26.09.2017:FC Alanya II - FC Saloniki II (cso sammelt einen seiner letzten noch fehlenden Essener Grounds)
30.09.2017: Düsseldorf Typhoons U16 - Assindia Cardinals U16 (cso guckt auch Football auswärts)
01.10.2017: SC Düsseldorf-West - ETB Schwarz-Weiß (cso sammelt noch einen Düsseldorfer Ground)
10.10.2017: DJK Adler-Union Frintrop - TuS Essen-West 1881 (kein Ground, aber immerhin Kreispokal)
Mobil

Grounds

2017/2018 (32)
2016/2017 (143)
2015/2016 (165)
2014/2015 (187)
2013/2014 (108)
2012/2013 (143)
2011/2012 (138)
2010/2011 (28)
2009/2010 (29)
2008/2009 (31)
2007/2008 (2)
2006/2007 (2)
2005/2006 (1)
2005-2018 (1009)

Gästebuch

Cooles

Über uns
Impressum



Vintage
ETB-Fanclub SWR e.V.
· Chronik ·
· Uhlengruft ·
· Spieler des Jahres ·
· 100-Freunde-Wand ·

21.09.2014 / cso Mobilansicht
A-Junioren-Kreisleistungsklasse:
TuSEM Essen - DJK Adler Union Frintrop 0:6 (0:2)
Klare Angelegenheit für Adlers U19

Den vierten Sieg im vierten Spiel fuhr am Sonntagnachmittag die A-Jugend von Adler Union Frintrop in der Kreisleistungsklasse ein - und wartete mit dem Toreschießen freundlicherweise so lange, bis der Blog vom vorangegangenen Kreisligaspiel des ETB II an den Fibelweg geradelt war.

Adler Union beschäftigte TuSEM von Anfang an in dessen eigener Hälfte und brachte die Defensive der Gastgeber in Person von Malte Schneemann, Lukas Espenhahn und Jonas Rübertus ein um´s andere Mal in arge Schwierigkeiten. Der erste richtig gefährliche Torschuss der Partie ging jedoch an den TuSEM: Raphael Heim spielte den Ball in die Schnittstelle der Adler-Viererkette, Justin Jansen versuchte es mit einem Flachschuss, und Tim Hillmann im Tor der Gäste musste sich richtig lang machen, um einen Gegentreffer zu verhindern. Frintrop setzte sein Spiel ungeachtet dieses Schreckmoments weiter konsequent fort und ließ sich auch durch Pech im eigenen Abschluss nicht aus dem Konzept bringen. Paul Quildies, aufgerückter Innenverteidiger, schoss TuSEM-Torwart Ole Buers den Ball vor die Brust, Jonas Rübertus vergab den Abpraller (21.´). Einen Schuss von Lukas Espenhahn klärte Buers zur Ecke (25.´), ein Fünf-Meter-Kopfball von Jan Cassola auf Flanke von Christos Tsikrikas ging am Tor vorbei (29.´), dann tunnelte Jonas Rübertus Keeper Ole Buers, aber es gab nur Eckball (32.´). Erlösend, aber auch reichlich seltsam fiel vier Minuten später das 0:1 durch einen harmlos wirkenden Fernschuss von Lukas Espenhahn. Nach einem Einwurf für TuSEM eroberte wenig später Jonas Rübertus den Ball, setzte Malte Schneemann in Szene, und der Drops war nach Ansicht der meisten der etwa 40 Zuschauer am Fibelweg noch vor der Pause gelutscht - zu überlegen in Disziplin, Laufstärke und Technik präsentierte sich Adler Union. Einen weiteren Schuss von Lukas Espenhahn konnte der weit vor seinem Tor stehende Ole Buers noch mit einer Hand zur Ecke entschärfen, die ihm Jan Cassola dann in die fangbreiten Arme köpfen sollte.

Nach der Halbzeitpause parierte Buers zunächst einen Schuss von Resul Duran (55.´), dann zeigte sich zur Abwechslung mal die TuSEM U19: Ein Spielzug über Raphael Heim, Pascal Reiprich und Antonio Asanovic, dessen kurzzeitige Hereinnahme das Spiel der Gastgeber spürbar schneller machte, endete tatsächlich mit einem Torschuss. Das war es dann aber auch mit der TuSEM-Herrlichkeit, und Adler Union schraubte das Ergebnis weiter nach oben: Eine Einzelaktion von Lukas Espenhahn, der wie ein Slalomläufer scheinbar mühelos durch die statischen Abwehrspieler dribbelte, brachte das 0:3. Eine Kombination - eingeleitet durch Linksaußen Jonas Rübertus, weitergespielt auf Paul Quildies, der nach der Einwechslung von Tobias Kießlich einen guten Job als Rechtsverteidiger machte, und vollendet durch Resul Duran - bescherte den Gästen das vierte Tor. Dann legte Mittelfeldstratege Tobias Graven, gerade für Duran eingewechselt, Jonas Rübertus das 0:5 auf. Zuletzt krönte Rübertus seinen Auftritt mit einem Zuckerpass auf Jan Cassola, der das halbe Dutzend voll machte.

Einige der heute erfolgreichen Adler-Spieler wird der Blog übrigens am 29. Oktober wiedersehen, wenn das Don-Bosco-Gymnasium Essen in der ersten Runde der A-Jugend-Schulstadtmeisterschaft antritt. Der Schreiber dieser Zeilen, der letztes Jahr als Krankheitsvertretung des Trainers einspringen durfte, wird sich heuer aber mit dem Texten und Fotographieren begnügen.

TuSEM U19: Buers - Eklou (84.´ Gerhards), Prang, Allitou - Henter (24.´ Treptau), Grafers, Heim, Voigt (70.´ Seitz) - Reiprich - Jansen (46.´ Asanovic/ 62.´ Jansen), Jütte.

Adler Union U19: Hillmann - C. Cassola (53.´ Kießlich), Quildies, Toepelt, Tsikrikas (73.´ Pohlmann) - J. Cassola (46.´ Molly), Gelin (82.´ J. Cassola) - Schneemann, Duran (67.´ Graven), Rübertus - Espenhahn.

Tore: 0:1 (36.´) Espenhahn, 0:2 (39.´) Schneemann/ 0:3 (64.´) Espenhahn, 0:4 (67.´) Duran, 0:5 (69.´) Rübertus, 0:6 (85.´) J. Cassola.

Schiedsrichter: Dirk Orlowski (TuRa 86 Essen)

Zuschauer: 40
[ zurück ]
Unser Wiki
» Paul «
» Coole Uhlen «
» Eugen & Akkordmalocher «
» TuS 64 Bösinghoven «
» TSV Meerbusch «
» SV Hönnepel-Niedermörmter «
» Spvg Schonnebeck 1910 «
» FC Kray «
» Manfred Wölpper «
» Niederrheinpokal «
» Frank Kontny «
» ... «