19.11.2017: Düsseldorfer SC 99 - ETB Schwarz-Weiß (cso sammelt einen Ground und der ETB vielleicht drei Punkte)
Mobil

Grounds

2017/2018 (62)
2016/2017 (143)
2015/2016 (165)
2014/2015 (187)
2013/2014 (108)
2012/2013 (143)
2011/2012 (138)
2010/2011 (28)
2009/2010 (29)
2008/2009 (31)
2007/2008 (2)
2006/2007 (2)
2005/2006 (1)
2005-2018 (1039)

Gästebuch

Cooles

Über uns
Impressum



Vintage
ETB-Fanclub SWR e.V.
· Chronik ·
· Uhlengruft ·
· Spieler des Jahres ·
· 100-Freunde-Wand ·

02.12.2014 / cso Mobilansicht
C-Juniorinnen-Kreisklasse Duisburg-Mülheim-Dinslaken:
DJK Adler Union Frintrop - SF Königshardt 6:0 (2:0)
C1-Mädchen siegen deutlich

Zur Abwechslung nahm der Blog der Uhltras am Dienstagabend einmal nicht die C2, sondern die C1 von Adler Union Frintrop in den Blick. Die von Daniel Ostermann trainierten Mädchen starten in der Kreisklasse Duisburg-Mülheim-Dinslaken und spielen im Gegensatz zur Reserve auf dem großen Feld von Sechzehner zu Sechzehner.

In der Partie gegen die Sportfreunde Königshardt legte Frintrop gleich mit einem Ausrufezeichen los: Im Angriff über die rechte Seite legte Kim Faber quer zu Lisa-Marie Wiehe, die aus kurzer Distanz mühelos zum frühen 1:0 einschob. In der Folge agierte Adler Union zu statisch und baute die Gäste damit unnötigerweise auf. Die Riesenchance zum Ausgleich ließ sich dabei Fabienne Ingenbold entgehen, die an der Fußabwehr von Torfrau Jaquelina Becker verzweifelte. Daniel Ostermann hatte genug gesehen und ließ Verteidigerin Patricia Arnolds mit Stürmerin Kim Faber die Positionen tauschen - eine gute Idee, denn fortan lief es wieder besser für Adler Union. Arnolds verschaffte sich zehn Minuten vor der Pause durch eine Körpertäuschung viel Platz im Sturmzentrum und vollstreckte selbst zum 2:0. Lisa-Marie Wiehe - Lea Verhufen im Tor der Königshardter hatte einen Versuch von Sarah Kuckhoff abklatschen lassen - hätte sogar fast noch den dritten Treffer nachgelegt.

Nach dem Seitenwechsel staubte Wiehe dann nach einem technischen Fehler von Lea Verhufen beim Abspiel zum 3:0 ab. Für Königshardts Trainer Achim Kawicki der Knackpunkt im Spiel - ein 0:3 holt man in dieser Altersklasse nicht mehr auf. Seine Spielerinnen resignierten dann auch, schlichen mit gesenktem Haupt über den Platz und ließen ihren Libero Luisa Kawicki häufig alleine im Kampf gegen die anrennenden Frintroperinnen. Linksaußen Philine Molitor nach Zuspiel von Kim Faber, Sarah Kuckhoff nach wiederholtem Sturmlauf von Jaquelina Becker - mitterweile nicht mehr im Tor - und schließlich die konditionsstarke Becker selbst machten das unerwartete Debakel für die Sportfreunde perfekt. Deren Ehrentreffer verhinderte kurt vor Schluss Kim Faber, die auf Kosten einer leichten Verletzung die scheinbar enteilte Spielführerin Victoria Dyck noch rechtzeitig vor dem Schussversuch abdrängen konnte.

In der Tabelle der Kreisklasse rangiert Adler Union Frintrop nun auf Platz 6, die SF Königshardt sind Siebte.

Adler Union C1: Becker - Arnolds, Czernio - Wiehe, Fabic, Tissen, Molitor - Faber, Terschüren. Eingewechselt: Kuckhoff, Beckmann, Tobe, Kruse.

SF Königshardt: Verhufen - Kawicki - Böhner, Mosch, Winck, Lorra - Ingenbold, Schweer, Dyck. Eingewechselt: Thill, Rudloff.

Tore: 1:0 (4.´) Wiehe, 2:0 (24.´) Arnolds/ 3:0 (40.´) Wiehe, 4:0 (58.´) Molitor, 5:0 (60.´) Kuckhoff, 6:0 (69.´) Becker.

Schiedsrichter: N.N. (SF Königshardt)

Zuschauer: 10
[ zurück ]
Unser Wiki
» Mark Zeh «
» Benny Christ «
» Paul «
» Derby «
» Niederrheinpokal «
» Stefan Janßen «
» Sunay Acar «
» Coole Uhlen «
» Eugen & Akkordmalocher «
» TuS 64 Bösinghoven «
» TSV Meerbusch «
» ... «