26.09.2017:FC Alanya II - FC Saloniki II (cso sammelt einen seiner letzten noch fehlenden Essener Grounds)
30.09.2017: Düsseldorf Typhoons U16 - Assindia Cardinals U16 (cso guckt auch Football auswärts)
01.10.2017: SC Düsseldorf-West - ETB Schwarz-Weiß (cso sammelt noch einen Düsseldorfer Ground)
10.10.2017: DJK Adler-Union Frintrop - TuS Essen-West 1881 (kein Ground, aber immerhin Kreispokal)
Mobil

Grounds

2017/2018 (32)
2016/2017 (143)
2015/2016 (165)
2014/2015 (187)
2013/2014 (108)
2012/2013 (143)
2011/2012 (138)
2010/2011 (28)
2009/2010 (29)
2008/2009 (31)
2007/2008 (2)
2006/2007 (2)
2005/2006 (1)
2005-2018 (1009)

Gästebuch

Cooles

Über uns
Impressum



Vintage
ETB-Fanclub SWR e.V.
· Chronik ·
· Uhlengruft ·
· Spieler des Jahres ·
· 100-Freunde-Wand ·

17.10.2014 / cso Mobilansicht
2. Bundesliga:
VfL Bochum 1848 - SV Darmstadt 98 1:1 (0:1)
Das enthusiasmierendste 1:1 der Saison

"Bloß nicht wieder 1:1," dachten vor dem Anpfiff wohl die meisten der knapp 20.000 leidgeprüften Zuschauer an der Castroper Straße. Fünf Heimspiele hatte es in der 2. Bundesliga für den VfL Bochum bislang gegeben, und fünfmal lautete das Resultat 1:1 - einzigartig in der Geschichte der Bundesliga und gleichzeitig vollkommen unbefriedigend für die Fans der Blau-Weißen.

Diemal löste das gewohnte Ergebnis aber wahre Jubelstürme aus, und das kam so: 94 Minuten waren gespielt, als Schiedsrichter Robert Hartmann aus dem Allgäu beim Stand von 0:1 noch einmal auf Freistoß für den VfL Bochum entschied. Tobias Weis flankte das Leder von der linken Außenbahn in den Darmstädter Strafraum. Über Umwege landete der Ball beim aufgerückten Torwart Andreas Luthe, der von der Grundlinie zurück ins Gewühl köpfte. Mikael Forssell tat das, was ein Knipser zu tun hat, und löste mit seinem Treffer eine nicht mehr für möglich gehaltene Euphorie auf den Rängen aus. Schiedsrichter Hartmann pfiff die Begegnung gar nicht mehr an, und so störte es auch keinen, dass VfL-Trainer Peter Neururer auf den Platz gelaufen war, um Kapitän Andreas Luthe zu herzen. Wäre der schlaksige Torwart nicht ohnehin schon Publikumsliebling im Ruhrstadion, spätestens nach dem heutigen Freitagabend wäre er es.

Der Rest des Spiels ist schnell erzählt. Um exakt 18:39 Uhr griff Robert Hartmann nach einem Foul von Aytac Sulu zum ersten Mal in der Geschichte der Bundesliga zum Freistoßspray, um eine Mauer in Schaum zu gießen. Wenig später köpfte Darmstadts Romain Brégerie seinen Gegenspieler Michael Gregoritsch an, von dessen Oberkörper der Ball in Zeitlupentempo, aber doch unhaltbar ins Bochumer Tor trudelte. Der VfL reagierte geschockt und brachte kaum mehr etwas zustande. Vor allem Gregoritsch leistete sich einen Ballverlust nach dem anderen; wenn überhaupt etwas zusammenlief bei den Hausherren, dann über die rechte Seite, wo Stefano Celozzi und Yusuke Tasaka einen ordentlichen Job machten. Darmstadt beschäftigte Bochum mit aggressivem Forechecking, und machmal gingen gleich drei Lilien auf den ballführenden Blau-Weißen los. In der zweiten Halbzeit beorderte Dirk Schuster seine Mannen etwas nach hinten, und der bar jeder Kreativität agierende VfL biss sich an der gut gestaffelten Darmstädter Hintermannschaft die Zähne aus. Kein einziger Schuss kam auf das Tor von Christian Mathenia - bis zur 95. Minute.

Da das nächste Spiel des VfL Bochum aus dem Schreiber dieser Zeilen nachvollziehbaren Gründen boykottiert werden soll, verweist der Blog lieber auf das kommende Heimspiel am 02.11. gegen 1860 München, das ganz bestimmt nicht wieder 1:1 enden wird, oder?

VfL Bochum: Luthe - Celozzi, Cacutalua, Fabian, Holthaus - Tasaka (70.´ Weis), Latza, Losilla, Gregoritsch (70.´ Forssell) - Terodde, Sestak (46.´ Terrazzino).

Darmstadt 98: Mathenia - Balogun, Brégerie, Sulu, Holland - Kempe, Gondorf (90.´ Sailer), Behrens, Jungwirth, Heller (87.´ Sirigu) - Stroh-Engel (73.´ König).

Tore: 0:1 Bregerie (10.´)/ 1:1 (90.´+5) Forssell.

Schiedsrichter: Robert Hartmann (SV Krugzell)

Zuschauer: 19.681
[ zurück ]
Unser Wiki
» Paul «
» Coole Uhlen «
» Eugen & Akkordmalocher «
» TuS 64 Bösinghoven «
» TSV Meerbusch «
» SV Hönnepel-Niedermörmter «
» Spvg Schonnebeck 1910 «
» FC Kray «
» Manfred Wölpper «
» Niederrheinpokal «
» Frank Kontny «
» ... «