19.09.2017: DJK Adler Union Frintrop - Barisspor 84 (cso beim Kreispokal)
30.09.2017: Düsseldorf Typhoons U16 - Assindia Cardinals U16 (cso guckt auch Football auswärts)
Mobil

Grounds

2017/2018 (28)
2016/2017 (143)
2015/2016 (165)
2014/2015 (187)
2013/2014 (108)
2012/2013 (143)
2011/2012 (138)
2010/2011 (28)
2009/2010 (29)
2008/2009 (31)
2007/2008 (2)
2006/2007 (2)
2005/2006 (1)
2005-2018 (1005)

Gästebuch

Cooles

Über uns
Impressum



Vintage
ETB-Fanclub SWR e.V.
· Chronik ·
· Uhlengruft ·
· Spieler des Jahres ·
· 100-Freunde-Wand ·

08.03.2015 / cso Mobilansicht
Kreisliga A Essen SO:
ETB Schwarz-Weiß II - FSV Kettwig 3:2 (1:0)
ETB II gnadenlos effizient

5:40 Minuten quälend lange Nachspielzeit mussten die wenigen ETB-Fans am Krausen Bäumchen über sich ergehen lassen, bis endlich der nächste Sieg der Zwoten bejubelt werden durfte. 5:40 Minuten, in denen der FSV Kettwig noch einen Foulelfmeter bekam. 5:40 Minuten, in denen Schiedsrichter Jose Joao aus Werden-Heidhausen noch eine Rote Karte verteilte. Dann aber war es geschafft, und der ETB II hatte sich für seine effiziente Spielweise mit einem dringend benötigten Dreier belohnt, der das Team von Walied Samadi endlich von der Bürde des letzten Tabellenplatzes befreit.

Der Tag hatte bei besten äußeren Bedingungen gleich mit einem Paukenschlag für die Schwarz-Weißen begonnen: Kevin Neumann spielte Joel Ngom Ngom aus dem halblinken Mittelfeld einen Ball genau in den Lauf, und der Oberliga-erfahrene Schlaks hatte keine Mühe, den Ball an FSV-Torwart Justus Heintschel von Heinegg vorbei ins Tor zu legen. Kettwig antwortete mit einem Kopfballversuch von Julian Gerstenberg, den Oliver Scholz aber problemlos halten konnte. Fortan verflachte das Spiel zusehends; insbesondere der FSV Kettwig, bei dem Trainer Achim Heymanns – aus seinen ETB-Zeiten noch bestens bekannt – gleich mehrere Verletzte ersetzen musste, blieb deutlich hinter den Erwartungen zurück und war zwischenzeitlich völlig von der Rolle. Für den ETB verzockte sich Joel Ngom Ngom, der auf dem Weg in den Strafraum gleich mehrfach hart angegangen wurde, sich aber gegen das Fallen entschied und am Ende den Ball verlor (24.´); bei den Gästen prüfte Abdelmalik El Ouriachi Oliver Scholz mit einem Flachschuss (38.´). Kurz vor dem Pausenpfiff bewahrte ETB-Innenverteidiger Shqipron Simnica in einer 3:1-Situation für Kettwig einen kühlen Kopf und klärte zur Ecke.

War die Chancenauswertung im bisherigen Saisonverlauf immer ein Manko des ETB II gewesen, machte die Elf um Kapitän Milan Kremer am ersten Frühlingssonntag des Jahres 2015 in dieser Hinsicht alles richtig: Drei Minuten nach Wiederanpfiff schaltete Imad Cheppih nach einem Freistoß von Kevin Neumann als einziger und besorgte mit dem zweiten Torschuss im Spiel das 2:0 für seine Farben. Der FSV Kettwig warf nun alles nach vorne, und nachdem Kuvinthan Yogarathnam kurz zuvor noch gegen Tim Hitzegrad auf der Linie hatte klären können, fiel auch der durchaus verdiente Anschlusstreffer. Ausgangspunkt für Hitzegrads Tor aus dem Gewühl heraus war ausgerechnet ein ETB-Einwurf am gegnerischen Strafraum gewesen – so etwas darf bei einem Zwei-Tore-Vorsprung eigentlich nicht passieren. Oliver Scholz war nun immer öfter als Schnapper gefragt, musste gegen Tim Hitzegrad und Abdelmalik El Ouriachi gleich mehrfach sein ganzes Können aufbringen, und wenn in dieser Phase der Ausgleich gefallen wäre, hätte es schlecht gestanden um den ETB II. Diesem boten sich nun freilich auch beste Konterchancen, doch sowohl Bernard Kaule (gehalten), als auch Kevin Neumann (drüber) und Imad Cheppih (Fußabwehr) konnten nicht an die perfekte Chancenverwertung der ersten Stunde anschließen. Als Weckruf diente letztendlich ein Kettwiger Abseitstor – Sebastian Jansen war ausgerutscht und hatte Tim Hitzegrad den Passweg zu Julian Gerstenberg freigemacht. Im direkten Gegenzug nämlich erkämpfte sich Kevin Neumann eine Ecke, die ganz krumm in den Fünfmeterraum flog und von FSV-Schlussmann Heintschel von Heinegg ins eigene Netz geboxt wurde.

In der endlos langen Nachspielzeit pfiff Jose Joao nach einem Foul von Christian Scheidig an Julian Gerstenberg zurecht Elfmeter für den FSV Kettwig. Pascal Schlenkermann, dessen Einwechslung zur Halbzeit sich als gute Idee von Achim Heymanns erwiesen hatte, traf, stieß dann aber Oliver Scholz, der den Ball weggeschlagen hatte, um. Jose Joao wertete dies als Tätlichkeit und schickte den Torschützen mit Rot vom Platz. In den letzten zweieinhalb Minuten der Overtime passierte dann aber glücklicherweise nichts mehr, sodass für die Schwarz-Weiße Reserve ein wichtiger Sieg eingefahren war.

Das nächste Spiel des ETB II steigt am kommenden Sonntag, den 15.03., um 15:00 Uhr an der Hubertusburg. Gegner ist dann die ESG 99/06 - ein Duell gegen alte Gefährten also und gleichzeitig ein Spiel gegen das Team, das derzeit noch am rettenden Ufer der Kreisliga A steht.

ETB II: Scholz - Jansen, Simnica, Scheidig, Kaule - Cheppih, Abdul Rezzak (46.´ Amankwaa), Kremer, Yogarathnam - Ngom Ngom (87.´ Hecker), Neumann.

FSV Kettwig: Heintschel von Heinegg - Bovermann, Flatow, Schlieper, Kresken - Reimann (46.´ Schlenkermann), Petridis, Ghal-Lass, Hitzegrad - Gerstenberg, El Ouriachi (66.´ Au).

Tore: 1:0 (7.´) Abdul Rezzak/ 2:0 (49.´) Cheppih, 2:1 (58.´) Hitzegrad, 3:1 (80.´/ ET) Heintschel von Heinegg, 3:2 (90.´+2/ FE) Schlenkermann.

Rote Karte: Schlenkermann (90.´+3/ Tätlichkeit)

Schiedsrichter: Jose Joao (SC Werden-Heidhausen)

Zuschauer: 40
[ zurück ]
Unser Wiki
» Manfred Wölpper «
» Niederrheinpokal «
» Frank Kontny «
» Dirk Helmig «
» Benny Christ «
» Björn Matzel «
» Mark Zeh «
» Patrick Notthoff «
» GENO-Cup «
» Manfred Rummel «
» Abdou-Nassirou Ouro-Akpo «
» ... «