19.11.2017: Düsseldorfer SC 99 - ETB Schwarz-Weiß (cso sammelt einen Ground und der ETB vielleicht drei Punkte)
Mobil

Grounds

2017/2018 (62)
2016/2017 (143)
2015/2016 (165)
2014/2015 (187)
2013/2014 (108)
2012/2013 (143)
2011/2012 (138)
2010/2011 (28)
2009/2010 (29)
2008/2009 (31)
2007/2008 (2)
2006/2007 (2)
2005/2006 (1)
2005-2018 (1039)

Gästebuch

Cooles

Über uns
Impressum



Vintage
ETB-Fanclub SWR e.V.
· Chronik ·
· Uhlengruft ·
· Spieler des Jahres ·
· 100-Freunde-Wand ·

13.03.2015 / pjg Mobilansicht
Oberliga Niederrhein:
VfB Homberg - Sportfreunde Baumberg 3:3 (0:2)
Was war das denn? Ein am Boden liegender VfB Homberg steht wieder auf und dreht einen 0:3-Rückstand noch in ein 3:3-Unentschieden. Auch wenn der Punktgewinn die Hoffnungen auf den Klassenerhalt nicht wirklich unterstützt - das gelb-schwarze Team des zum Saisonende scheidenden Trainers Günter Abel hat heute Charakter bewiesen.

Die Gastgeber begannen überlegen, Tobias Schiek war auf der rechten Seite für mehrere vielversprechende Aktionen verantwortlich. Doch Almir Sogolj, Schiek selbst und Sunay Acar scheiterten an der vielbeinigen Baumberger Abwehr oder an Keeper Martin Klafflsberger. Auf der anderen Seite rettete Martin Hauffe bärenstark gegen Hayreddin Maslar, war aber wenig später nach einer Ecke gegen Patrick Becker machtlos. Eine Bogenlampe von Sebastian Schweers hätte den Ausgleich bedeuten können, auch ein guter Schuß von Sunay Acar nach Hereingabe von Tobias Schiek brachte Gefahr. Doch die Treffer fielen auf der anderen Seite, Ivan Pusic konnte sechs Minuten vor dem Pausenpfiff einen Konter mühelos zum 0:2 nutzen.

Nach dem Seitenwechsel stand zunächst Martin Hauffe im Mittelpunkt, der Keeper zeigte sich gegen den allein auf ihn zulaufenden Hayreddin Maslar auf dem Posten. Nachdem Erkan Ari das 0:3 erzielen konnte, gab keiner der 200 Zuschauer noch einen Pfifferling für die Gelb-Schwarzen. Deren leidenschaftlicher Kampf aber zahlte sich aus, ein Doppelschlag von Jura Adolf und Sebastian Schweers brachte den VfB Homberg zurück ins Spiel. Die Abwehr der Gastgeber hatte noch brenzlige Situationen zu überstehen, doch zwei Minuten vor dem Abpfiff glich Jura Adolf aus. Leider war heute ein Zähler - das war den Mannen um Kapitän Thomas Schlieter schon vor dem Anpfiff bewußt - einfach zu wenig, und so warf das Team noch einmal alle Kräfte in die Waagschale. Athanasios Mitrentsis verpaßte knapp die letzte Gelegenheit - auch wenn eine tolle Aufholjagd zu verzeichnen war, dürfte der eine Punkt letztlich zu wenig gewesen sein.

Weiter geht die "Mission: Impossible" des VfB Homberg in einer Woche bei TURU Düsseldorf (Sonntag, 15 Uhr).

VfB Homberg: Hauffe - Konarski, Schlieter, Gashi (46. Kouam Kengne), Cuhaci - Acar (60. Erbay), Polk - Schiek (46. Mitrentsis), Schweers, Adolf - Sogolj

Tore: 0:1 (16.) Becker, 0:2 (39.) Pusic, 0:3 (55.) Ari, 1:3 (68.) Adolf, 2:3 (69.) Schweers, 3:3 (88.) Adolf

Schiedsrichter: Tim Flores (Bocholt)

Zuschauer: 200
[ zurück ]
Unser Wiki
» Mark Zeh «
» Benny Christ «
» Paul «
» Derby «
» Niederrheinpokal «
» Stefan Janßen «
» Sunay Acar «
» Coole Uhlen «
» Eugen & Akkordmalocher «
» TuS 64 Bösinghoven «
» TSV Meerbusch «
» ... «