19.09.2017: DJK Adler Union Frintrop - Barisspor 84 (cso beim Kreispokal)
30.09.2017: Düsseldorf Typhoons U16 - Assindia Cardinals U16 (cso guckt auch Football auswärts)
Mobil

Grounds

2017/2018 (28)
2016/2017 (143)
2015/2016 (165)
2014/2015 (187)
2013/2014 (108)
2012/2013 (143)
2011/2012 (138)
2010/2011 (28)
2009/2010 (29)
2008/2009 (31)
2007/2008 (2)
2006/2007 (2)
2005/2006 (1)
2005-2018 (1005)

Gästebuch

Cooles

Über uns
Impressum



Vintage
ETB-Fanclub SWR e.V.
· Chronik ·
· Uhlengruft ·
· Spieler des Jahres ·
· 100-Freunde-Wand ·

10.02.2015 / cso Mobilansicht
Kreisliga A Essen SO:
SV Burgaltendorf II - ETB Schwarz-Weiß II 2:2 (1:1)
Punktgewinn mit Herz und Genie

Wie unterschiedlich doch ein 2:2 im Fußball bewertet werden kann: Regierten am Sonntag noch Frust und Wut nach dem Unentschieden gegen den SV Leithe, setzte der Schlusspfiff am Dienstagabend beim ETB wahre Jubelschreie frei.

Eine geschlagene Stunde hatte sich der Blog vom Frintroper Wasserturm durch den Feierabendverkehr zum Burgaltendorfer Äquivalent gequält, um dem Kreisliga-A-Spiel zwischen den Reserveteams des SVA und Schwarz-Weiß Essen beiwohnen zu können. Die Begrüßung von Mannschaft und Fans fiel per Aushang an der Kabine herzlich aus, zudem standen Barhocker, Liegestühle und Bänke bereit - Fußballherz, was willst du mehr?

Das Spiel nahm obendrei sehr schnell Fahrt auf, und der SV Burgaltendorf wusste durch Athletik und Spielwitz zu gefallen. Oliver Scholz, heute im ETB-Tor, musste gleich zu Beginn gegen Coskun Karabulut seine Künste beweisen; Rechtsverteidiger Patrick Hallermann klärte nach einer Ecke gegen Florian Jahns und tat gut daran, hatte sich in seinem Rücken doch Alexander Sieberath freigelaufen. Als sich Oliver Scholz beim Herauslaufen verschätzt und das Duell um den Ball an Dennis Timmers verloren hatte, passierte es aber doch: Timmers passte quer zu Coskun Karabulut, der das Leder am langen Pfosten zum verdienten 1:0 in die verwaisten Maschen einschob.

Der ETB II war nun gefordert und lieferte umgehend: Kevin Neumann versuchte es nach perfektem Zuspiel von Sascha Zang durch die Schnittstelle der SVA-Viererkette mit einem halbhohen Schuss und fand seinen Meister in Tim Martin. Sechs Minuten später war Martin wieder Sieger gegen Neumann, der sich bereits nach zwei Auftritten im ETB-Trikot als echte Bereicherung erwiesen hat; der Pass war diesmal von Jannik Agolli gekommen. Kurz vor dem Pausentee des guten Schiedsrichters Nico Willnat vom FC Kray bekamen die Schwarz-Weißen noch einen Freistoß in Rechtsaußenposition. Aus gut und gerne 25 Metern Torentfernung versuchte sich Sascha Zang und traf tatsächlich in die Maschen: "Ich war eigentlich schon nach zehn Minuten platt und weiß selber nicht so ganz, was da heute los war", gab Zang nach dem Abpfiff zu Protokoll. Bei einem Traumtor sollte es für Sascha Zang an diesem Abend freilich nicht bleiben, denn in der 62. Minute gab es erneut einen Freistoß, diesmal in halblinker Position. Genau wie der Schreiber dieser Zeilen, der bereits mitten im Schuss zu jubeln begonnen hatte, wusste auch der Schütze frühzeitig, welch´ Strich ihm da vom Fuß gerutscht war: "Dass der genau ins lange Eck passt, habe ich auch sofort gesehen."

Ansonsten ging die zweite Halbzeit aber klar an den SV Burgaltendorf II, der zigfach aussichtsreich vor dem ETB-Tor aufkreuzte, den Ball aber entweder am Ziel vorbei schoss, im Abseits stand oder am glücklichen Oliver Scholz hängen blieb. Auch Kapitän Milan Kremer und Bernard Kaule liefen auf ihrer linken Abwehrseite oftmals Gegenspieler ab. Gegen einen Schuss von Hendrik Lelgemann klärte zudem der Pfosten (57.´), bei Karabuluts Versuch aus fünf Metern half die Latte (64.´). Die Schwarz-Weißen wackelten nun bedenklich unter dem Pressing der Hausherren, fielen aber nicht und konnten ihrerseits punktuell Akzente setzen. Kevin Neumann, dem Jonas Paunov den Ball von links in den Lauf gespielt hatte, ließ das Spielgerät die Querlatte streicheln (61.´), Sebastian Jansen stocherte das Leder nach einem von Sascha Zang provozierten Fehler in der SVA-Hintermannschaft genau in die Beine des bereits liegenden Torwarts Tim Martin (76.´).

Acht Minuten fehlten letztlich, um den Sieg über die Zeit zu bringen: Patrick Hallermann, angeschlagen, entkräftet und kaum mehr zum Laufen in der Lage, konnte eine Flanke von links nicht unterbinden, Felix Timmers am langen Pfosten scheiterte zunächst wieder einmal an Oliver Scholz, der Nachschuss aber saß. Burgaltendorf wollte nun alles, doch Aushilfskeeper Scholz war weiterhin auf der Hut, so beispielsweise gegen einen Flachschuss von Alexander Sieberath (88.´). Die SVA-Brechstange bedingte außerdem weitere Abseitsstellungen, die Schiedsrichter Willnat allesamt erkannte und dafür sogar die Anerkennung des fairen Burgaltendorfer Trainers Engin Demir erntete. ETB-Coach Walied Samadi verkürzte das Zittern derweil mit zwei späten Wechseln, wobei Patrick Hallermann förmlich vom Platz getragen werden musste - Fußball als gelebter Kampfsport.

Große Freude hat das Spiel nicht nur den beiden angereisten ETB-Fans, sowie dem wie immer prächtig gefüllten Lazarett der Schwarz-Weißen bereitet. Patrick Hallermann: "Der Ball war heute genial. Wenn dieses Derbystar-Modell etwas zu wenig aufgepumpt ist, kannst du damit einfach alles machen." In Momenten wie diesen lauscht der Blog andächtig und bedauert zutiefst, nie selbst ernsthaft gekickt zu haben... Die nächste Gelegenheit zum Fachsimpeln bietet sich am Karnevalsdienstag, wenn der seit drei Spielen ungeschlagene ETB II bei Blau-Gelb Überruhr gastiert (18:30 Uhr, BSA Überruhr-Holthausen).

SVA II: Martin - Sieberath, Rühr, Rippert, F. Timmers - Hamp - H. Lelgemann (63.´ Scheffler), D. Timmers (80.´ Overwin), Janscheidt - Karabulut (88.´ Th. Lelgemann), Jahns.

ETB II: Scholz - Hallermann (89.´ Samuel), Simnica (73.´ Bochwinkel), Kremer, Kaule - Jansen, Peters, Agolli, Paunov - Neumann, Zang (90.´+3 Schultz).

Tore: 1:0 (33.´) Karabulut, 1:1 (45.´) Zang/ 1:2 (62.´) Zang, 2:2 (82.´) F. Timmers.

Schiedsrichter: Nico Willnat (FC Kray)

Zuschauer: 20
[ zurück ]
Unser Wiki
» Manfred Wölpper «
» Niederrheinpokal «
» Frank Kontny «
» Dirk Helmig «
» Benny Christ «
» Björn Matzel «
» Mark Zeh «
» Patrick Notthoff «
» GENO-Cup «
» Manfred Rummel «
» Abdou-Nassirou Ouro-Akpo «
» ... «