22.11.2017: TSV Heimaterde U17w - Duisburger FV 08 U17w (cso sammelt einen Ground)
24.11.2017: TuSEM Essen - ThSV Eisenach (cso staunt über die Erfolgsserie der Handballer)
Mobil

Grounds

2017/2018 (64)
2016/2017 (143)
2015/2016 (165)
2014/2015 (187)
2013/2014 (108)
2012/2013 (143)
2011/2012 (138)
2010/2011 (28)
2009/2010 (29)
2008/2009 (31)
2007/2008 (2)
2006/2007 (2)
2005/2006 (1)
2005-2018 (1041)

Gästebuch

Cooles

Über uns
Impressum



Vintage
ETB-Fanclub SWR e.V.
· Chronik ·
· Uhlengruft ·
· Spieler des Jahres ·
· 100-Freunde-Wand ·

05.11.2014 / cso Mobilansicht
D-Jugend Kreispokal Essen NW:
DJK Dellwig 1910 - FC Stoppenberg 0:4 (0:1)
Land´s End

In der Reihe Nostalgische Plätze im Essener Norden begab sich der Blog am späten Mittwochnachmittag an das nördliche Ende seiner Heimatstadt. Dort, wo eine Brücke über den Rhein-Herne-Kanal die Grenze zu Bottrop darstellt, liegt Am Sommerbad die Heimat der DJK Dellwig 1910. Das an den Fußballplatz grenzende Nass ist Bürgern im gesamten Stadtgebiet unter der Bezeichnung Hesse als hitzig diskutiertes Politikum ein fester Begriff; manche behaupten gar, die SPD habe 2009 mit ihrem Bekenntnis zu diesem Freibad am Kanal den entscheidenden Schritt zur Ablösung des damaligen CDU-Oberbürgermeisters Dr. Wolfgang Reiniger getan. Zum Jahr 2014 wurde das Hesse endlich der lange versprochenen Modernisierung unterzogen, doch leider verhinderte der schlechte Sommer inklusive eines Rekordunwetters mit langwierigen Sturmschäden heuer einen ansprechenden Publikumsbesuch.

Über mediale Wahrnehmung oder ein nennenswertes Publikum konnte sich Hesse-Nachbar DJK Dellwig 1910 eigentlich noch nie freuen. Die 1. Herren des Clubs spielt in der Kreisliga B, die Jugendmannschaften ausnahmslos in der Kreisklasse. Mühe gibt man sich dennoch bei der DJK, und so ist nicht nur das Vereinsheim an der Ostseite des Platzes gastlich und einladend, sondern auch die Kabinen präsentieren sich in einem guten Zustand – der Schreiber dieser Zeilen konnte sich bei einem seiner raren Auftritte als Aktiver noch Ende Mai diesen Jahres selbst davon überzeugen. Der Platz selbst hat einen Aschenbelag, der sicherlich für den geringen Anklang der Jugendarbeit verantwortlich sein dürfte. Rings um die Asche herum gibt es ein verwittertes Geländer, auf der Gegenseite anderthalb vom Herbstlaub bedeckte Stufen. Fußball in seiner schnörkellosesten Form also.

Zu sehen gab es am Scheppmannskamp das Viertelfinale des D-Jugend-Kreispokals zwischen der DJK Dellwig und dem FC Stoppenberg. "FC Stoppenberg D1," wie Dellwigs Spielmacher Yannis Belusa vor dem Spiel respektvoll betonte, "selbst deren D2 steht in unserer Gruppe weit vorne..." Die Favoritenrolle war also klar vergeben, doch das Leistungsklassen-Team des FC Stoppenberg hatte lange Zeit kaum Vorteile. Zwar hatte Stürmer Dennis frei vor dem Dellwiger Torwart Timo Weddeling die erste Chance des Spiels, doch gleich im Gegenzug zeigte auch die DJK ihr Können: Yannis Belusa spielte in den Lauf von Hussein Zeaiter, der zentral durchstarten wollte, dann aber von Schiedsrichter Adrian Wolbeck wegen einer Abseitsstellung zurückgepfiffen wurde - eine Fehlentscheidung des ansonsten tadellos agierenden Unparteiischen, da waren sich beide Trainer einig. In der 22. Minute brachte eine Ecke von Luca den FC Stoppenberg auf die Siegerstraße: Amon nahm den Ball volley aus der Drehung und schoss mit Links zum 0:1 ein. Yannis Belusa hatte mit einem kraftvollen Freistoß kurz vor der Pause noch den Ausgleich auf dem Spann, aber ein Tor sollte Dellwig heute nicht vergönnt sein.

Nach zwei weiteren Chancen von Zein und Yannick provozierte Burak ein Eigentor des unmittelbar zuvor wieder eingewechselten, angeschlagenen Dellwiger Kapitäns Florian und entschied das Viertelfinale des Essener Kreispokals zugunsten des FCS. Von einem Kopfball Belusas nach Ecke von rechts abgesehen, war fortan nämlich die Luft ´raus bei den Hausherren. Stoppenberg siegte letztendlich dank weiterer Treffer von Burak und D2-Leihgabe Zein etwas zu hoch mit 4:0.

Im Halbfinale am 19.11. lauten die Begegnungen des D-Jugend-Kreispokals Essen Nord/West dann Adler Union Frintrop - SG Schönebeck und FC Stoppenberg - ESC Preußen. Der Blog versucht, beim ersten Spiel vorbeizuschauen.

DJK Dellwig: Timo - Marvin, Florian (31.´ Dennis), Tim, Aidan (57.´ Lucas) - Yannis - Bomber (25.´ Julian), Hussein, Nana (31.´ Bomber/ 39.´ Nana/ 50.´ Florian).

FC Stoppenberg: Robin - Daniel, Dennis, Patrick (56.´ Emre) - Luca, Amon, Zein (38.´ Burak/ 55.´ Zein), Julian (47.´ Dennis) - Dennis (21.´ Yannick).

Tore: 0:1 (21.´) Amon/ 0:2 (52.´/ ET) Florian, 0:3 (54.´) Burak, 0:4 (59.´) Zein.

Schiedsrichter: Adrian Wolbeck (RuWa Dellwig)

Zuschauer: 35


       
       
       
       

Fotos: cso
Bild anklicken für größere Darstellung.
 
[ zurück ]
Unser Wiki
» Deutscher Nationalspieler «
» Mark Zeh «
» Benny Christ «
» Paul «
» Derby «
» Niederrheinpokal «
» Stefan Janßen «
» Sunay Acar «
» Coole Uhlen «
» Eugen & Akkordmalocher «
» TuS 64 Bösinghoven «
» ... «