19.11.2017: Düsseldorfer SC 99 - ETB Schwarz-Weiß (cso sammelt einen Ground und der ETB vielleicht drei Punkte)
Mobil

Grounds

2017/2018 (62)
2016/2017 (143)
2015/2016 (165)
2014/2015 (187)
2013/2014 (108)
2012/2013 (143)
2011/2012 (138)
2010/2011 (28)
2009/2010 (29)
2008/2009 (31)
2007/2008 (2)
2006/2007 (2)
2005/2006 (1)
2005-2018 (1039)

Gästebuch

Cooles

Über uns
Impressum



Vintage
ETB-Fanclub SWR e.V.
· Chronik ·
· Uhlengruft ·
· Spieler des Jahres ·
· 100-Freunde-Wand ·

09.01.2015 / pjg Mobilansicht
Hallenfußball:
Duisburger Stadtmeisterschaft 2015 - Vorrunde
Bei der 29. Duisburger Stadtmeisterschaft im Hallenfußball hat der VfB Homberg heute in seiner Vorrundengruppe den ersten Platz belegt und damit die Finalrunde am Samstag erreicht. Das Team von Trainer Günter Abel präsentierte sich engagiert und spielfreudig, die VfB-Fans waren entsprechend zufrieden.

Aufgebot: Fabian Groß (TW), Martin Hauffe (TW), Thomas Schlieter, Fabian Hastedt, Dennis Konarski, Cengizhan Erbay, Jonas Rölver, Athanasios Mitrentsis, Almir Sogolj, Jura Adolf, Ognjen Petrovic, Oguzhan Cuhaci

VfB Homberg - Viktoria Buchholz 3:0
Tore: 1:0 (2.) Schlieter, 2:0 (7.) Sogolj, 3:0 (11.) Sogolj

Gegen den Bezirksligisten Viktoria Buchholz hatte der VfB Homberg keine Probleme und hätte deutlich höher als 3:0 gewinnen müssen. Thomas Schlieter traf früh die Latte, holte wenig später eine Ecke heraus und lenkte diese zum 1:0 ins Netz. Danach ließ der Favorit ein halbes Dutzend hochkarätiger Chancen aus, ein Doppelpack von Almir Sogolj machte aber alles klar. Keeper Fabian Groß konnte sich beim Stand von 1:0 nach einem Freistoß aus acht Metern auszeichnen und trug damit seinen Teil zum Auftaktsieg bei.

TuS Asterlagen - VfB Homberg 2:3
Tore: 0:1 (2.) Sogolj, 1:1 (4.), 1:2 (5.) Cuhaci, 1:3 (9.) Sogolj, 2:3 (12.)

Deutlich schwerer tat sich der VfB Homberg gegen den Kreisligisten TuS Asterlagen, in der Anfangsphase war Torwart Martin Hauffe zweimal zur Stelle - einmal per Kopf - und verhinderte einen Rückstand. Nachdem Thomas Schlieter und Dennis Konarski die Führung durch Almir Sogolj vorbereitet hatten und Jonas Rölver den Pfosten getroffen hatte, sah alles nach dem erwarteten Favoritensieg aus - doch die Asterlager ließen nicht locker und glichen aus. Ein Fernschuß von Oguzhan Cuhaci und das von Fabian Hastedt aufgelegte 3:1 durch Almir Sogolj sorgten dann für die Entscheidung, das zweite Tor des Kreisligisten fiel sechs Sekunden vor der Schlußsirene und bedeutete nur noch Ergebniskosmetik.

TuS Mündelheim - VfB Homberg 0:1
Tor: 0:1 (5.) Adolf

Deutlicher, als es das Endergebnis aussagt, dominierte der VfB Homberg das Aufeinandertreffen mit dem Kreisligisten TuS Mündelheim. Fabian Hastedt hatte zwei gute Torgelegenheiten, bevor eine ansehnliche Angriffsaktion über Oguzhan Cuhaci und Hastedt die Führung durch Jura Adolf brachte. Dennis Konarski, der den Ball nach einem Freistoß über das Tor hämmerte, und Ognjen Petrovic, der nach Vorarbeit von Thomas Schlieter und Jura Adolf knapp am rechten Pfosten vorbeischoß, hätten das beruhigende 2:0 erzielen müssen. So aber kam der Außenseiter am Ende doch noch - und gleich zweimal - aussichtsreich vor das VfB-Tor, beide Male war Cengizhan Erbay zur Stelle und verhinderte das mögliche 1:1. Nach dem knappen Erfolg standen die Gelb-Schwarzen in der Endrunde.

VfB Homberg - Duisburger FV 08 2:2
Tore: 0:1 (6.), 1:1 (7.) Mitrentsis, 1:2 (10.), 2:2 (11.) Sogolj

Das „Endspiel“ um den Gruppensieg zwischen dem Oberligisten VfB Homberg und dem Kreisligisten Duisburger FV 08 endete 2:2-Unentschieden, das Ergebnis reichte den Gelb-Schwarzen zum Erreichen des ersten Rangs. Doch der Außenseiter zeigte eine starke Leistung und ging in Führung, kurz zuvor hatte Martin Hauffe noch das 0:1 verhindern können. Athanasios Mitrentsis glich mit einem Traumtor aus: Mit dem Außenrist schlenzte er den Ball ins rechte Toreck. Danach schoben sich die Homberger den Ball gegenseitig zu und wollten das Unentschieden über die Zeit bringen, doch zwei Minuten vor Schluß hieß es nach einem Ballverlust im Mittelfeld 1:2. Ein Gewaltschuß von Almir Sogolj brachte aber noch den Ausgleich und damit den Gruppensieg.

Weiter geht es am Samstag, der erste Anstoß in der Sporthalle Rheinhausen erfolgt um 12.30 Uhr.
[ zurück ]
Unser Wiki
» Mark Zeh «
» Benny Christ «
» Paul «
» Derby «
» Niederrheinpokal «
» Stefan Janßen «
» Sunay Acar «
» Coole Uhlen «
» Eugen & Akkordmalocher «
» TuS 64 Bösinghoven «
» TSV Meerbusch «
» ... «