19.11.2017: Düsseldorfer SC 99 - ETB Schwarz-Weiß (cso sammelt einen Ground und der ETB vielleicht drei Punkte)
Mobil

Grounds

2017/2018 (62)
2016/2017 (143)
2015/2016 (165)
2014/2015 (187)
2013/2014 (108)
2012/2013 (143)
2011/2012 (138)
2010/2011 (28)
2009/2010 (29)
2008/2009 (31)
2007/2008 (2)
2006/2007 (2)
2005/2006 (1)
2005-2018 (1039)

Gästebuch

Cooles

Über uns
Impressum



Vintage
ETB-Fanclub SWR e.V.
· Chronik ·
· Uhlengruft ·
· Spieler des Jahres ·
· 100-Freunde-Wand ·

05.02.2015 / pjg Mobilansicht
Freundschaftsspiel:
Mülheimer SV 07 - VfB Homberg II 2:6 (1:2)
Ein wahres Fußball-Feuerwerk brannte unsere zweite Mannschaft heute beim Bezirksligisten Mülheimer SV 07 ab, die vom ehemaligen Homberger Junioren-Trainer Jörg Ostwald gecoachten Gastgeber waren am Ende mit der 2:6-Heimniederlage noch gut bedient. Die Vorbereitungsbilanz der VfB-Reserve weist damit sechs Siege und eine Niederlage auf.

Die Gäste waren 90 Minuten lang spielbestimmend und hätten durch Stefan Schindler und Janis Timm längst führen können, als die Gastgeber einen zweifelhaften Foulelfmeter zur Führung nutzten. Die Abwehr um die Innenverteidiger Faruk Yildirim und Christian Skerwiderski ließ wenig zu, Andreas Kossenjans war zweimal bravourös zur Stelle. Sinan Atabay hätte ausgleichen können, schoß aber den gegnerischen Torwart an. Nach Vorarbeit von Janis Timm traf dann Stefan Schindler zum 1:1 und wenig später mit einem herrlichen Lupfer auch zum 1:2.

Unmittelbar nach dem Wiederanpfiff patzten gleich mehrere Akteure der Gelb-Schwarzen, Nutznießer war Manuel Schulitz, der zum 2:2 einschoß. Es sollte die letzte Szene sein, in der die Gäste hinten etwas anbrennen ließen. Vor dem 07-Tor dagegen brannte es immer wieder lichterloh, Marco Schmitz beispielsweise prüfte den Torwart mit einem guten Kopfball. Dann ging Stefan Schindler rechts bis zur Grundlinie, seinen Rückpaß verwertete Geburtstagskind Janis Timm zum 2:3. Fred Kankolongo und Robin Spicker bereiten das 2:4 vor, erneut war Janis Timm erfolgreich. Sinan Atabay legte für Ümit Akkas auf, der knapp vorbeischoß. Nach Ekrem Duljajs Paß hatte Marco Schmitz eine Torgelegenheit, schoß aber aus kurzer Distanz über die Querlatte. Auch Janis Timm verzog nach Vorarbeit von Sinan Atabay knapp, bis auf die Chancenverwertung war am Auftritt der Gäste nichts auszusetzen. In der Schlußphase gelang auch Robin Spicker ein Doppelpack, der Trainersohn traf zunächst nach starkem Zuspiel von Nico Ernst, den Endstand bereitete Janis Timm vor.

Trainer Jürgen Spicker, der auf mehrere Stammspieler verzichten mußte, war nach dem Apfiff sichtlich stolz auf seine Jungs, für die es am Sonntag um 13.00 Uhr bei der zweiten Mannschaft des FC Rumeln-Kaldenhausen weitergeht (An den Wieen 17, 47239 Duisburg).

VfB Homberg II: Kossenjans - Kankolongo (77. Ernst), Yildirim, Skerwiderski, Duljaj - Schmitz, Atabay - Schindler (85. Bienemann), Timm, Akkas (73. Hisman) - Spicker

Tore: 1:0 (14./FE) Taczkowski, 1:1 (41.) Schindler, 1:2 (42.) Schindler, 2:2 (46.) Schulitz, 2:3 (50.) Timm, 2:4 (76.) Timm, 2:5 (80.) Spicker, 2:6 (90.) Spicker

Schiedsrichter: Tolga Eroglu (SV Raadt)

Zuschauer: 25
[ zurück ]
Unser Wiki
» Mark Zeh «
» Benny Christ «
» Paul «
» Derby «
» Niederrheinpokal «
» Stefan Janßen «
» Sunay Acar «
» Coole Uhlen «
» Eugen & Akkordmalocher «
» TuS 64 Bösinghoven «
» TSV Meerbusch «
» ... «