kreisliga kann man nicht alles verstehen. Der Wechsel von Licht und Schatten vollzieht sich - nicht nur beim ETB II - so rasant und unerwartet, dass Vorhersagen einem Blick in die Glaskugel gleichkommen. Das nächste Spiel sei daher bloß angekündigt: ETB II - SF Niederwenigern II (01.04.2015, 19:00 Uhr, Am Krausen Bäumchen).

Yurdum Spor: Ercikti - Burak (60.´ Yildirim), Heinrich, Müller, Ciplak - S. Karabulut, Oruc, Toprak, E. Karabulut - Hobucher, Tuna.

ETB II: N. Samadi (29.´ Scholz) - Bockwinkel (68.´ Cheppih), Agolli, Kaule (60.´ Abdul Rezzak) - Gipper, Zang, Scheidig, Verzi, Neumann - Koukladas, Bayram.

Tore: 0:1 (9.´) Gipper, 0:2 (12.´/ FE) Bayram, 0:3 (32.´) Koukladas, 0:4 (35.´) Koukladas, 0:5 (39.´) Gipper, 1:5 (44.´) Tuna, 2:5 (45.´+1/ FE) Hobucher, 2:6 (45.´+2) Bayram/ 2:7 (56.´) Gipper, 3:7 (64.´/ FE) Heinrich, 3:8 (72.´) Cheppih, 3:9 (79.´) Bayram, 3:10 (86.´) Koukladas.

Gelb-Rote Karte: Scheidig (66.´/ wiederholtes Foulspiel)

Bes. Vorkommnis: Scholz wehrt FE von Oruc ab (34.´).

Schiedsrichter: Dennis Auth (SuS Niederbonsfeld)

Zuschauer: 30
[ zurück ]
Unser Wiki
» Manfred Wölpper «
» Niederrheinpokal «
» Frank Kontny «
» Dirk Helmig «
» Benny Christ «
» Björn Matzel «
» Mark Zeh «
» Patrick Notthoff «
» GENO-Cup «
» Manfred Rummel «
» Abdou-Nassirou Ouro-Akpo «
» ... «