19.11.2017: Düsseldorfer SC 99 - ETB Schwarz-Weiß (cso sammelt einen Ground und der ETB vielleicht drei Punkte)
Mobil

Grounds

2017/2018 (62)
2016/2017 (143)
2015/2016 (165)
2014/2015 (187)
2013/2014 (108)
2012/2013 (143)
2011/2012 (138)
2010/2011 (28)
2009/2010 (29)
2008/2009 (31)
2007/2008 (2)
2006/2007 (2)
2005/2006 (1)
2005-2018 (1039)

Gästebuch

Cooles

Über uns
Impressum



Vintage
ETB-Fanclub SWR e.V.
· Chronik ·
· Uhlengruft ·
· Spieler des Jahres ·
· 100-Freunde-Wand ·

31.08.2014 / pjg Mobilansicht
Oberliga Niederrhein:
Sportfreunde Baumberg - VfB Homberg 1:0 (0:0)
Tiefschlag für den VfB Homberg: Trotz deutlicher Überlegenheit der Gäste ging heute die Oberliga-Begegnung bei den Sportfreunden Baumberg mit 0:1 verloren. Das Siegtor fiel in der vorletzten Minute der regulären Spielzeit, damit liegen die Gelb-Schwarzen als einziges punktloses Team am Tabellenende.

Trainer Günter Abel schickte eine gegenüber den Vorwochen deutlich veränderte Elf auf das Feld: Youngster Thorsten Kogel stand an Stelle von Patrick Polk in der Innenverteidigung, Muhamet Attris spielte für den an einem Muskelfaserriß laborierenden Dennis Konarski rechts in der Viererkette, in der auf der linken Seite Ognjen Petrovic agierte. Die Doppel-Sechs bildeten Cengizhan Erbay und Fabian Hastedt, Oguzhan Cuhaci spielte auf der Zehn.

Die Gastgeber hatten im ersten Durchgang zwei Aktionen im Homberger Strafraum, nach fünf Minuten klärte Dominik Weigl resolut gegen Louis Klotz, unmittelbar vor dem Pausenpfiff segelte eine Flanke von Nils Esslinger von der rechten Seite parallel zur Torlinie an Freund und Feind vorbei. Dazwischen dominierte der VfB Homberg die Partie, schaffte es aber nicht, zwingende Chancen herauszuspielen. So waren es Schüsse von Tobias Schiek (12.), Mo Attris (18.) oder ein Kopfball von Almir Sogolj nach einer Flanke von Ognjen Petrovic (34.), die ein wenig für Gefahr sorgten. Bis zum Seitenwechsel blieb es torlos, die Homberger Abwehr um die Innenverteidiger Thomas Schlieter und Thorsten Kogel stand sicher.

Nach dem Wiederanpfiff ging es ähnlich weiter, aber die Gäste legten den Ball zu oft quer, anstatt es mal direkt zu versuchen. Auch gut vorgetragene Angriffe wie in der 51. Minute, als Cengizhan Erbay, Oguzhan Cuhaci und Jura Adolf den Ball an den Strafraum brachten, verpufften letztendlich genauso wie vielversprechende Kombinationen von Mo Attris und Fabian Hastedt (62.), Enes Balci und Almir Sogolj (85.) oder Cuhaci und Sogolj (88.). Da Dominik Weigl nach einem Baumberger Konter in der 55. Minute den strammen Schuß von Nils Esslinger aus dem Toreck geboxt hatte, sah alles nach einem torlosen Unentschieden aus. Dann aber kam die 89. Minute: Die Homberger Abwehr ließ einen langen Ball durchrutschen, Nutznießer war Ivan Pusic, der den Ball aus sechs Metern in die kurze Ecke schob. So standen die Gäste am Ende trotz der besten Saisonleistung mit leeren Händen da und verließen entsprechend frustriert das Mega-Stadion.

Weiter geht es für den VfB Homberg in zwei Wochen mit einem Heimspiel gegen TURU Düsseldorf, am nächsten Sonntag steht das Pokalspiel bei Schwarz-Weiß Essen auf dem Programm.

VfB Homberg: Weigl - Attris, Schlieter, Kogel, Petrovic - Erbay, Hastedt - Schiek (58. Balci), Cuhaci, Adolf (67. Rölver) - Sogolj (86. Kowalski)

Tor: 1:0 (89.) Pusic

Besonderes Vorkommnis: Daniele Kowalski sieht nach dem Abpfiff wegen einer Unsportlichkeit die rote Karte.

Schiedsrichter: Christian Bock (Essen)

Zuschauer: 150


       
       
       
       
       

Fotos: pjg
Bild anklicken für größere Darstellung.
 
[ zurück ]
Unser Wiki
» Mark Zeh «
» Benny Christ «
» Paul «
» Derby «
» Niederrheinpokal «
» Stefan Janßen «
» Sunay Acar «
» Coole Uhlen «
» Eugen & Akkordmalocher «
» TuS 64 Bösinghoven «
» TSV Meerbusch «
» ... «