24.11.2017: TuSEM Essen - ThSV Eisenach (cso staunt über die Erfolgsserie der Handballer)
Mobil

Grounds

2017/2018 (64)
2016/2017 (143)
2015/2016 (165)
2014/2015 (187)
2013/2014 (108)
2012/2013 (143)
2011/2012 (138)
2010/2011 (28)
2009/2010 (29)
2008/2009 (31)
2007/2008 (2)
2006/2007 (2)
2005/2006 (1)
2005-2018 (1041)

Gästebuch

Cooles

Über uns
Impressum



Vintage
ETB-Fanclub SWR e.V.
· Chronik ·
· Uhlengruft ·
· Spieler des Jahres ·
· 100-Freunde-Wand ·

16.03.2013 / cso Mobilansicht
C-Junioren-Niederrheinliga:
ETB - SF Hamborn 07 2:0 (1:0)
Glanzloser Sieg der ETB-C1

"Es haben heute fünf Prozent gefehlt. An allem. Bei jedem," machte ETB-U15-Trainer Kai Hünninghaus nach Spielschluss aus seinem Ärger keinen Hehl, "Im Training ist alles super, aber dann kommt der Spieltag, und alle Leute erzählen, dass wir ohnehin einen Sieg einfahren werden, dass sich nur noch die Frage nach der Höhe stellt. Das ist nicht förderlich für die Jungs." Auch Hünninghaus´ kongenialer Trainerkollege Markus Sandach war mit der Leistung der ETB-C1 alles andere als zufrieden.

Zurecht, denn was sich den gut vierzig Zuschauern am Krausen Bäumchen bot, war recht einfallsloser, tempoarmer Fußball. Die Schwarz-Weißen waren die klar bessere Mannschaft, machten aber nur zwanzig Minuten lang wirklich Druck: Nach drei Zeigerumdrehungen war es zunächst Beran Eken, der einen steilen Pass auf den abseitsverdächtig freistehenden Mirco Brückner spielte; Brückner lupfte und verfehlte den Hamborner Kasten nur knapp. Wenig später eroberte sich Soufian Alaoui nach einem Fehler des Gästetorwarts Kerem Bostanci den Ball, bediente abermals Mirco Brückner, und diesmal hatte der Stürmer keine Probleme, das 1:0 zu besorgen. Nach einer Ecke von Kapitän Denis Naoumov hatte auch Beran Eken ein Tor für die Gastgeber auf dem Fuß, doch dann war es aus mit der schwarz-weißen Herrlichkeit; das Spiel versandete völlig.

Erst eine Viertelstunde nach dem Seitenwechsel weckte Maurice Allerhut das einschlafende Publikum wieder mit einem Pfostentreffer aus spitzem Winkel. Danach eine Phase, in der die Sportfreunde Hamborn 07 dem Ausgleich sehr nahe waren: Die beste Gelegenheit vergab Tevfik Kücükarslan, der einen Freistoß von Arin Karabulut aus dem Gewühl heraus auf´s Tor bringen konnte. ETB-Keeper Daniel Löhr war auf seinem Posten, und der Sieg vorerst gerettet.

Die Hereinnahme von Erion Vladi drei Minuten vor dem Ende brachte auf der rechten Außenbahn noch einmal Schwung ins ETB-Spiel, und so konnte Ismael Remmo nach Vorarbeit von Vladi endlich das erlösende 2:0 erzielen. ETB-II-Legende Herolind Vladi, der das Spiel seines Cousins begutachten wollte, war zu diesem Zeitpunkt freilich schon auf dem Heimweg. Auch das passte zu diesem aus ETB-Sicht suboptimalen Tag.

Da der einzige Verfolger des Tabellenführers, Rot-Weiß Oberhausen, heute spielfrei hatte, vergrößerte sich der Vorsprung der ETB U15 auf nunmehr zwölf Punkte. Das vermeintlich entscheidende Heimspiel gegen RWO wurde derweil auf den 17. April terminiert. Spätestens dann wird der Blog wieder vor Ort sein.


ETB U15: Löhr - Disci (40.´ Gotzeina), Elezovic, Cakan, Allerhut (69.´ Beyer) - Naoumov - Alaoui (67.´ Vladi), Eken, Remmo - Mandel (59.´ Brandenberg), Brückner.

SF Hamborn U15: Bostanci - Mackert, Kara, Karaduman, Karlicsek - Karabulut, Sticklat (36.´ Özcan) - Reich (55.´ Sariyar), Kücükarslan - Bulut (48.´ Zafiroglu), Bektas.

Tore: 1:0 (16.´) Brückner/ 2:0 (67.´) Remmo.

Schiedsrichter: Karim El Mouneim (ESC Rellinghausen 06)

Zuschauer: 45
[ zurück ]
Unser Wiki
» Deutscher Nationalspieler «
» Mark Zeh «
» Benny Christ «
» Paul «
» Derby «
» Niederrheinpokal «
» Stefan Janßen «
» Sunay Acar «
» Coole Uhlen «
» Eugen & Akkordmalocher «
» TuS 64 Bösinghoven «
» ... «