19.09.2017: DJK Adler Union Frintrop - Barisspor 84 (cso beim Kreispokal)
30.09.2017: Düsseldorf Typhoons U16 - Assindia Cardinals U16 (cso guckt auch Football auswärts)
Mobil

Grounds

2017/2018 (28)
2016/2017 (143)
2015/2016 (165)
2014/2015 (187)
2013/2014 (108)
2012/2013 (143)
2011/2012 (138)
2010/2011 (28)
2009/2010 (29)
2008/2009 (31)
2007/2008 (2)
2006/2007 (2)
2005/2006 (1)
2005-2018 (1005)

Gästebuch

Cooles

Über uns
Impressum



Vintage
ETB-Fanclub SWR e.V.
· Chronik ·
· Uhlengruft ·
· Spieler des Jahres ·
· 100-Freunde-Wand ·

14.09.2014 / cso Mobilansicht
Kreisliga A Essen SO:
SuS Niederbonsfeld - ETB Schwarz-Weiß II 5:2 (3:0)
"Zwischen dem Sehen, Verstehen und Umsetzen sind zahlreiche Schritte einzuüben."

2:0 für Niederbonsfeld stand es, als diese Weisheit aus dem schwarz-weißen Lazarett dem Blog eine Überschrift nach Maß lieferte. Verstanden hatte das Team von Walied Samadi schon vor dem Anpfiff, dass es gegen die Spitzentruppe von SuS Niederbonsfeld schwer werden würde. Zwar waren die Hattinger in der Vorwoche gegen Blau-Gelb Überruhr unterlegen, doch auch die ETB-Reserve hatte eine Pleite zu verkraften - und zwar die vierte in Serie.

Recht gut gestaffelt verschanzte sich der ETB folglich in der eigenen Hälfte und versuchte, möglichst lange die Null zu halten. Niederbonsfeld setzte derweil auf lange Bälle und hatte vor allem über die linke Angriffsseite, wo der junge Given Amankwaa gegen Jan-Christian Manske und René Bien einen schweren Stand hatte, öfters Erfolg. Erstmals richtig gefährlich wurde ein solcher Spielzug in der 14. Minute, als Bien auf´s lange Eck zielte; Behelfstorwart Lucas Lichtneger konnte nur noch hoffen, und tatsächlich zischte der Ball knapp vorbei. Ein abgefälschter Flachschuss von Timo Kemper nach Ecke von rechts (s. Foto) brachte die Gastgeber wenig später aber doch in Front und die ETBer in kurzzeitige Unordnung. Keine sechzig Sekunden nach dem 1:0 kam Kemper am Elfmeterpunkt frei zum Fallrückzieher und erhöhte mühelos auf 2:0. Lichtneger mit starker Parade gegen Oliver Machon (29.´) und der Innenpfosten gegen SuS-Kapitän Axel Schneider (40.´) verhinderten einstweilen Schlimmeres, aber eine Minute vor der Halbzeit war es dann doch so weit: Ein viel zu flacher Abschlag von Lucas Lichtneger landete bei Hartmut Brand, der mit René Bien und Timo Kemper die ETB-Dreierkette ausspielte; am Ende knipste Kemper per Seitfallzieher seinen Hattrick perfekt. Kleine Chancen für die Schwarz-Weißen hatte nur Sascha Zang per Kopf nach Freistoß von Christian Scheidig (21.´) und per Distanzschuss (45.´).

Alles klar also an der Kohlenstraße? Von wegen! In Hälfte zwei bahnte sich ein völlig verrücktes Spiel an. Auf der einen Seite scheiterten die Niederbonsfelder reihenweise am krakenhaften Lucas Lichtneger, auf der anderen erzielte der ETB II aus dem Nichts heraus plötzlich zwei Kontertore: Zunächst verkürzte Milan Kremer im Zusammenspiel mit Oliver Scholz auf 3:1, dann besorgte Scholz selbst nach Zuspiel von Roman Herholz den Anschlusstreffer. Bei noch zehn Minuten auf der Uhr und einem Mann Überzahl - René Bien hatte seine Farben durch eine Unbeherrschtheit dezimiert - keimte leise Hoffnung bei den zahlreichen gesperrten und verletzten ETB-Spielern sowie den drei mitgereisten Anhängern auf. Zu deren Leidwesen schaffte es SuS Niederbonsfeld aber, sich nochmals aufzuraffen und das Spiel mit zwei Toren von Martin Weiß und Timo Kemper zu beenden.

Bis beim ETB II am 1. November die Spielberechtigungen für die dringend benötigten neuen Kräfte vorliegen, wird es noch eine Weile dauern. Weitere Pleiten sollten bis dahin niemanden am Uhlenkrug überraschen, aber es sei allen Interessierten gesagt, dass sich die heute nur zwölf Aktiven und ihr Trainer mächtig ins Zeug gelegt haben, um den Schaden zu begrenzen. Die nächste Chance auf Zählbares bietet sich der Reserve am nächsten Sonntag, wenn um 13:00 Uhr Yurdum Spor Essen am Krausen Bäumchen zu Gast ist.

SuS Niederbonsfeld: Wehmöller - Manske, Brüning, Ising, Machon (75.´ Bachmann) - Keßler (55.´ Karalic), Schneider - Brand, Janura (68.´ Weiß), Bien - Kemper.

ETB II: Lichtneger - Simnica, Scheidig (46.´ Schultz), Hecker - Kremer - Amankwaa, Hallermann, Herholz, Sandforst - Scholz, Zang.

Tore: 1:0 (23.´) Kemper, 2:0 (24.´) Kemper, 3:0 (44.´) Kemper/ 3:1 (72.´) Kremer, 3:2 (80.´) Scholz, 4:2 (82.´) Weiß, 5:2* (83.´) Kemper. * vom Schiedsrichter nicht notiert

Gelb-Rot: Bien (61.´/ Unsportlichkeit)

Schiedsrichter: Nico Willnat (FC Kray)

Zuschauer: 35


       
       
       
       

Fotos: cso
Bild anklicken für größere Darstellung.
 
[ zurück ]
Unser Wiki
» Manfred Wölpper «
» Niederrheinpokal «
» Frank Kontny «
» Dirk Helmig «
» Benny Christ «
» Björn Matzel «
» Mark Zeh «
» Patrick Notthoff «
» GENO-Cup «
» Manfred Rummel «
» Abdou-Nassirou Ouro-Akpo «
» ... «