26.09.2017:FC Alanya II - FC Saloniki II (cso sammelt einen seiner letzten noch fehlenden Essener Grounds)
30.09.2017: Düsseldorf Typhoons U16 - Assindia Cardinals U16 (cso guckt auch Football auswärts)
01.10.2017: SC Düsseldorf-West - ETB Schwarz-Weiß (cso sammelt noch einen Düsseldorfer Ground)
10.10.2017: DJK Adler-Union Frintrop - TuS Essen-West 1881 (kein Ground, aber immerhin Kreispokal)
Mobil

Grounds

2017/2018 (32)
2016/2017 (143)
2015/2016 (165)
2014/2015 (187)
2013/2014 (108)
2012/2013 (143)
2011/2012 (138)
2010/2011 (28)
2009/2010 (29)
2008/2009 (31)
2007/2008 (2)
2006/2007 (2)
2005/2006 (1)
2005-2018 (1009)

Gästebuch

Cooles

Über uns
Impressum



Vintage
ETB-Fanclub SWR e.V.
· Chronik ·
· Uhlengruft ·
· Spieler des Jahres ·
· 100-Freunde-Wand ·

28.09.2014 / cso Mobilansicht
Kreisliga A Essen SO:
ETB Schwarz-Weiß II - SV Burgaltendorf II 0:1 (0:0)
Klare Leistungssteigerung bleibt unbelohnt

Mehr als deutlich verbessert im Vergleich zur Vorwoche präsentierte sich am Sonntag die Kreisliga-Reserve des ETB Schwarz-Weiß. Im Heimspiel gegen den SV Burgaltendorf II stand nicht nur die Dreierkette besser, auch in der Kreativabteilung und der Offensive gelang der Elf von Walied Samadi erfreulich viel.

Dass es am Ende wieder keine Punkte für die Schwarz-Weißen gab, lag vor allem am Fehlen eines echten Knipsers - Lucas Lichtneger musste in Abwesenheit von Tim Schultz das Tor hüten. Drei vielversprechende Konter fuhr der ETB nämlich, und dreimal fehlte es an einem Vollstrecker: Vier Minuten vor dem Ende einer ereignisarmen ersten Halbzeit bekam der SVA nach fairem Hinweis der Gastgeber einen Eckball zugesprochen - Lichtneger hatte sich nicht getraut, einen Querschläger von Shqipron Simnica aufzunehmen -, aus welchem heraus Kapitän Milan Kremer einen Gegenstoß initiierte; Given Amankwaa legte den finalen Ball quer, fand aber kein Durchkommen. Kurz nach der Pause war es Sascha Zang, dessen Querpass (die beiden anwesenden ETB-Anhänger hätten sich stattdessen lieber einen Schussversuch mit Links gewünscht) in ähnlicher Situation, wieder auf Zuspiel von Kremer, abgefangen wurde. Eine halbe Stunde vor Schluss dann Roman Herholz mit Pass auf den schnellen Patrick Hallermann, der sich im Laufduell durchsetzen konnte und Sascha Zang bediente; diesem versprang der Ball leicht, und so gab es nur Eckball.

Viel Gefährliches war indessen auch vom SV Burgaltendorf II nicht zu sehen gewesen. Einen genau richtig gespielten, tiefen Pass von Marc-André Rippert zu Coskun Karabulut konnte Ismail Korkmaz klären (9.´), und auch bei einer Kombination von Karabulut, Philip Rühr und Marc-André Rippert hieß der Sieger erneut Isi Korkmaz (54.´). Genau in dieser Phase zwischen der 50. und 75. Spielminute drehte Burgaltendorf kurzzeitig auf und hatte durch Sebastian Korstick per Kopf und Florian Jahns per Volleyschuss zweimal die Möglichkeit zur Führung. Ein folgenschwerer Ballverlust des jungen ETB-Rechtsaußen Given Amankwaa gegen Alexander Sieberath zwanzig Meter vor dem eigenen Tor ermöglichte dann genau diese: Obwohl sich Lucas Lichtneger und Ismail Korkmaz mehrfach dazwischenwarfen, konnte Coskun Karabulut den Ball am Ende doch noch ins Tor stochern.

Dreimal hatte der ETB II anschließend die Chance zum Ausgleich und war dreimal vom Pech verfolgt. David Heckers Kopfball-Abnahme einer Ecke von Roman Herholz kratzte Alexander Sieberath im letzten Moment von der Linie (79.´), bei einem feinen Zuspiel von Patrick Hallermann auf Sascha Zang entschied der Unparteiische Christos Vainas auf Abseits (82.´), und Oliver Scholz, heute der einzig verfügbare Einwechselspieler, setzte seinen Versuch gegen die Latte (89.´). In der zweiten Minute der Nachspielzeit tankte sich auf der anderen Seite Karabulut gegen Shqipron Simnica durch und bediente Felix Timmers mustergültig, der das Kunststück fertigbrachte, aus einem Meter Entfernung weit über das leere ETB-Tor zu schießen.

Zumindest eine Punkteteilung wäre für die ersatzgeschwächte ETB-Reserve also möglich und verdient gewesen. Zeit zum Kopf-in-den-Sand-Stecken bleibt glücklicherweise wenig, denn schon am nächsten Sonntag gastieren die Schwarz-Weißen bei der SG Kupferdreh-Byfang. Anstoß ist um 15:00 Uhr im Wilhelm-Haneke-Stadion am Hinsbecker Berg - ein erweitertes Heimspiel also für den Blog.

ETB II: Lichtneger - Simnica, Kremer, Korkmaz - Amankwaa, Peters, Hallermann, Hecker (83.´ Scholz), Sandforst - Zang, Herholz.

SVA II: Kerkhof - Korstick, Hamp, T. Rippert - Sieberath, Papadopoulos, Jahns (85.´ Lelgemann), Rühr (81.´ D. Timmers), F. Timmers - Karabulut, M.A. Rippert (72.´ Hasanovic).

Tore: - / 0:1 (71.´) Karabulut.

Schiedsrichter: Christos Vainas (FC Rot-Weiss Dorsten)

Zuschauer: 12
[ zurück ]
Unser Wiki
» Paul «
» Coole Uhlen «
» Eugen & Akkordmalocher «
» TuS 64 Bösinghoven «
» TSV Meerbusch «
» SV Hönnepel-Niedermörmter «
» Spvg Schonnebeck 1910 «
» FC Kray «
» Manfred Wölpper «
» Niederrheinpokal «
» Frank Kontny «
» ... «